Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Generation Alpha: So wird die neue Generation nach Gen Z!

Ab Jahrgang 2010

Generation Alpha: So wird die neue Generation nach Gen Z!

Ob wir es wollen oder nicht: Unsere Geburtsjahre bestimmen, zu welcher Generation wir gehören und welche technologischen und popkulturellen Einflüsse unsere Entwicklung wesentlich prägen. Während die meisten gegenwärtigen Teenager noch der Gen Z angehören, wartet bereits eine neue in den Startlöchern. Wir verraten dir, was über die neue Generation Alpha jetzt schon bekannt ist und worin sie sich zu vorangegangenen Generationen unterscheidet.

Wer zählt zur Generation Alpha?

Wer noch nie von der Generation Alpha gehört hat, sollte sich nicht wundern, denn im Gegensatz zu den vorangegangenen Generationen ist der Begriff noch nicht allzu geläufig. Noch sind sogar nicht alle Angehörigen der Generation Alpha geboren. Marketing-Expert*innen und Generationenforscher*innen beschreiben mit dem Begriff alle, die ungefähr zwischen 2010 und 2025 geboren wurde oder noch geboren werden. Die Kinder der Generation Alpha sind also aktuell alle Neugeborenen bis 12-Jährige.

Warum heißt die neue Generation „Alpha“?

Doch warum trägt die neue Generation genau diesen Namen? Ist sie vorangegangenen Generationen etwa überlegen? Was die frühe Gewöhnung an digitale Technologien angeht mit Sicherheit, tatsächlich ist „Alpha“ aber an dieser Stelle nicht wertend gemeint. Der Begriff beschreibt keinen Überlegenheitsstatus, sondern den ersten Buchstaben im griechischen Alphabet α. Die Zählweise wurde quasi von Neuem gestartet: Nach den Millennials (auch als Gen Y bekannt), folgte die Gen Z und nun geht es wieder von vorne los mit dem Buchstaben A. Folgerichtig folgt auf die Generation Alpha ab ca. 2025 die Generation Beta.

Generation lebensunfähig: Wie unsere Kinder um ihre Zukunft gebracht werden
Generation lebensunfähig: Wie unsere Kinder um ihre Zukunft gebracht werden
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.01.2022 04:44 Uhr

Sowohl die Gen Z als auch die Gen Alpha werden von der Social Media-Plattform TikTok beeinflusst. Diese Tänze musst du gesehen haben:

Diese Einflüsse prägen die Generation Alpha

Mark McCrindle, der australische Sozialforscher auf den der Begriff „Generation Alpha“ zurückgeht, empfindet die Unterschiede zwischen der Generation Alpha und der Gen Z nicht gerade als gering. Wie das Medienmagazin W&V berichtet, bezeichnet er den Sprung zwischen diesen Generationen gar als bedeutendsten in der Geschichte. Doch was macht die Generation Alpha so besonders? Laut dem Institut für Generationenforschung sind die Kinder der Generation Alpha weitaus mehr als nur Digital Natives: Bevor sie die ersten Wörter beherrschen, können sie bereits mit Smartphones und Tablets umgehen. Die Swipe-Bewegung geht ihnen in Fleisch und Blut über.

Auch smarte Geräte mit Sprachsteuerung und die Integration von künstlicher Intelligenz im Alltag wie etwa autonomes Fahren wird für die Alphas ganz selbstverständlich sein. Mit Fernbedienungen und Bildschirmen ohne Touchscreen kann die Generation Alpha hingegen herzlich wenig anfangen. Neben der hohen technischen Versiertheit profitiert die künftige Generation außerdem von den niedrigen Geburtenraten, die ihnen höheres Taschengeld und insgesamt mehr materiellen Besitz beschert.

Jede Generation hat auch ihren eigenen Slang. Wetten, wir können erraten, welcher Generation du angehörst?

Generationen-Test: Sag uns, wie du sprichst, und wir erraten dein Alter!

Bildquelle:

Unsplash/KMA .img

Galerien

Lies auch

Teste dich