HomepageForenMamiSchwangerschaft22.SSW und trotzdem erbrechen?

22.SSW und trotzdem erbrechen?

Evil_Icham 11.11.2012 um 21:32 Uhr

Hallo ihr lieben,
kennt dasjemand von euch vielleicht? Ich bin jetzt in der 22. Schwangerschaftswoche und das übergeben hat sich nicht eingestellt. Es ist eher noch schlimmer geworden. Es ging mir jetzt insgesamt eine Woche lang ganz ok, was wohl zu viel des guten war….. Ich muss mich mittlerweile mehrmals am Tag übergeben (vorher war es nur morgens und vielleicht noch Abends. Ich kann mir nichtmal mehr die Zähne putzen ohne dabei gleich brechen zu müssen, wobei das Zäneputzen ja gleich wieder nichtig ist.

Ich habe Schwangerschaftsvitamine vom Arzt bekommen die gegen Übelkeit sind, diese helfen leider garnicht mehr.

Was macht ihr gegen Übelkeit?
Würde mich echt auf Antworten freuen denn ich platz hier bald, da ich ja deswegen auch nicht einmal raus gehen kann. In den Aldi zum einkaufen gehen ist schon eine fast unüberwindbare Aufgabe obwohl der vielleicht 200m entfernt ist.

Liebe Grüße

Mehr zum Thema Schwangerschaftswoche findest du hier: Schwangerschaftskalender

Nutzer­antworten



  • von eva19 am 12.11.2012 um 10:32 Uhr

    Das hatte ich in meiner ersten schwangerschaft auch, und zwar
    Komplett vom anfang bis zum Tag der Geburt. Wurd garnicht besser bei mir und hab mich auch immer übergeben müssen, und nix hat geholfen. Schätze da müssen wir wohl durch… Zum Glück ist es jetzt bei der zweites SS nicht ganz so schlimm 🙂

  • von Angelsbaby89 am 12.11.2012 um 10:28 Uhr

    Oh das tut mir echt leid… Ich hab zwar auch Übelkeit momentan, aber muss mich nicht erbrechen, allerdings bin ich auch erst 6+5 und hoffe, dass es so ab der 12. Woche besser wird.

    Ich hab mir Zitronenverbenentee bestellt, der soll supergut gegen Schwangerschaftsübelkeit helfen. Habe nur positive Berichte gehört, werd den jetzt mal ausprobieren.

  • von puschel7577 am 12.11.2012 um 08:55 Uhr

    Hallo Du Arme,
    ich kann es Dir nachempfinden ich habe 10 Kilo abgenommen 🙁 da ich dadurch auch noch Herz-Kreislaufprobleme bekommen habe ging es mir ziemlich bescheiden. Wen es gar nicht geht lass Dich von Deinem FA dringend ins Krankenhaus einweisen damit sie Dich dort an den Tropf hängen hätte ich das gemacht währe es mir früher wieder besser gegangen. Vermeiden solltest Du auch Essen und Trinken gleichzeitig das geht meistens schief. Ich konnte auch Morgends weder im Bett noch sonstwie etwas zu mir nehmen egal ob Zwieback und sonstiges es kam alles wieder raus meist hab ich gegen 9 ein trockenes Brötchen gegessen Mittag etwas Hühnersuppe und Abnds wieder ein trockenes Brötchen, und das ist definitv zu wenig auch wen jeder sagt das Baby holt sich das was es braucht nur wen du umkippst hilft es dir und dem Baby nicht weiter. (EVTL versuche es mal mit Homöopathischen Mitteln oder Akupunktur)
    Liebe Grüße
    Melanie

  • von Lillyyy21 am 12.11.2012 um 00:40 Uhr

    Ich weiß genau wie du dich fühlst! Mir ging es nicht anders. Konnte teilweise nichts was ich gegessen habe in mir behalten! Es ist jetzt Gott sei dank vorbei. Aber mir hat es sehr gut geholfen Kamillentee zu trinken und frischen Ingwer mit in den Tee zu schneiden 🙂
    Alles gute noch 🙂

  • von Pituria am 12.11.2012 um 00:28 Uhr

    Huhu
    ich fühle wirklich mit dir denn ich kenne es nur zu gut hatte die ganze Schwangerschaft über mit Übelkeit und mehrmaligen übergeben täglich zu kämpfen (bis auf einzelne Tage oder mal eine Woche zwischendurch)
    Mir haben damals viele kleine Mahlzeiten geholfen aber dafür oft essen!!!! Frühstücken gaaanz wichtig und am besten schon ne Thermoskanne mit Tee und Keksen oder Zwieback aufs Nachtkästchen damit du vor dem Aufstehen gleich nen happen isst!! 🙂
    LG und hoffentlich hat es bald ein Ende aber spätestens in 19 Wochen ist es vorbei^^
    Steffi & Raphael (4 Monate + 14 Tage alt)

  • von JennyLara am 11.11.2012 um 23:40 Uhr

    ohje du arme. ich hatte auch Übelkeit und erbrechen in meiner Schwangerschaft, allerdings nur bis zur 14/15 ssw. danach war sie weg. ich hatte nichts dagegen unternommen. musst nur schauen, das du ausreichend trinkst,damit du nicht austrocknest beim ständigen übergeben. ansonsten weiß ich leider keinen Rat. meine Schwester hatte in ihrer ersten Ss bis zum 8. Monat das vergnügen mit dem erbrechen. :- was jetzt nicht heißen Soll, das dir das auch passiert.
    spreche am besten nochmal mit deinem frauenarzt darüber. ich Wünsche dir alles gute.
    LG
    Jenny und Lara ( 18 Wochen )

Ähnliche Diskussionen

Galle erbrechen Antwort

IsabellBuuh am 30.01.2013 um 16:50 Uhr
Huhu, ich bin so fertig und muss mich mal ausheulen. Ich bin in der 7. SSW und habe tierisch mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. Das geht jetzt schon seit zwei Wochen so, dass ich mich pausenlos übergebe....

morgenübelkeit ohne erbrechen Antwort

pferdeschwanz72 am 19.09.2011 um 09:34 Uhr
hallo mamis, ich habe das problem, dass ich zwar unter morgenübelkeit leide, aber fast nie erbrechen muss. das unangenehme ist, dass einem die ganze zeit schlecht ist und ich mich recht mies fühle, aber es passiert...