Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Dating
  4. dates & desires: Gekränkte Männer-Egos? Lieben wir ... nicht

Teil 8

dates & desires: Gekränkte Männer-Egos? Lieben wir ... nicht

Wobei werdet ihr schwach? Humor? Muskeln? Oder sind es doch die guten Kochkünste? Ich finde, Selbstbewusstsein ist attraktiv und irgendwie echt sexy, oder? (An dieser Stelle schöne Grüße an meine Kollegin Rica, die total auf selbstbewusste Männer abfährt ;-)). Doch was, wenn Selbstbewusstsein umschlägt? Was, wenn das männliche Ego mal wieder zu groß wird? Wie schlimm und ja, auch echt eklig das werden kann, mussten sicherlich schon einige Frauen erfahren. Auch ich durfte vor Kurzem wieder auf den Geschmack des gekränkten Männer-Egos kommen.

Wieso definieren sich so viele Männer über Frauen?

Wahrscheinlich dürfte diese Überschrift schon den einen oder anderen männlichen Artgenossen unter uns zur Weißglut bringen. „Sich über eine Frau definieren? Pff, ich doch nicht. Das habe ich doch gar nicht nötig!“ Und trotzdem fühlen sich immer noch viele Männer gekränkt, wenn man kein körperliches! Interesse an ihnen hat. Und das lassen sie einen dann auch deutlich spüren, aber dazu gleich mehr. Was ich einfach nicht verstehe: Warum fühlen sie sich offensichtlich weniger männlich, wenn ich nicht mit ihnen ins Bett will? Ich denke mir dann immer: „Da draußen gibt es bestimmt bzw. sicherlich genug andere Frauen, die auf dich abfahren würden. Dann musst du deine Energie doch nicht für mich verschwenden.“ Ja klar, jeder kennt das: Natürlich ist es nicht schön, abgewiesen zu werden. Aber erstens definiert sich darüber nicht der eigene Wert und zweitens macht es einen erst recht nicht attraktiver, mich dann auch noch im Nachhinein von dir überzeugen zu wollen, geschweige denn anzugreifen.

5 Online-Dating-Tipps: So funktioniert's Abonniere uns
auf YouTube

Vom Sexobjekt zum Abfall: Geht's noch?

Dass gekränkte Männer-Egos ganz schnell ganz unangenehm werden können, wissen im Jahr 2022 sicherlich viele Frauen – LEIDER. Wie schnell Begierde in Hass umschlagen kann, habe ich erst vor Kurzem wieder gesehen (und damit einen Punkt mehr auf meiner Liste, warum ich Online-Dating hasse). Ich hatte ein Match mit einem Typen auf Tinder, nennen wir ihn mal Jakob. Jakob wollte Sex mit mir und hat das auch recht schnell deutlich gemacht. Als ich ihm aber mitteilte, dass ich daran kein Interesse habe, war Jakob auf einmal nicht mehr so nett.

Ich konnte quasi von Sekunde zu Sekunde beobachten, wie sein Ego den Bach runterging (Warum auch immer. Wie gesagt, er hätte sich doch einfach eine andere dafür suchen können). Aber nein, auf einmal war ich der „Bro“ dem er ja nur etwas Gutes tun wollte: „Als du mich gesehen hast, dachtest du dir doch safe entweder ,Geil, endlich f**** mich jemand' oder ,Oh, endlich meine große Liebe‘“. Sorry Großer, aber weder noch (ich bin ehrlich, da musste ich echt noch lachen als ich seine Nachricht gelesen habe, weil ich mir dachte: Ach Männer, ihr seid so durchschaubar). Aber das war nur die Spitze des Eisbergs. Nachdem ich dem gut erzogenen, äußerst freundlichen jungen Mann *hust* also noch einmal sagte, dass ich nicht mit ihm schlafen möchte, gab es den großen Turning-Point. „Du bist eh voll hässlich!“ An dieser Stelle war ich aber irgendwie immer noch nicht sonderlich überrascht, denn so traurig es ist, diese Aussagen kennt man als Frau ja bereits, wenn man ein Sex-Angebot ablehnt. #willkommenimjahr2022 Sind wir echt so eine verlorene Generation?

Naja, zurück zum Thema. Denn nein, das Gespräch war noch nicht vorbei. Nachdem ich Jakob fragte, warum er mir denn immer noch die ganze Zeit schreibt (ich habe nämlich schon längst nicht mehr reagiert), hieß es: „Ganz ehrlich, dich würde ich nicht mal mit der Kneifzange anpacken. Und wenn ich dich so angucke, sehe ich eh nur Flachland.“ Hmmm okay, vor 3 Minuten warst du aber noch ganz schön überzeugt, dachte ich mir nur so. Es ging damit weiter, dass ich doch mal Sport machen sollte und und und. Ich habe natürlich irgendwann nicht mehr geantwortet und war gerade dabei, diesen Typen bei Tinder zu melden, als folgende Nachricht kam: „Soll ich dich an meinen Cousin vermitteln? Ich finde, Abfall sollte richtig entsorgt werden.“ Wow!

Du musst mich nicht zum Sex überreden

Beleidigend und respektlos zu werden ist anscheinend die eine Option, wenn frau keine Lust auf jemanden hat. Innerhalb weniger Minuten wird man also oftmals vom Objekt der Begierde zur Schla*** oder ist auf einmal doch nicht mehr so attraktiv. Eine zweite Möglichkeit, wie sich ein gekränktes Männer-Ego äußern kann, ist in Form von Überredungskünsten. „Glaub mir, mit mir ist es besonders gut!“ oder „Ich kann dir aber alles geben, was du brauchst.“ Achja? Dann hätte ich gern ne' Pizza und einen Treatwell-Gutschein. Danke! Nee, aber jetzt mal Spaß beiseite. Was ist da schiefgelaufen?

Ich frage mich in solchen Situationen immer, ob es an falscher Erziehung liegt? Der Gesellschaft? Ob es einfach ein persönliches Problem ist? Ich bin ehrlich, ich habe noch keine Antwort darauf gefunden. Denn für mich ist es einfach unverständlich, wie man so reagieren kann. Du willst nur Sex? Kein Problem, go for it. Aber halt nicht mit mir in dem Fall. Und GERADE, weil es nur ums Körperliche geht, verstehe ich diese Reaktionen noch weniger. Wenn ich dein Sex-Angebot ablehne, zweifle ich in dem Moment ja noch nicht mal deinen Charakter an. Also warum fühlst du dich angegriffen? I really don't get it. Wie groß kann ein Ego sein? :-D

Lara Brune
Lara Brune, desired-Redakteurin für Social Media, News und Lifestyle

Den Stolz haben wir also verloren?

Warum sagen diese Männer nicht einfach: „Okay, schade. Aber respektiere ich“? Indem sie so reagieren wie beispielsweise Jakob, verlieren sie in meinen Augen ihren eigenen Stolz. Klingt vielleicht hart, aber ist so. Wie gekränkt und verzweifelt sind sie denn bitte? Vielleicht müssen einem solche Menschen eigentlich leidtun. Wissen sie es vielleicht nicht besser? Doch, ich denke schon. Ich denke, sie entscheiden sich ganz bewusst dazu, so zu sein. Und vielleicht finde ich auf das „Warum?“ nie eine Antwort – ist okay. Ich wünsche diesen Männern einfach, dass sie irgendwann erwachsen werden und andere Menschen – in diesem Fall Frauen – mit Respekt behandeln.

Alle unsere bisherigen Kolumnen findest du hier im Überblick:

dates & desires: Die wöchentliche Dating-Kolumne von Lara & Rica

dates & desires: Die wöchentliche Dating-Kolumne von Lara & Rica
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle: Unsplash / Mike Von

Hat dir "dates & desires: Gekränkte Männer-Egos? Lieben wir ... nicht" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: