Kleiderschrank

Weg damit!

6 Dinge, die du aus dem Kleiderschrank werfen solltest

Susanne Falleram 13.03.2019

Du sortierst ja schon ab und zu das eine oder andere Teil aus deinem Kleiderschrank aus… doch irgendwie scheint er trotzdem aus allen Nähten zu platzen. Das liegt vielleicht daran, dass du einige Kleidungsstücke schon so selbstverständlich „übersiehst”, obwohl du sie schon längst hättest rauswerfen sollen.

Dazu gehören zum Beispiel die folgenden vier Dinge, die wir alle mehr oder weniger absichtlich im Kleiderschrank horten.

Kleiderschrank

Dein Schrank gleicht einem einzigen Chaos? Dann wirds Zeit, einige Teile endgültig zu entsorgen!

1. Kleidung, die dir einfach nicht mehr passt

Ja, jeder von uns kennt sie: Die Jeans, die nicht mehr passt, weshalb sie ein trostloses Dasein im Kleiderschrank fristet. Aber wer weiß, eines Tages…! Najaaa. Mal ehrlich: Wenn sich die Größe der Jeans mittlerweile so sehr von deiner aktuellen unterscheidet, dann solltest du sie wirklich aussortieren. So machst du dir auch selbst keinen Druck, dass du unbedingt mal wieder in die kleine Größe passen musst. Es sei denn, der Anblick der Jeans motiviert dich.

Mach es am besten wie Marie Kondo (hier auf Amazon* bekommst du ihr Buch!) und frag dich, ob es dich glücklich macht, die Hose zu besitzen. Nein? Dann weg damit! Das gilt natürlich auch für die anderen Teile im Schrank, die dir nicht mehr passen.

Marie Kondo

2. Einzelne & nicht zusammenpassende Socken

Manchmal frisst die Waschmaschine einzelne Socken, sodass man irgendwann ein riesiges Sammelsurium einsamer Strümpfe hat und welche kombiniert, die so gar nicht zusammenpassen. Im Winter unter dicken Boots vielleicht nicht weiter schlimm, aber nicht so schön, wenn man sie sieht. Und generell ist es doch auch angenehmer, wenn man in Socken das gleiche Tragegefühl hat, oder? Also: Einsame Single-Socken ebenfalls aussortieren.

3. Einen Großteil deiner Gammelsachen für zu Hause

Erwischt! Wie viele Jogginghosen, Gammelshirts und -pullis hortest du zu Hause? Auch so einen gigantischen Haufen wie ich? Man würde ja gern so viel gammeln, wie man Klamotten dafür hat, aber das Verhältnis ist meist nicht so ganz korrekt. Heißt: Auch hier kannst du dich prima auf wenige Teile beschränken (wahrscheinlich trägst du eh immer die gleichen, oder?) und den Rest entsorgen.

Zu Hause kuschelig

4. Verfärbte & fleckige Sachen

So sehr du an einem Teil hängst: Ist es fleckig, total ausgewaschen oder verfärbt, dann wird es Zeit zum Abschiednehmen. Wahrscheinlich hast du es eh schon nicht mehr in deine täglichen Outfits eingebaut, oder?

5. Sachen, die „irgendwann bestimmt wieder angesagt sind”

Ob Hüfthosen, bauchfreie Tops oder die grelle Neontasche: Was du einst geliebt hast, könnte ja bald wieder total angesagt sein. Warum nicht also aufbewahren?! Ganz einfach. Selbst wenn das Teil wieder angesagt ist, bleiben die Fragen, ob sie a) überhaupt noch deinen Geschmack treffen oder du dir b) nicht eh neue Teile zum Retro-Trend holen würdest. Oft gibt es ja doch kleine Modernisierungen bei den Schnitten, Stoffen oder Farben.

6. Teile, die gar nicht mehr zu deinem Stil passen

Und damit kommen wir zu den letzten Übeltätern, die deinen Schrank unnötig verstopfen: Kleidungsstücke, die zwar noch völlig intakt sind, aber gar nicht mehr zu dir passen. Vielleicht warst du früher eher rockig unterwegs und heute schick – ziehst du Nietengürtel und Bandshirt dann überhaupt noch an? Auch wenns schwer fällt, aber behalte wirklich nur im Kleiderschrank, was auch die Chance hat, getragen zu werden.

Nichts zum Anziehen Kleiderschrank

Fertig aussortiert? Mit diesen genialen Tricks schaffst du noch mehr Platz:

Ordnung im Kleiderschrank: Mit diesen Tricks schaffst du Platz

Wohin mit den aussortierten Sachen? Diesen und weitere Tipps zum Ausmisten findest du hier bei uns.

Und, wie viele Teile müssten bei dir laut unserer kleinen Auflistung aus dem Kleiderschrank fliegen? Eine ganze Menge oder hast du dich schon konsequent von Sachen getrennt, die du eh nicht mehr anziehst oder die dich nicht glücklich machen? 😉 Verrate es uns gern in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Jelena990, Unsplash/Adrienne Leonard


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?