Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kateressen: Diese Lebensmittel helfen wirklich!

Adieu Kopfschmerzen & Übelkeit

Kateressen: Diese Lebensmittel helfen wirklich!

Am Tag nach der Party wachst du auf, das Sonnenlicht blendet, dein Kopf tut weh und du hast unheimlichen Durst? Das sieht ganz nach einem Kater aus! Die allermeisten erleben Kater-Symptome nach mehr oder weniger hohem Alkoholkonsum. Bei manchen schleicht sich der Kater auch erst im zunehmenden Alter ein. Während du in deiner Jugend Jägermeister, Sangria, Tequila und Co. vielleicht noch locker wegstecken konntest, meldet sich nun nach jeder durchzechten Nacht der elendige Kater. Keine Sorge, dDu bist nicht allein! Im Netz wimmelt es nur so von Tipps, welches Essen gegen Kater empfehlenswert ist. Wir haben nachgeforscht und sagen dir, welche Nahrungsmittel wirklich helfen!

Lieber gesund oder fettig?

Die gängigen Ratschläge reichen von Klassikern wie Rollmops und Essiggurken, über Pommes und Pizza bis hin zu Obst und Vollkornbrot. Während die einen möglichst nährstoffreiches Essen empfehlen, raten die anderen zu fettigem und salzigem Essen. Ganz schön verwirrend! Wie kann es sein, dass über dieses Thema so eine Uneinigkeit herrscht? Vermutlich, weil aus wissenschaftlicher Sicht nicht vollends geklärt ist, was bei einem Kater im Körper geschieht und wie man ihn am besten bekämpfen kann. Die Forschung hinkt hier noch hinterher und hat erst in den letzten Jahren wirklich Fahrt aufgenommen. Allgemein wurde davon ausgegangen, dass ein Kater vor allem durch Dehydrationserscheinungen, also Wassermangel im Körper entsteht. Scheinbar ist die Sache aber noch komplexer und vermutlich spielen andere Faktoren, wie der Blutzuckerspiegel eine Rolle. Wenn es beim nächsten Mal allerdings etwas gesitteter zugehen soll, verzichte doch einfach mal auf Alkohol. Es gibt genügend Cocktails, die auch ohne schmecken!

Völlig beheben können wir einen Kater nach unserem heutigen Wissensstand also noch nicht, aber es gibt Lebensmittel, die sich gut eignen, um die Symptome zu mildern. Leider können diese bei jedem unterschiedlich ausfallen. Während den einen allein beim Gedanken an Essen übel wird, verspüren die anderen ungeheuren Appetit. Wenn dir im verkaterten Zustand wirklich schlecht ist, solltest du dich auf keinen Fall zwingen etwas zu essen, das du nicht magst. Das Wichtigste ist erst mal Erholung und viel Wasser trinken. Beim Essen solltest du dann auf folgende Dinge setzen:

#1 Kaliumreiche Lebensmittel

Kalium ist ein Elektrolyt des Körpers, das den Flüssigkeitshaushalt aufrecht erhält. Da Alkohol den Körper austrocknet, ist es umso wichtiger, dass du am nächsten Tag Elektrolyte wieder aufnimmst. Dazu eignen sich am besten Avocados, Bananen oder Kokoswasser.

#2 Proteine

Nach deiner Partynacht brauchst du unbedingt wieder Proteine. Hierfür eignen sich vor allem Lebensmittel wie Eier, Nüsse oder Fleisch.

#3 Lebensmittel mit H2O

Am Tag nach dem Feiern solltest du definitiv genügend trinken, um deinen Körper mit ausreichend Wasser zu versorgen. Zusätzlich dazu kannst du noch einige Lebensmittel essen, die voller H2O stecken. So zum Beispiel Gurken, Tomaten und Paprika. Wenn es beim nächsten Mal allerdings etwas gesitteter zugehen soll, verzichte doch einfach mal auf Alkohol. Es gibt genügend Cocktails, die auch ohne schmecken!

#4 B-Vitamine

Der Alkohol sorgt in deinem Körper für einen B-Vitamin-Mangel. Dein Stoffwechsel braucht diese allerdings, um richtig funktionieren zu können – ansonsten hast du kaum Energie. Lebensmittel, die dir dabei helfen können, wieder mehr B-Vitamine in deinen Körper zu befördern, sind zum Beispiel Joghurt und Fisch. B6-Vitamine bekommst du außerdem durch Kichererbsen und Hühnchen.

Am Tag danach: Kaffee oder Konterbier?

Immer wieder hört man es: Ein Bier oder ein anderes alkoholisches Getränk am nächsten Morgen soll helfen, den Kater zu überwinden. In Wahrheit gönnst du damit deiner Leber aber lediglich keine Pause und hältst deinen Pegel aufrecht. Den Kater zögerst du so nur heraus und dehydrierst deinen Körper noch mehr. Der Kater, der anschließend auf dich wartet, wird vermutlich noch schlimmer sein. Also: ganz klares Nein zum Konterbier! Beim Kaffee sieht die Sache schon etwas komplizierter aus. Wenn du verkatert Kaffee trinkst, solltest du auf jeden Fall zusätzlich Wasser trinken, da du durch den Kaffee wieder Flüssigkeit verlierst. Bei katerbedingten Kopfschmerzen ist Kaffee jedoch dein Freund, da das Koffein deine Blutgefäße erweitert und die Schmerzen mildert.

Kater vorbeugen: Was sollte man tun?

Genauso wichtig wie das richtige Essen danach, ist aber natürlich auch das Essen davor! Dem Mythos zufolge sollte man vor dem Feierngehen etwas Fettiges essen, das Kohlenhydrate und Proteine enthält. Ein solches Gericht kann den Alkohol nämlich besser aufsaugen. Am besten also Pizza, Burger oder Döner. Auch die Aufnahme von B-Vitaminen ist hilfreich, da diese wasserlöslich sind und beim Alkoholkonsum ausgeschwemmt werden. Wenn du zuvor allerdings nichts oder wenig gegessen hast, gelangt der Alkohol schneller in die Blutbahn. Wer vorher das Richtige isst, spürt den Alkohol natürlich auch – er gelangt nur wesentlich verzögerter in den Blutkreislauf. Somit verteilen sich die Giftstoffe auch langsamer im Körper und das richtige Essen zuvor lohnt sich. Die Wahrscheinlichkeit, einen Kater zu bekommen sinkt! Na, wenn das mal keine guten Nachrichten sind.

Wie du siehst, gibt es kein Wundermittel, das den Kater völlig zunichtemachen kann. Jeder erlebt einen Kater schließlich anders und es ist klüger, die Symptome spezifisch zu behandeln.

Diese 9 außergewöhnlichen Cocktails musst du kennen!

Diese 9 außergewöhnlichen Cocktails musst du kennen!
BILDERSTRECKE STARTEN (10 BILDER)

Hat dir "Kateressen: Diese Lebensmittel helfen wirklich!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich