Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Es glänzt!

Silber reinigen ohne Chemie: Die besten Hausmittel zum Polieren

Silber reinigen ohne Chemie: Die besten Hausmittel zum Polieren

Selbst die schönsten Gegenstände aus Silber laufen an. Wenn du dein Silber reinigen möchtest, solltest du auf einige Sachen achtgeben. Wir haben die wichtigsten Tipps für dich zusammengestellt.

Warum läuft Silber an?

Egal ob Silberschmuck oder Silberbesteck: Silber ist ein Edelmetall, das empfindlich auf bestimmte Stoffe reagiert. In der Luft befinden sich minimale Schwefelverbindungen, die bei Berührung mit Silber das Edelmetall zum Oxidieren bringen. Daraus entsteht Silbersulfit, das sich als schwarze Verfärbungen auf Silber äußert. Häufiges Putzen, Waschen oder Polieren von Silber hilft nicht gegen Anlaufen.

Mit welchen Hausmitteln glänzt Silber wieder?

Bevor du dein Geld für ein teures Silberputzmittel ausgibst, probiere es doch einfach mit einem Hausmittel. Die meisten Sachen dafür hast du bestimmt bereits zuhause.

Alufolie und Salz gegen angelaufenes Silber

Es ist der wohl älteste Trick gegen schwarze Flecken auf Silberbesteck: Alufolie! Rolle ein großes Stück Alufolie zu mehreren Kugeln und lege sie in ein Wasserbad. Alternativ kannst du die Form auch damit auslegen oder das Silber darin locker einwickeln. Das Wasserbad sollte dabei mindestens 60 Grad haben. Dort mischst du pro Liter 5-6 EL Salz hinein und legst dein Silber dazu.

Ein Bad mit Alufolie und Salz löst Verfärbungen auf Silber.

Wieso funktioniert es? 

Das Salz sorgt für eine chemische Spannung zwischen der Alufolie und dem Silber. Das löst das zuvor gebildete Silbersulfit von deinem Besteck oder dem Schmuck ab.

Silber mit Backpulver reinigen

Der Alleskönner aus dem Küchenschrank: Backpulver! Silberbesteck und auch Silberschmuck lassen sich gut mit Backpulver reinigen. Dazu einfach Backpulver mit Wasser in einem kleinen Gefäß anmischen, bis es eine dickflüssige Paste wird. Trage diese Masse mit einer Bürste oder einer Zahnbürste auf das zu reinigende Silber auf und bürste den Schmutz weg.

Vorsicht: Schmuck mit dünner Silberbeschichtung, sollte nicht mit Backpulver gereinigt werden. Die kleinen Partikel darin könnten die feine Oberflächenschicht beschädigen.

Silber mit Zahnpasta putzen

Zahnpasta eignet sich, ähnlich wie Backpulver, sehr gut zum Putzen von Silberbesteck und Silberschmuck. Die Silbersulfide werden beim Polieren zuverlässig entfernt und das Silber glänzt wieder. Am Besten lässt sich Zahnpasta mit einer Zahnbürste oder kleinen Bürste auftragen.

Achtung: Besteck und Schmuck mit dünner Silberschicht sollten nur vorsichtig mit Zahnpasta behandelt werden, da die kleinen Partikel darin die empfindliche Schicht beschädigen könnten.

Poliboy - Silber Intensiv Pflege - 200 ml - zur Reinigung und Pflege für echtes Silber, Versilbertes und Gold

Poliboy - Silber Intensiv Pflege - 200 ml - zur Reinigung und Pflege für echtes Silber, Versilbertes und Gold

Essig, Bier oder Zitronensäure gegen Verfärbungen auf Silber

Verfärbungen auf Silber lassen sich mit Säuren gut lösen. Wenn du Essig verwenden willst, solltest du das Silber in eine Schale mit lauwarmen Wasser legen und etwas Essig untermischen. Darin lösen sich innerhalb von gut 2 Stunden viele Verschmutzungen ab. Gleiches gilt auch für Bier. Hartnäckige Verfärbungen lassen sich sehr gut lösen, wenn du das Silber über Nacht in Bier einlegst und am nächsten Morgen mit klarem Wasser abspülst.

Zitronensäure hilft ähnlich gut gegen angelaufenes Silber. Presse dazu den Saft einer Zitrone direkt auf deinem Schmuck oder kleinen Silberteilen aus. Große Bestecksets oder Kerzenleuchter können so ebenfalls gereinigt werden, allerdings ist es sehr aufwendig und benötigt viele Zitronen. Für größere Gegenstände aus Silber eignen sich ein Essigbad oder andere Methoden aus diesem Artikel besser.

Tipps gegen das Anlaufen von Silber

  • Silber möglichst Luftdicht verschließen und lagern
  • Silberbesteck mit einer Serviette abdecken, um Kontakt mit Luft zu minimieren
  • Spezielle Samtsäckchen als Anlaufschutz bei Silber verwenden
  • Ultraschallgeräte (für Brillen und/oder Schmück) können bereits leichte Verfärbungen spielend entfernen
  • Lege ein Stück Kreide zu deinem Silber. Es absorbiert die Schwefelverbindungen aus der Luft.
  • Vermeide es, Besteck in der Spülmaschine zu reinigen. Schwefelhaltige Speisereste und Luft aus den Tabs sorgen für (leichte) Verfärbungen am Silber

Silber polieren - So geht's!

Hausmittel allein reichen oft nicht aus, um das Silber wieder zum Glänzen zu bringen. Am Besten ist es, wenn du dein Besteck, die Kerzenleuchter, Trinkbecher oder den Schmuck polierst, um das Silber zum Glänzen zu bringen. Dazu eignen sich am allerbesten spezielle Silbertücher, die vor allem für das schnelle Polieren zwischendurch geeignet sind. Starke Verschmutzungen lassen sich damit auch entfernen, allerdings kostet es etwas Mühe, so viel zu rubbeln. Behandelst du das Silber zuvor mit einem Hausmittel, geht es viel einfacher. Besonders gut eignen sich auch Silber-Pflegehandschuhe. Damit kannst du den Gegenstand bequem in die Hand nehmen und polieren, ohne selbst wieder Fingerabdrücke daran zu hinterlassen.

Bildquelle:

GettyImages/fstop123

Hat Dir "Silber reinigen ohne Chemie: Die besten Hausmittel zum Polieren" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich