Skinny Jeans Cellulite

Aufgepasst!

Zu enge Hosen: So verursachen Skinny Jeans Cellulite

Alannah Benfer am 31.03.2019

Skinny Jeans gehören seit vielen Jahren zu den absoluten Denim-Favoriten. So ziemlich jede Frau hat mindestens ein Modell bei sich im Schrank hängen. Während sie uns nach außen hin einen echten Knackpo zaubert, soll die beliebte Röhre gleichzeitig aber auch Cellulite begünstigen. Wir verraten dir, unter welchen Umständen das Tragen einer Skinny Jeans gefährlich werden kann.

Welche Jeans passt zu mir? — Dein Denim-Guide

Artikel lesen

Enge Jeans sind eines der Must-have-Basics schlechthin. Schließlich lassen sich mit ihnen schnell verschiedene Looks kreieren. Dazu lange Beine und ein runder Apfelpo – was will Frau mehr? Eine ärztliche Untersuchung, die im Fachmagazin Journal of Neurology, Neurosurgery, and Psychiatry erschien, verrät allerdings, dass unsere Lieblingsjeans auch ihre Schattenseite haben. Tatsächlich können durch häufige Kniebeugen in zu engen Hosen Muskelfasern verletzt, und das Nervensystem geschädigt werden.

Durchblutungsstörungen durch Skinny Jeans

Die Mediziner sprechen in ihren Aufzeichnungen von einem ganz bestimmten Fall. Eine 35-jährige Frau musste nach einem Umzug ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ihre Knie und Beine wären durch das ständige Heruntergehen in die Hocke stark angeschwollen. Durch die Schwellung verlor die Frau das Gefühl in ihren Beinen und konnte nicht mehr laufen. Als sie in der Notaufnahme ankam, saß ihre Jeans mittlerweile so eng, dass sie nur mir einer Schere aus ihr befreit werden konnte. Die Schlussforderung der behandelnden Ärzte: Die Skinny Jeans hatte ein Muskelkompressionssyndrom hervorgerufen. Die Blutzirkulation war also stark eingeschränkt und dadurch sind Schwellungen entstanden.

Du willst gegen deine Cellulite vorgehen? Diese 5 Tricks helfen dir!

Artikel lesen

Durchblutungsstörungen können Cellulite hervorrufen

Passiert so etwas einmal und es wird schnell reagiert, muss man sich wahrscheinlich keine Sorgen um Folgeschäden machen. Sollten Skinny Jeans allerdings häufig dafür sorgen, dass die Blutzirkulation gestört wird, kann Orangenhaut die Folge sein. Sauerstoff und wichtige Nährstoffe können durch die Quetschung nicht mehr an die richtigen Stellen transportiert werden. Gleichzeitig zur Cellulite können auch Krampfadern entstehen und die Muskeln und Nerven geschädigt werden.

Skinny Jeans in der richtigen Größe

Damit du davor verschont bleibst, ist es wichtig, auch eng sitzende Hosen immer in der richtigen Größe zu kaufen. Wenn die Jeans schon beim ersten Anziehen kneift und zwickt, ist es wohl ein Zeichen dafür, dass du lieber auf eine Nummer größer zurückgreifen solltest. Ansonsten probier doch einfach mal andere Denim-Varianten. 2019 sind nämlich vor allem die weit geschnittenen Modelle angesagt:

Hauptsache weit: Das sind die größten Hosen-Trends 2019

Artikel lesen

Wusstest du, dass zu enge Jeans so gefährlich sein können, oder hast vielleicht selbst Erfahrungen damit gemacht? Dann verrate es und gerne in den Kommentaren.

Bildquelle:

Jelena Danilovic/iStock


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?