Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. 5 tolle Kennenlernspiele, die bei jedem Anlass das Eis brechen

Für Kinder und Erwachsene

5 tolle Kennenlernspiele, die bei jedem Anlass das Eis brechen

Egal ob in der Schule, bei einem Seminar oder in einer Freizeitgruppe: Treffen viele Menschen zum ersten Mal zusammen, greifen Gruppenleiter gerne zu Kennenlernspielen. Denn mit ihnen lässt sich schnell das Eis brechen und man bekommt schon einmal einen besseren ersten Eindruck von den anderen. Doch viele empfinden Kennenlernspiele auch als unangenehm. Wir haben fünf Kennenlernspiele rausgesucht, die sicher jedem Gefallen und auch bei jedem Anlass passen.

Welche Vorteile haben Kennenlernspiele?

Kennenlernspiele haben viele Vorteile. Sie helfen nicht nur, die anderen besser kennenzulernen, sondern können auch den Zusammenhalt der Gruppe besser stärken. Wenn du also gerade ein Kennenlerntreffen organisierst, lass dich nicht von Menschen abbringen, die keine Lust auf Kennenlernspiele haben und sie für albern halten. Wichtig ist, dass du dein Spiel souverän vorstellst und selbst dahinterstehst. Jedes Kennenlernspiel sollte einen bestimmten Zweck verfolgen. Das kann im ersten Schritt einfach nur sein, die Namen kennenzulernen, aber auch weitergehen und zum Beispiel dazu dienen, dass Menschen ins Gespräch kommen und sich eine Gruppendynamik aufbaut. Wichtig ist, dass du mit Kennenlernspielen auch Menschen, die eher zurückhaltend sind super in die Gruppe integrieren kannst.

Zu welchen Anlässen bieten sich Kennenlernspiele an?

Kennenlernspiele bieten sich zu ganz verschiedenen Anlässen an. Lehrer*innen nutzen sie gerne, wenn eine neue Klasse zusammengestellt wird, aber auch bei Erwachsenen machen sie durchaus Sinn. Zum Beispiel bei Seminaren oder Workshops und auch wenn beruflich ein neues Team zusammengestellt wird, können sie gut eingesetzt werden. Bei der Auswahl der Spiele sollte immer bedacht werden, wie gut die Teilnehmer*innen sich schon kennen und wie die Gruppe später im Idealfall miteinander agieren soll. In kleinen Gruppen oder Gruppen, in denen die Leute sich schon grob kennen ist etwa kein Spiel zum Lernen der Namen notwendig. Dafür könnte ein Spiel sinnvoll sein, bei dem die Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen.

Nicht nur im Lockdown kann es super viel Spaß machen, einen Spieleabend einfach mal digital stattfinden zu lassen. Im Video zeigen wir dir die coolsten Spiele dafür:

7 Gratis-Spiele: Macht den Videochat zur Game-Night Abonniere uns
auf YouTube

5 Kennenlernspiele für Erwachsene und Kinder

Wir haben fünf Kennenlernspiele rausgesucht, die sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet sind und in der Schule, aber auch im Job oder in der Freizeit funktionieren. Du musst nicht alle davon spielen, solltest du jedoch mehrere auswählen, bietet es sich an, die hier vorgeschlagene Reihenfolge beizubehalten.

Speed Dating

Nicht nur bei der Partnersuche kann ein Speed Dating eine gute Möglichkeit sein, jemand Neues kennenzulernen. Es funktioniert auch super als Kennenlernspiel für Kinder und Erwachsene. Gerade, wenn eine Gruppe neu zusammengewürfelt wird, kann so jeder schon einmal mit jedem sprechen und sich persönlich vorstellen. Das ganze funktioniert wie folgt:

Alle Teilnehmer*innen sitzen sich jeweils zu zweit an einem Tisch gegenüber. Eine Minute haben sie Zeit sich vorzustellen und ihrem Gegenüber Fragen zu stellen. Am besten funktioniert das, indem du bereits ein paar Fragen vorbereitest, damit auch keine unangenehmen Gesprächspausen aufkommen. Nach einer Minute ertönt der Gong, dann geht jeder einen Platz weiter. Auf beiden Tischseiten sollte das in unterschiedliche Richtungen ablaufen.

Das Wollknäuel

Das Wollknäuel ist ein klassisches Spiel, um sich die Namen der anderen besser zu merken und macht deshalb vor allem in größeren Gruppen Sinn. Vorher sollten sich alle kurz mit Namen vorstellen. Dann bekommt eine Person das Wollknäuel, nennt den Namen einer anderen Person und wirft dieser das Knäuel zu, behält aber das Ende des Fadens in der Hand. So geht es weiter, bis jeder einen Teil des Fadens in der Hand hat und sich zwischen den Teilnehmer*innen ein Netz entsponnen hat.

Kennenlernbingo

Kennenlernbingo ist anders als klassische Bingo ein sehr interaktives Spiel, bei dem du jedoch ein wenig vorbereiten musst. Alle Teilnehmer*innen bekommen ein Bingo Blatt mit verschiedenen Aussagen wie etwa: „Ich habe drei Geschwister“, gerne kannst du dir hier auch Aussagen überlegen, die zum Kontext passen. Spielst du das Kennenlernspiel etwa in der Grundschule, könnte eine Aussage sein: „Mein Lieblingsfach ist Deutsch“. Nun müssen die Teilnehmer*innen wie beim klassischen Bingo eine Reihe vollkriegen, dafür bitten sie die anderen Teilnehmer*innen um eine Unterschrift, in einem Bingo-Feld, dessen Aussage auf sie zutrifft. Jeder darf nur einmal bei einer Person unterschreiben, auch wenn mehrere Aussagen zutreffen. Damit das Spiel nicht langweilig wird, sollten nicht alle den gleichen Zettel haben.

2 Wahrheiten eine Lüge

Dieses Spiel ist ein Klassiker unter den Kennenlernspielen und funktioniert super einfach. Alle Teilnehmer*innen überlegen sich drei Aussagen über sich selbst. Zwei davon sind wahr, eine gelogen. Die anderen müssen nun die Lüge erraten und das möglichst auch begründen.

Reihenfolge bilden

Wer gerne Kennenlernen mit Bewegung spielt, wird dieses einfache Spiel mögen. Zunächst laufen alle durch den Raum, dann ruft der Spielleiter oder die Spielleiterin eine Kategorie in den Raum, zum Beispiel Größe, Alter oder Anfangsbuchstabe. Nun müssen sich die Spieler*innen entsprechend in Reihenfolge bringen – und das möglichst Non-Verbal. Gestikulieren und Mimik sind aber erlaubt. Später wird kontrolliert, ob die Reihenfolge stimmt.

19 unangenehme Momente, die nur Introvertierte kennen

19 unangenehme Momente, die nur Introvertierte kennen
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)
Bildquelle: istock/Rawpixel

Hat dir "5 tolle Kennenlernspiele, die bei jedem Anlass das Eis brechen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: