Woman trying on jeans
Helena Serbentam 14.06.2018

Jeans sind nur etwas für schlanke Frauen mit der perfekten X-Figur? Nein, es gibt für jede Frau eine Jeans, die ihr steht. Egal, ob du einen kleinen Bauch, kräftige Oberschenkel oder einen flachen Po hast: Wir zeigen dir, welche Jeans zu dir und deiner Figur am besten passt.

Jede Jeans-Form betont unterschiedliche Körperstellen. Deshalb ist es wichtig ein Modell zu wählen, das deine Schokoladenseiten hervorhebt und deine Problemzonen dezent vertuscht. Anhand deiner Körpermerkmale kannst du zunächst ermitteln, welche Körperform auf dich zutrifft. Danach zeigen wir dir welche Jeans es gibt und welcher Figur sie stehen.

Körperformen

Körperformen V, H, X, A und O

Von links nach rechts siehst du hier die Körperformen V, H, X, A und O.

A-Figur

Schmale Schultern, ein zierlicher Rücken, ein filigraner Brustkorb mit meist kleinen Brüsten in Kontrast zu einer langen schmalen Taille und ein flacher Bauch führen in eine stark ausgeprägte Hüfte und definieren eine A-Figur. Die Hüfte ist breiter als die Schultern, weshalb die Figur auch als Birnenform bekannt ist. Dazu kommen meist starke Oberschenkel und ein runder Po.

V-Figur

Hier sind Schultern und Oberkörper breiter und rundlicher als Taille und Hüfte. Ein voller Busen, schlanke Beine und runde Hüften sind die typischen Eigenschaften dieser Körperform. Oberarme und der Bauch sind dagegen anfällig für kleine Fettpolster, der Rücken ist breit und der Po eher klein und flach.

O-Figur

Die Körpermitte bildet bei der O-Figur den Schwerpunkt. Der Körper wirkt dadurch rundlich. Die Oberweite und Hüften sind meist voll und der Bauch rund. Die Unterarme und Beine sind dagegen oft sehr schlank. Die Figur wird auch Bambus- oder Rubensfigur genannt.

X-Figur

Die X-Figur wird auch Sanduhr oder Wespentaille genannt und zeichnet sich durch weibliche Rundungen mit großem Busen, schlanker Taille, flachem Bauch und wohlgeformten Hüften aus, wobei Schultern und Hüften in etwa gleich breit sind. Die Taille wirkt dadurch schmal. Po und Oberschenkel sind rund und weich.

H-Figur

Diese sportlich schlaksige Körperform, die auch Röhre oder Tulpe genannt wird, zeigt sich in einem linearen Körperbau. Schultern, Busen und Hüfte bewegen sich auf einer geraden Linie, Taille und Po sind kaum ausgeprägt und wirken dadurch eher flach.

Diese Jeans passen zu deiner Figur

Schlaghose

Schlaghosen* sind ab dem Knie ausgestellt. Dadurch machen sie lange Beine und strecken die Silhouette. So kreieren sie einen optischen Ausgleich zu runden Hüften und kräftigen Oberschenkeln. Diese Hose ist ideal für A- und O-Figuren. Du kannst sie mit hohen Plateauschuhen oder Wedges kombinieren und die Taille betonen, z. B. mit einem Gürtel oder einem engen Shirt.

Schlaghose

Schlaghosen zaubern Konturen.

Marlenhose oder Culottes

Die weiten Hosen zaubern durch eine gigantische Beinlinie und hohe Taille eine Silhouette, die auch H- und V-Figuren eine Wespentaille zaubern. Culottes* stehen aber auch allen anderen sehr weiblichen Figurtypen. Dazu passen Pumps und Stilettos.

Boyfriend Jeans oder Mom Jeans

Boyfriend-Jeans* wirken lässig, sorgen für Bewegungsfreiheit. Der Schnitt und die grobe Waschung, oft mit Used-Look, sind von Herrenjeans inspiriert. Mit schicken, flachen Sneakers oder der Ballerinas können große Frauen diese Jeans gut kombinieren, kleine Frauen sollten Absatz tragen. Der Stil steht X-, A- und O-Figuren, allerdings solltest du, wenn du kräftige Oberschenkel hast, eine beinumspielende Version wählen. Mit breiter Taille solltest du zum höheren Bund greifen, also eine Mum Jeans* wählen.

Boyfriend Jeans stehen auch Mädels.

Boyfriend Jeans stehen auch Mädels.

Skinny Jeans und Röhrenhosen

Die Hose, die durch extrem eng sitzende Beine betont wird, besitzt meist einen Stretch-Anteil, der sie dennoch bequem macht. Auch Frauen mit kräftigem Po und Oberschenkeln steht die Röhrenjeans*, denn sie zaubert Konturen und Festigkeit. Zusammen mit einem weiten Oberteil wie einer Tunika oder Oversized-Pulli lassen sich Rundungen gut verstecken. Nur Frauen mit kräftigen Waden sollten auf Skinny Jeans verzichten. Mit aufgenähten Gesäßtaschen, die eng beieinanderliegen, wirkt der Po kleiner und knackiger. X- und V-Figuren sehen darin besonders gut aus.

Skinny Jeans

Skinny Jeans sind nicht nur etwas für dünne Frauen.

 

Du siehst also, dass es für jeden Typ die perfekte Jeans gibt und daher keinen Grund, dich zu verstecken. Wenn dir der Old-School-Stoff gefällt, spricht nichts dagegen ihn nicht als Beinkleid zu tragen. Hast du schon die richtige Jeans für dich gefunden? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

iStock/Image Source,iStock/Aniskova_Yulia,iStock/tixti,iStock/Kazzakova,iStock/LightFieldStudios


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?