Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Fit & gesund
  4. Fitness
  5. Abnehmen durch Schwimmen: Das sind die besten Wassersport-Übungen

Trainingstipps

Abnehmen durch Schwimmen: Das sind die besten Wassersport-Übungen

Abnehmen durch Schwimmen: Das solltest du wissen

Manche sind erst im Wasser so richtig in ihrem Element. Wenn du also auch eine kleine Wasserratte bist und gerade zu Beginn der wärmeren Jahreszeit etwas fitter werden möchtest und vielleicht auch die einen oder anderen Pfunde purzeln sollten, haben wir eine gute Nachricht für dich: Denn ja, auch durchs Schwimmen kannst du abnehmen. Wir verraten dir, wie oft du trainieren solltest und wie so ein Trainingsplan zum Abnehmen durch Schwimmen aussehen kann.

Abnehmen durch Schwimmen: Wie verändert sich die Figur?

Vorab: Egal, ob du vielleicht ein bisschen mehr auf den Hüften hast oder nicht – jeder Körper ist schön! Hetze also niemals einem Schönheitsideal hinterher, sondern achte in erster Linie auf deine Gesundheit.

Anzeige

Schwimmen ist ein Rundum-Powersport, der nicht nur eine Körperpartie, sondern gleich den gesamten Körper trainiert. Während du durchs Wasser gleitest, kraulst und strampelst, nimmst du nicht nur ab, sondern baust auch umfassend Muskeln auf. Und nicht nur das: Das regelmäßige Bahnenziehen beansprucht natürlich auch deine Kondition! Als Schwimmer*in wirst du also richtig fit, stärkst dein Herz-Kreislauf-System und straffst deinen gesamten Körper, während du dem Fett Lebewohl sagst.

Übrigens: Schwimmen ist auch die perfekte Abnehm-Sportart für alle mit Gelenkproblemen und/oder starkem Übergewicht, da man im Wasser ja nahezu schwerelos treibt und Gelenke und Knochen entlastet werden.

Du hast das Gefühl, dein Stoffwechsel ist zu langsam? Im Video haben wir Tipps, um ihn anzuregen:

Stoffwechsel anregen: 5 Alternativen zum Sport
Stoffwechsel anregen: 5 Alternativen zum Sport Abonniere uns
auf YouTube

Wie viel nimmt man durchs Schwimmen ab?

Was Schwimmen an Einsatz und Durchhaltevermögen fordert, macht sich auf dem Kalorienkonto positiv bemerkbar. Im Durchschnitt verbrauchst du beim Schwimmen 733 Kalorien in einer Stunde. Beim reinen Brustschwimmen ist es etwas weniger mit etwa 530 Kalorien, beim schnellen Kraulen können es dagegen bis zu 900 Kalorien pro Stunde sein. Wahnsinn! Noch mehr Informationen zum Kalorienverbrauch beim Schwimmen findest du hier. Mit der passenden Ernährung bist du also leicht in einem Kaloriendefizit, was zum Abnehmen nötig ist.

Abnehmen durch Schwimmen: Der perfekte Trainingsplan

Zu Beginn solltest du dein Schwimmtraining natürlich etwas seichter angehen, keiner erwartet gleich Höchstleistungen wie bei einem Profischwimmer oder einer Profischwimmerin. Daher empfiehlt es sich, wenn du deinen Trainingsplan in den ersten Wochen so gestaltest:

  1. Zum Aufwärmen schwimmst du zwei bis vier Bahnen ganz locker mit Brustschwimmen (50 bis 100 Meter kommen so zusammen, da eine Bahn in der Regel 25 Meter lang ist).
  2. Danach versuchst du es mit dem sogenannten Pyramidenschwimmen: Schwimme zunächst zwei Bahnen (50 Meter) und lege danach eine 30 Sekunden Pause ein. Dann schwimmst du vier Bahnen (100 Meter) und machst wieder wenige Sekunden Pause. Dann geht es an sechs (150 Meter) Bahnen. Schließlich reduzierst du die Anzahl wieder auf vier (100 Meter), dann auf zwei Runden (50 Meter).
  3. Zum Ausschwimmen kannst du nochmal ganz locker zwei Bahnen ziehen, am besten auf dem Rücken (Rückenschwimmen ist auf Dauer gesünder für die Haltung als Brustschwimmen!).

Übrigens: Eine Schwimmbrille sorgt dafür, dass du auch beim Brustschwimmen eine gesunde Haltung annehmen kannst, da du den Kopf immer mal wieder halb unter Wasser tauchen kannst. Du findest eine solche Taucherbrille hier!

Am Anfang ist dieser Plan wohl schon ausreichend, um dich als Anfänger aus der Puste zu bringen. Du wirst aber auch schnell merken, wie sich deine Kondition verbessert. Dann kannst und solltest du den Trainingsplan in den kommenden Wochen steigern und einfach nochmal zwei Bahnen auf jeden Part der Einzelübungen draufschlagen.

Anzeige

Wie oft sollte man Schwimmen zum Abnehmen?

Sieh das Schwimmen wie ein normales Fitnesstraining an. Wenn du es zwei- bis viermal die Woche durchziehst, erzielst du den idealen Trainings- und Abnehm-Effekt. Übertreibe es nicht! Dein Körper benötigt die Ruhepausen zwischendrin, um sich zu regenerieren und in Ruhe das Fett ab- und die Muskeln aufzubauen.

Anzeige

Falls du noch Ansporn benötigst, um das Wasserratten-Programm durchzuziehen, findest du bei uns Motivationstipps für Sport.

Welcher Sport passt zu mir?

Bildquelle: Unsplash / Silas Baisch

Hat dir "Abnehmen durch Schwimmen: Das sind die besten Wassersport-Übungen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.