Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hausmittel gegen Mundgeruch: Das hilft wirklich!

Frischer Atem

Hausmittel gegen Mundgeruch: Das hilft wirklich!

Mundgeruch ist äußerst unangenehm. Besonders fies daran ist vor allem, dass wir ihn selbst gar nicht bemerken, sondern uns erst andere darauf aufmerksam machen müssen. Wenn du häufig unter starkem Mundgeruch leidest, dann solltest du wissen, welche Hausmittel du gegen den schlechten Atem einsetzen kannst.

Mundgeruch (medizinisch auch Halitosis genannt) kann viele Ursachen haben: Er entsteht oft, wenn wir sehr würzig gegessen oder länger nichts getrunken haben. Menschen, die im Job sehr viel reden müssen, leiden auch oft unter starkem Mundgeruch. Dann ist es wichtig, dass du keine Fehler bei der Zahnhygiene machst und entsprechend vorbeugst.

Hausmittel gegen Mundgeruch: Das musst du wissen!

Damit du ab jetzt immer mit einem frischen Atem durchs Leben gehen kannst, haben wir dir Hausmittel aufgelistet, mit denen du deinen Mundgeruch ganz schnell loswerden kannst. Die folgenden Hausmittel kannst du ohne Probleme regelmäßig anwenden, um deinem Atem einen Frischekick zu verpassen:

#1 Petersilie und Dill

Kräuter eignen sich wunderbar, um gegen übel riechenden Atem anzugehen. Hierzu gehören vor allem Petersilie und Dill. Beide Kräuter beinhalten reichlich Chlorophyll, das Fäulnisbakterien den Garaus macht. Würze dein Essen also ruhig reichlich mit Petersilie und Dill und kaue nach der Mahlzeit noch einige frische Stängel. So steigt dein pH-Wert im Mundraum an und Kariesbakterien suchen das Weite.

#2 Grüner Tee

Grüner Tee schmeckt ja aufgrund seines intensiven bitteren Geschmacks nicht jedem. Doch ist er ein tolles Hausmittel gegen Mundgeruch: Seine Inhaltsstoffe wirken antioxidativ und beeinflussen die übel riechenden Schwefelverbindungen positiv. Zudem hemmt er auch, ähnlich wie Petersilie und Dill, die Kariesbakterien und hat einen positiven Einfluss auf deine Zahngesundheit. Steige also am besten von Kaffee auf grünen Tee um. Übrigens: Du kannst auch dank grünem Tee abnehmen.

#3 Teebaumöl

Neben seinen hervorragenden Heileigenschaften bei Hautunreinheiten und äußerlichen Entzündungen kannst du das Öl des Teebaums auch gegen Bakterien im Mundbereich anwenden. Gurgle dazu mit einem Glas Wasser und einer Mischung aus drei bis fünf Tropfen Teebaumöl* sowie Zitronenöl. Da das Öl eine sehr starke Wirkung hat, darfst du es allerdings nur kurzfristig anwenden.

#4 Cranberrys

Wenn die Zähne gesund sind, dann reduziert sich oft auch der Geruch im Mundraum. Cranberrys sind clevere kleine Helfer in Sachen Mundhygiene. Warum? Das Kauen der roten Beeren reduziert Ablagerungen von Zahnbelag und Plaque. Die Bakterien werden daran gehindert sich in Zahntaschen festzusetzen und das Risiko einer Zahnfleischentzündung sinkt. Du kannst sie als getrocknete Beeren essen oder als Saft* zu dir nehmen.

#5 Koriander

Auch Koriander ist ein ganz tolles Hausmittel für die Zähne und gegen unangenehm riechende Mundbakterien. Denn er stellt eine Art natürliches Antibiotikum da. Bakterien und auch Pilze scheinen Koriander nicht zu mögen und verziehen sich schnell. Da Korianderöl* recht teuer ist, kannst du deine Zähne auch nach dem Essen mit einer Mischung aus Zahnpasta und gemahlenem Koriander putzen. Wer viel mit frischem Koriander kocht, kann auch nach dem Essen einige Blätter Koriander kauen.

Nicht nur Mundgeruch kann unangenehm sein – auch Zahnschmerzen und Co. können Schmerzen verursachen. Daher solltest du die Zähne immer gut pflegen. Im Video zeigen wir dir, wie du das am besten machen kannst.

#6 Backpulver

Backpulver ist ein besonders preisgünstiges Hausmittel gegen Mundgeruch, das einfach jeder zu Hause hat. Spüle deinen Mund zweimal täglich mit einer Mundspülung aus einem Teelöffel des weißen Pulvers und einem Glas Wasser. So entfernst du Beläge auf der Zunge und gleichst den pH-Wert aus.

#7 Olivenöl

Hast du schon einmal etwas vom Ölziehen gehört? Das heißt nichts anderes, als dass man einen Esslöffel wertvolles Pflanzenöl in den Mund nimmt und so lange wie möglich hin und her bewegt. Du darfst dabei das Öl ruhig saugend durch die Zähne ziehen, solltest aber nichts von der Flüssigkeit schlucken. Nach einigen Minuten spuckst du das Öl wieder aus und spülst damit alle Bakterien aus dem Mundraum, die schlechten Atem verursachen. Hier eignet sich vor allem Olivenöl.

#8 Gurgeln mit Salbeitee

Salbeitee wirkt nicht nur wahre Wunder bei Entzündungen im Rachenraum und gegen Halsschmerzen, sondern sorgt auch für einen angenehmen Atem. Gurgle daher ab und an mit einer Tasse frischem Salbeitee oder kaue einige Blätter von einem Salbeistrauch. Eine ähnliche antibakterielle Wirkung hat übrigens auch Minze.

#9 Flourid-Zahncreme

Um Mundgeruch von Anfang an zu vermeiden, hilft die richtige Zahnpflege. Putze deine Zähne immer regelmäßig und nutze Zahnpasta mit Fluoridgehalt. Dieser bekämpft ebenfalls Bakterien und verhindert zusätzlich noch das Entstehen von Karies.

Welche Ursachen hat Mundgeruch?

Zunächst kann Mundgeruch auf zwei verschiedene Arten auftreten. Bei Foetor ex ore handelt es sich um den schlechten Geruch beim Ausatmen. Er wird also nur beim Sprechen oder bei offenem Mund wahrgenommen. Die Halitosis hingegen unterscheidet sich dadurch, dass der üble Geruch auch beim Ausatmen durch die Nase zu riechen ist. Etwa zehn Prozent aller Betroffenen leiden unter dieser Form. Der Auslöser für Mundgeruch kann grundsätzlich vieles sein. Zu 90 Prozent liegt der Auslöser für schlechten Atem aber im Mund selbst. Der Geruch entsteht vor allem durch mangelnde Mundhygiene und Zahnprobleme. Aber auch ein trockener Mund durch Substanzen, die auf Speichel und Mundschleimhaut wirken wie bestimmte Speisen oder Zigarettenrauch, kann Mundgeruch ausgelöst werden. Entzündungen und in seltenen Fällen auch Tumore im Bereich der Mundhöhle können ebenfalls Ursachen sein.

Die genannten Hausmittel helfen natürlich nicht jedem bei Mundgeruch. Die Neigung zu auffälligem Atem kann auch vererbt sein oder organische Ursachen haben und vom Magen kommen. Doch bei den meisten liegt es wirklich nur an unzureichender Hygiene im Mundbereich. Probiere die genannten Mittel daher einfach mal aus und verrate uns gern in den Kommentaren, mit welchen weiteren Tricks du für ein frisches Mundgefühl sorgst.

Weisse Zähne: Natürliches Bleaching durch Tee

Weisse Zähne: Natürliches Bleaching durch Tee
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images / nicoletaionescu

Hat dir "Hausmittel gegen Mundgeruch: Das hilft wirklich!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich