Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fatburner

Apfelessig-Kur: Darum schwören so viele auf den Wundertrunk

Apfelessig-Kur: Darum schwören so viele auf den Wundertrunk

In Sachen Wohlbefinden schwören immer mehr auf eine regelmäßige Apfelessig-Kur. Denn sie soll positiven Einfluss auf unseren Stoffwechsel und damit auch auf unseren Körper haben. Der Essig soll gleich in vielerlei Hinsicht einen wünschenswerten Effekt auf unsere Gesundheit haben – einer davon sind purzelnde Pfunde.  

Wird Apfelwein warm und offen gelagert, entstehen automatisch Essigsäurebakterien, das spätere Resultat ist Apfelessig. Was viele für Salatdressings oder zum Abschmecken von Suppen und Soßen verwenden, soll aber gerade als Kur angewendet, sehr positive Wirkung auf unsere Gesundheit und unseren Körper haben.

Warum ist Apfelessig so gesund?

Natürlich sind einige wertvolle Inhaltsstoffe des Apfels auch später noch in Apfelessig enthalten. Zum Beispiel Beta-Carotin, Folsäure oder Kalium. Durch die Fermentierung und die Entstehung von Kulturen entwickelt Apfelessig aber erst seine wahre Kraft. Wie genau er im Körper wirkt, konnte wissenschaftlich bisher nicht bewiesen werden. Dass er sich positiv auswirkt, aber schon. So kannst du mit einer Apfelessig-Kur beispielsweise eine noch so schleppende Verdauung in Schwung bringen. Gerade bei der Verdauung von fettigen Speisen soll der Essig sehr hilfreich sein. Wer grundsätzlich unter einer stockenden Verdauung leidet, könnte in einer Apfelessig-Kur also eine natürliche Lösung gefunden haben. Eine geregelte Verdauung stellt auch die optimale Aufnahme und Verwertung von Nährstoffen sicher, was sich auch entsprechend zusätzlich positiv auf das gesamte Wohlbefinden auswirken kann.

Apfelessig-Kur: Die Wunderwaffe gegen Heißhunger

Apfelessig soll unseren Blutzuckerspiegel regulieren können – eine Wirkung, die nicht zu unterschätzen ist. Denn gerade eine Unterzuckerung ist oft verantwortlich für Heißhunger-Attacken, die uns Dinge tun lassen, die wir später bereuen. Den positiven Effekt des Essigs konnte bereits wissenschaftlich belegt werden. Auch eine schwedische Studie kam zu dem Ergebnis, dass Mahlzeiten, die Apfelessig enthalten, eine senkende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel der Probanden hatte. Außerdem konnte sie bestätigen, dass der Essig einen positiven Effekt auf Sättigungsgefühl hat.

Pipkin 100% Organic Bio Apfelessig mit der Essigmutter, 1000ml

Pipkin 100% Organic Bio Apfelessig mit der Essigmutter, 1000ml

Viele schwören auf Apfelessig zum Abnehmen. Denn Apfelessig soll außerdem eine wahre Wunderwaffe bei der Fettverbrennung sein. Auch dieser positive Effekt könnte im Zusammenhang mit dem Blutzuckerspiegel stehen. Denn wer häufig einen hohen Blutdruck hat, dessen Insulinwert dürfte ebenfalls eher hoch sein – ein Insulinhoch beeinträchtigt wiederum den Abbau von Fettgewebe. Entsprechend kann die regelmäßige Einnahme von Apfelessig tatsächlich auch einen positiven Effekt auf das Körpergewicht haben.

Auch beim Entschlacken soll Apfelessig sehr hilfreich sein. Denn der enthaltene Ballaststoff Pektin hat die Eigenschaft, durch Aufquellen in Magen und Darm Giftstoffe an sich zu binden und mit aus dem Körper hinaus befördern zu können. Wer also gerade seinen Körper entgiften möchte, kann eine Apfelessig-Kur auf jeden Fall begleitend mit einbeziehen.

Apfelessig-Kur: So kannst du sie in deinen Alltag einbauen

Hartgesottene legen regelmäßig eine strenge Apfelessig-Kur ein – das heißt, dass sie für drei Tage möglichst auf feste Nahrung verzichten und lediglich dreimal am Tag einen Apfelessig-Drink zu sich nehmen. Wer aber weder auf Hungern noch auf den unbeliebten Jojo-Effekt Lust hat, sollte vielmehr auf eine ausgewogene, möglichst basische Ernährung setzen und den Apfelessig-Drink ergänzend zu sich nehmen.

Ist dein Körper übersäuert?

Am besten du nimmst Apfelessig als Morgendrink zu dir. Verrühre dazu einfach 2 Teelöffel Apfelessig mit circa 250 ml Wasser und trinke das Ganze auf nüchternen Magen. Wenn es dir trotz der Verdünnung noch zu säuerlich schmeckt, kannst du einen Teelöffel Honig als leichte Süße einrühren. Diesen Drink kannst du jeden Morgen auf nüchternen Magen trinken und erst circa 15 Minuten später dein Frühstück zu dir nehmen. So hat der Essig Zeit, seine Wirkung im Körper zu entfalten.

Einen Liter Apfelessig in Bio-Qualität findest du bei Amazon* für knapp 13 Euro.

Achte beim Kauf darauf, dass der Apfelessig nicht erhitzt wurde und noch eine natürliche Trübe aufweist. Es sollte sich auf jeden Fall um reinen Apfelessig handeln, also nicht um ein Apfelsaft-Essig-Gemisch. Außerdem ist es ratsam, hier ein Produkt in Bio-Qualität zu wählen.

10 Wunderwaffen aus der Natur, die wirklich was können

10 Wunderwaffen aus der Natur, die wirklich was können
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung sind wohl die sicherste Methode, um sich in seinem Körper wohlzufühlen. Durch ihre positiven Effekte kann es aber durchaus sinnvoll sein, die Apfelessig-Kur regelmäßig zusätzlich in den Alltag einzubauen.

Bildquelle:

Getty Images/ThitareeSarmkasat

Hat Dir "Apfelessig-Kur: Darum schwören so viele auf den Wundertrunk" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich