Beauty-Wunderwaffe

Arganöl für schöne Haare

Arganöl für schöne Haare

Arganöl scheint pure Zauberei zu sein: Es soll eine kosmetische Wunderwaffe sein und wird von Gourmetköchen ebenfalls hoch geschätzt. Auch in Sachen Haarpflege gilt es gewissermaßen als Geheimtipp. Was ist dran am Hype um das wertvolle Arganöl?

Du willst in Sachen Beauty immer auf dem neuesten Stand sein? Dann solltest Du gerade nicht auf Öle verzichten! Du willst in Sachen Beauty immer auf dem neuesten Stand sein? Dann solltest Du gerade nicht auf Öle verzichten! Körperöle, Haaröle, und seit einiger Zeit sogar besonders feine Öle für die Gesichtshaut, setzen sich mehr und mehr durch und ersetzen in vielen Badezimmer schon klassische Bodylotions, Haarkuren und Cremes. Für die Haare ist Arganöl zurzeit besondern trendy, es gibt sogar spezielle Shampoos und Pflegeserien, die auf dem hochwertigen Rohstoff basieren. Nicht ohne Grund: Seine Bestandteile sorgen dafür, dass Arganöl die besten Voraussetzungen für den Haarpflege-Einsatz mitbringt. Außerdem ist das Wunderöl unglaublich vielseitig und kann Dich im Kampf gegen verschieden Haarprobleme unterstützen!

Arganöl: Marokkanischer Exklusivexport

Arganöl kommt aus Marokko, wo es aus den Früchten des Arganbaums, auch als Arganie bekannt, gewonnen wird. In seinem Ursprungsland wird Arganöl bereits seit Jahrhunderten für seine kosmetische Wirkung und auch als Speiseöl geschätzt. Allerdings wächst der Arganbaum nur in bestimmten Gebieten Marokkos und ist inzwischen vom Aussterben bedroht. Versuche, die Pflanze zu kultivieren, schlugen bislang fehl.

Arganöl ist ein wertvolles Beauty-Hilfsmittel
Arganöl schenkt Dir seidig glänzendes Haar - ohne großen Aufwand!

Da es so selten ist, zählt Arganöl zu den teuersten Ölen überhaupt. Hinzu kommt, dass das Arganöl traditionell von Hand gepresst wird: Um einen Liter Arganöl zu erhalten, müssen ganze 30 Kilogramm Samen ausgepresst werden! Arganöl schimmert in einem schönen Goldton und Du erkennst es sofort am intensiven Geruch. Doch nicht nur die Farbe ist golden, auch der Preis hat es in sich: Arganöl in Speisequalität liegt hierzulande bei etwa 80 Euro pro Liter – Arganöl, wie es zu kosmetischen Zwecken verwendet wird, kann, je nach Anbieter, sogar bis zu fünfmal soviel kosten! Bei Schleuderpreisen solltest Du misstrauisch werden, denn die aufwendige Herstellung und seine Seltenheit rechtfertigen den Preis durchaus. In Sachen Arganöl solltest Du also auf Qualität setzen – nur reines Arganöl ist ein echter Haarschmeichler!

Wie wirkt Arganöl auf die Haare?

Aus kosmetischer Sicht ist Arganöl vor allem auf Grund seiner Inhaltsstoffe so wertvoll: Es hat einen besonders hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien und besteht zu mehr als 80 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren. Deshalb eignet sich Arganöl sogar in Reinform zur Haarpflege. Es unterstützt Deine Haare dabei, sich vom Stylingstress zu erholen und repariert Haarschäden im Nu – ganz nebenbei sorgt das Beautywunder auch noch für ein natürliches und gesundes Aussehen. Du hast gereizte, juckende Kopfhaut? Dann solltest Du Arganöl zu Deinem besten Beauty-Freund machen: Es stärkt die Haarwurzeln, schützt vor dünnen und fettigen Haaren und beugt der Schuppenbildung vor. Auch in Sachen Anti Aging wird Arganöl eine Wunderwirkung nachgesagt: Es soll Dich vor grauen Haaren und Haarausfall schützen!

Haarstyling und Pflege mit Arganöl

Weil Arganöl nicht nur eine Pflegehit ist, kannst Du es sogar zum Haarstyling einsetzen: Es bringt Deine Haare zwar nicht in Form wie Haarwachs, Gel oder Schaum, aber es sorgt für einen natürlichen, gesunden Glanz, macht Deine Haare geschmeidig, weich und leichter zu stylen. Alles, was Du dafür tun musst: Wenige Tropfen Arganöl ins Haar geben und sanft einmassieren, schon hast Du eine gepflegte, glänzende Mähne, um die Dich alle beneiden werden! Um den Effekt zu verstärken, kannst Du Deine Haare nach jeder Wäsche mit Arganöl verwöhnen. Wenn Du sanft mit den Fingern durch die Haare kämmst, legt sich das Arganöl optimal um die Haare, von der Kopfhaut bis in die Spitzen.

Intensivkur mit Arganöl

Deine Haare sind stark beansprucht und schreien nach einer nachhaltige Wiedergutmachung der letzten Stylingattacken? Kein Problem: Mit einer Arganöl-Intensivkur gibst Du Deiner Mähne genau das, was sie wirklich braucht! Für eine solche Kur solltest Du etwa zehn bis zwanzig Milliliter Arganöl nach dem Waschen ins feuchte Haar geben und sanft in die gesamten Haarlängen und die Spitzen einmassieren – Kopfhaut nicht vergessen! Anschließend das Haar in ein Handtuch wickeln und eine halbe Stunde entspannen. Nach dieser Einwirkzeit spülst Du die Haare gründlich mit lauwarmem Wasser aus und lässt sie am besten an der Luft trocknen. Einen Extrakick bekommt die Haarkur mit Arganöl, wenn Du das Öl zuvor leicht erwärmst: Es sollte sich auf der Haut angenehm warm, aber nicht heiß anfühlen.

Welches Arganöl ist das richtige für Dich?

Um das perfekte Arganöl für Deine Haare zu finden, solltest Du wissen, dass es im Wesentlichen zwei unterschiedliche Sorten gibt. Das nussige Speiseöl ist natives Arganöl, das aus gerösteten Argankernen gepresst wird. Arganöl zur kosmetischen Verwendung wird hingegen aus den ungerösteten Kernen gewonnen und ist, im Gegensatz zur Speiseölvariante, fast geruchlos. Zur Anwendung auf Haut und Haaren ist also letztere Arganöl-Variante am besten geeignet. Doch nicht nur von außen unterstützt Dich das Beautywunder in Sachen Schönheit, auch von innen heraus kann Dich Arganöl strahlen lassen. Hin und wieder ein Tropfen Öl im Salat kann also nicht schaden. Du siehst, das wertvolle Öl ist ein echter Alleskönner in Sachen Schönheit!

Arganöl ist ein kostbarer Rohstoff und ein kosmetischer Alleskönner: Es ist vielseitig einsetzbar und kann für viele Haarprobleme eine Lösung sein. Ob als Trick beim Styling, um einen möglichst gesunden Look zu erzeugen, als regelmäßige Haarpflege nach dem Waschen oder als SOS-Intensivkur zwischendurch – einen Versuch ist Arganöl allemal wert. Dir ist die Investition in das Luxusöl zu groß? Kein Problem, Shampoos, Spülungen und Kuren mit Arganöl pflegen Deine auch – und das deutlich günstiger!

Bildquelle: Dreamstime/Denis Raev

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich