Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Einsamkeit überwinden: So fühlst du dich weniger alleine!

Allein, aber fein

Einsamkeit überwinden: So fühlst du dich weniger alleine!

„All by myself, don’t wanna be all by myself“ – diese Hymne der Einsamkeit spricht nicht nur Bridget Jones, sondern auch vielen anderen aus der Seele. Besonders schlimm kann die Einsamkeit nach einer Trennung werden. Dann wacht man am Morgen auf und merkt: Ich bin schon wieder allein!

Bist du gerade verlassen worden und fragst dich, wie du deine Einsamkeit überwinden kannst oder brauchst du vielleicht ein paar Tipps, die du einer Freundin oder einem Freund geben kannst, um ihre oder seine Einsamkeit zu überwinden? Dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen.

Einsamkeit überwinden ist wichtig!

Dass du dich manchmal einsam fühlst, vielleicht sogar in Einsamkeit versinkst, ist völlig normal. Wichtig ist, dass du es irgendwann schaffst, die Einsamkeit zu überwinden, und beginnst, dein Leben weiterzuleben. Ob mithilfe von Freunden, der Familie, oder durch Sport und andere Aktivitäten – sobald du am gesellschaftlichen Leben wieder teilnimmst, läufst du nicht mehr Gefahr, nur ein Schatten deiner selbst zu sein.

Laut einer repräsentativen Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research fühlen sich 17 Prozent der Befragten zwischen 18 und 69 Jahren ständig oder häufig einsam, weitere 30 Prozent immerhin noch manchmal. Etwas mehr als 30 Prozent gaben an, dass sie andere brauchen, um sich selbst gut zu fühlen. 66 Prozent haben immer jemanden, um über tägliche Probleme zu sprechen.

Wieso fühlen wir uns einsam?

Häufig fühlen wir uns nach großen, einschneidenden Erlebnissen einsam. Das kann nach einer Trennung sein, einem Jobwechsel, dem Auszug der eigenen Kinder und und und. Es gibt in unserem engen Umfeld Veränderungen, die manchmal auch sehr schmerzhaft sind. Wenn wir feststellen, dass wir eine geliebte Person vermissen, stellt sich oft ein Gefühl von Einsamkeit ein. Dieses Empfinden kann aber genauso gut daher kommen, dass uns etwas fehlt, im Sinne von: Unsere menschlichen Bedürfnisse werden nicht befriedigt. Vielleicht suchst du nach Anerkennung, einer neuen Freundschaft oder Liebesbeziehung. Wenn du dir diese Dinge wünscht, sie aber nicht bekommst, kann das zu einem Gefühl von Einsamkeit führen.

Wenn es bei dir der Liebeskummer ist, der für Einsamkeit sorgt, zeigen wir dir, wie du ihn ganz schnell überwinden kannst:

Wie kann ich meine Einsamkeit überwinden?

Wenn du dich gerade einsam und alleine fühlst, muss das nicht auf Dauer so bleiben. Es gibt einige Tipps und Strategien, die du befolgen kannst, um dich selbst wieder besser zu fühlen und dich wieder mehr in die Gesellschaft zu integrieren.

#1 Einfach mal reden

Wenn es darum geht, die Einsamkeit zu überwinden, hilft es manchen, sich richtig auszuquatschen, und die Situation, die dich beschäftigt, immer und immer wieder durchzukauen. Schnapp dir dafür eine*n Freund*in, der oder die verständnisvoll ist und sich deine Seelenqualen unermüdlich anhören kann, ohne irgendwann verrückt zu werden. Versuche aus dieser Art der Selbsttherapie nach jedem Gespräch etwas mitzunehmen, das dich aufbaut und dir dabei hilft, die Einsamkeit zu überwinden. Mantras wie „Ich bin schön und habe jemand Besseres verdient“ klingen zunächst banal, pushen aber dein Selbstwertgefühl Stück für Stück wieder nach oben.

#2 Belohne dich selbst – jeden Tag

Es gibt auch diejenigen, die dazu neigen, alles in sich hineinzufressen und auf Abstand zu ihren Mitmenschen zu gehen, weil sie zunächst einmal allein sein möchten. Auch diese Art der Schmerzbewältigung ist vollkommen okay! Es gibt kein Patentrezept, mit dem du die Einsamkeit überwinden kannst. Vielmehr musst du selbst für dich herausfinden, was dir dabei hilft. Eine Idee könnte sein, dass du dich für jeden Tag, an dem du zum Beispiel bei Liebeskummer NICHT an ihn oder sie gedacht hast, belohnst. Kleine Schritte helfen dir dabei, die Einsamkeit zu überwinden und bringen dich peu à peu wieder auf die Sonnenseite des Lebens.

#3 Das Alleinsein genießen

Genießen? Alleine zu sein? Ja, das geht – und hilft. Sich selbst genug sein ist die wichtigste Voraussetzung dafür, wie man Einsamkeit überwinden kann. Nimm dir also bewusst Zeit für dich selbst und beschäftige dich mit deinen Gefühlen, Wünschen etc. Und mach dir immer wieder bewusst: Es ist nicht schlimm alleine zu sein. Das kann dir den Druck aus der ganzen Situation nehmen und erleichtert den Umgang mit anderen.

#4 Gezielt auf andere zugehen

Zwinge dich natürlich nicht dazu, aber versuch raus und unter Menschen zu gehen. Auch, wenn du dich vielleicht erst nicht danach fühlst, wirst du am Ende merken, dass es dir guttut. Du kannst zum Beispiel einem Verein beitreten oder wieder anfangen zu daten. Egal, was und wie – Hauptsache du tust es.

Es gibt kein Patentrezept, mit dem man die Einsamkeit überwinden kann. Kennst du jemanden, der sich im Bett verkriecht, dann gib dieser Person etwas Zeit. Kennst du jemanden, der direkt weitermacht und sich nichts anmerken lässt. Verurteile auch dieses Verhalten nicht. Wenn du Einsamkeit überwinden möchtest, kann es helfen, sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Wir zeigen dir, welche das bei dir laut Sternzeichen ist:

Laut Sternzeichen: Deine größte Schwäche ist auch deine größte Stärke

Laut Sternzeichen: Deine größte Schwäche ist auch deine größte Stärke
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash / Omar Ram

Hat dir "Einsamkeit überwinden: So fühlst du dich weniger alleine!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich