Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kieselerde für die Haare: Was du zur Anwendung & Wirkung wissen musst

Gesund?

Kieselerde für die Haare: Was du zur Anwendung & Wirkung wissen musst

Fans von Naturheilkunde und -kosmetik schwören schon lange auf Kieselerde. Sie soll ein wahrer Allrounder für Haut, Nägel und auch Haare sein. Doch wie gut wirkt sie wirklich? Macht Kieselerde Haare dichter und schöner? Wie wird sie richtig angewendet und kann sie mitunter auch Nebenwirkungen haben oder gar gesundheitsgefährdend sein? Wir haben die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kieselerde für die Haare für dich beantwortet.

Was ist Kieselerde?

Kommen wir erst mal zu den Basics. Was ist Kieselerde, lateinisch Silicea terra, überhaupt? Anders als der Name vermuten lässt, besteht sie nicht etwa aus zerkleinerten Kieselsteinen, sondern wird aus der fossilen Kieselalge gewonnen. Kieselerde ist reich an Silizium, einem Mineral das im menschlichen Körper wortwörtlich eine tragende Rolle spielt, es befindet sich in Knochen, Knorpel, Bindegewebe, Zahnschmelz, Haut und eben auch den Haaren.

Dementsprechend wird Kieselerde eine positive Wirkung auf den Körper zugesprochen. Sie soll Haare und Fingernägel schnell wachsen lassen und das Bindegewebe stärken und ist somit als Nahrungsergänzungsmittel beliebt. Sie wird in Form von Pulvern, Kapseln und Tabletten verkauft. Außerdem kann Kieselerde Bestandteil von Cremes oder anderen Pflegeprodukten sein.

Haarausfall & dünnes Haar: Wachsen die Haare durch Kieselerde besser?

Viele Menschen schwören bei Haarausfall auf Kieselerde. Auch Menschen mit sehr feinem Haar soll sie helfen, eine dickere Haarstruktur aufzubauen und das Haar zu kräftigen. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es dafür allerdings bisher keine ausreichenden Belege. Die Verbraucherzentrale weist daraufhin, dass bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Kieselerde deshalb nicht direkt mit der Wirkung auf Haut, Haare oder Nägel geworben werden darf. Stattdessen braucht es zur Vermarktung folgenden Hinweis: „Traditionell angewendet zur Vorbeugung von brüchigen Fingernägeln und Haaren, zur Kräftigung des Bindegewebes. Diese Angaben beruhen ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.“

Dass es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung gibt, heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass etwas nicht funktioniert. Denn oftmals wird zu Naturheilmitteln nur wenig geforscht. Letztendlich muss man sich bei einem Mittel wie Kieselerde also auf Erfahrungsberichte verlassen oder es einfach selbst ausprobieren. Im Internet gibt es zum Beispiel auch einige Vorher-Nachher-Bilder zur Anwendung von Kieselerde für die Haare. Diese Instagram-Nutzerin teilt in ihrem Post zum Beispiel ihre Erfahrungen und zeigt, wie ihre Haare sich durch die Anwendung von Kieselerde verändert haben:

Doch natürlich wirkt Kieselerde für die Haare nicht bei jedem gleich gut, wenn du Probleme mit Haarausfall hast oder deine dünne Haarstruktur stärken möchtest, kann es deshalb nicht schaden, Kieselerde einmal selbst auszuprobieren und zu schauen, ob es nach einigen Wochen oder Monaten einen Effekt gibt.

Wie wende ich Kieselerde für die Haare richtig an?

Stellt sich nur die Frage, wie du Kieselerde zu dir nehmen musst, damit sie die bestmögliche Wirkung entfaltet. Zwar gibt es Shampoos und Haarkuren mit Kieselerde, am sinnvollsten ist es jedoch, sie als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Das geht sowohl in Form von Tabletten und Kapseln als auch in Pulverform. Eine genaue Empfehlung dazu, wie viel des Produkts du täglich zu dir nehmen solltest, findest du meist direkt auf der Packung. In der Regel werden drei Kapseln oder drei Esslöffel des Pulvers täglich, also morgens, mittags und abends empfohlen. Nimmst du die Kieselerde in Pulverform zu dir, musst du dieses in einem Glas Wasser auflösen. Erste Ergebnisse sollten sich nach ca. drei bis vier Wochen zeigen.

Die Kieselerde-Kapseln von Abtei sind bei vielen Nutzer*innen beliebt. Du bekommst sie sowohl in der Drogerie als auch bei Amazon. Dort haben sie bei 796 Bewertungen ganze 4,5 von 5 Sternen: 

Abtei Kieselerde Intensiv, Kieselerde Kapseln hochdosiert, hochwertiges Naturprodukt mit Silicium für Haut, Haare und Nägel, 10 Wochen Kur, 210 Stück
Abtei Kieselerde Intensiv, Kieselerde Kapseln hochdosiert, hochwertiges Naturprodukt mit Silicium für Haut, Haare und Nägel, 10 Wochen Kur, 210 Stück

Du willst Kieselerde lieber in Pulverform zu dir nehmen. Dann schwören viele auf das Kieselerde-Pulver von Flügge: 

Flügge Kieselerde Pulver, 200 g Pulver
Flügge Kieselerde Pulver, 200 g Pulver

Im Video haben wir noch weitere Tipps für gesunde und starke Haare: 

Hat Kieselerde für die Haare Nebenwirkungen?

Bevor du Kieselerde längerfristig zu dir nimmst, solltest du dir jedoch auch möglicher Risiken durch den Verzehr des Nahrungsergänzungsmittels bewusst sein. In einigen Produkten wurden gesundheitsbedenkliche Mengen an Blei nachgewiesen. Außerdem könne Kieselerde bei langfristiger Anwendung laut dem Herausgeber des Branchenmagazins „arznei-telegram“, Wolfgang Becker-Brüser, die Niere schädigen. Ähnlich wie die positive Wirkung von Kieselerde ist jedoch auch das nicht wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen. Richtig ist jedoch, dass für Silizium-Verbindungen in Nahrungsergänzungsmitteln vom Bundesinstitut für Risikobewertung maximale Tagesmengen empfohlen werden. Bei Siliziumoxid sind das 350 mg/Tag, bei Kieselsäure (Silicagel) 100 mg/Tag bei Cholin-stabilisierter Orthokieselsäure 10 mg/Tag und bei organischem Silizium (Monomethylsilantriol) 10 mg/Tag. Beim Kauf von Kieselerde-Produkten solltest du deshalb darauf achten, um welche Verbindung es sich handelt und die Verzehrempfehlungen des Herstellers nicht überschreiten.

Diese 11 Fehler machen viele bei der Haarpflege!

Diese 11 Fehler machen viele bei der Haarpflege!
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

istock/Jena Ardell

Hat Dir "Kieselerde für die Haare: Was du zur Anwendung & Wirkung wissen musst" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich