Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. 5 schlechte Angewohnheiten, die dich arrogant wirken lassen

Unbewusst

5 schlechte Angewohnheiten, die dich arrogant wirken lassen

Dass uns andere nicht immer so wahrnehmen, wie wir eigentlich sind, ist völlig normal. Das kann allerdings auch negative Folgen haben: Einmal nicht gelächelt oder eine schnippische Antwort gegeben und schon ist man zickig. Einmal zu oft Witze erzählt und schon ist man albern. Egal, wie man es manchmal macht, es ist am Ende doch falsch. Auch Arroganz ist eine Eigenschaft, die einem häufig unterstellt wird. Wir zeigen dir, welche Angewohnheiten dich schnell arrogant wirken lassen.

Mit welchen Angewohnheiten wirkst du arrogant?

#1 Zu schnell alles von sich erzählen

Natürlich möchte man Menschen besser kennenlernen und auch andere sollen genug über einen erfahren, um sich so eine tiefergehende Meinung zu bilden. Wer jedoch ständig von sich erzählt und immer wieder neue Geschichten aus dem eigenen Leben zu berichten hat, der wirkt sehr abgehoben. Lässt man dann andere auch kaum zu Wort kommen oder hört ihnen selbst gar nicht mehr zu – dann hat man den Stempel der arroganten Person weg.

Zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz gibt es einen klaren Unterschied. Du möchtest selbstbewusster werden? In unserem Video erfährst du, mit welchen Tipps das geht.

Selbstbewusstsein_Tipps_Stars.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

#2 Falsche Bescheidenheit

„Du bist echt schön!“ – „Nein, ach Quatsch, das sagst du doch nur so. Findest du wirklich? So schön finde ich mich gar nicht.“ – „Doch doch, bist du aber!“ So oder so ähnlich könnte die Unterhaltung mit Personen ablaufen, die sich selbst besonders toll finden. Komplimente können sie anscheinend kaum annehmen und wollen diese aber doch immer wieder hören. Das Traurige: Meist treffen diese Komplimente natürlich auch zu, doch es gibt selten welche zurück. Hier heißt es dann eher: einstecken statt austeilen.

#3 Sich besser als andere machen

Arrogante Menschen stellen sich stets über andere. Sie sind schöner, erfolgreicher und generell besser als die Menschen um sie herum. Doch wehe dem, der diesen Eindruck entkräften und tatsächlich besser sein könnte. Denn dann wird es unangenehm. Wer arrogant ist, möchte den anderen stets übertrumpfen und immer besser sein. Das kann von einfachen Erzählungen persönlicher Erlebnisse reichen, kann aber auch zu Konkurrenzverhalten in Job oder Sport führen und auf Dauer unglaublich anstrengend werden. Denn ab und zu sollte man sich doch mal eher für andere und ihre Erfolge freuen.

Blass vor Neid? Nein! Diese 3 Sternzeichen kennen keine Missgunst!

Blass vor Neid? Nein! Diese 3 Sternzeichen kennen keine Missgunst!
BILDERSTRECKE STARTEN (6 BILDER)

#4 Immer nur positiv sein

Wer Optimist ist, der sieht das Glas immer halbvoll. Das ist aufmunternd für die Menschen drumherum, kann aber auch verdammt unangenehm werden. Denn gerade dann, wenn die Mitmenschen wirklich ein ernsthaftes Problem in Beziehung, Job und Co. haben, in dem man gerade mal nicht optimistisch sein kann, wirkt das arrogant. Andere könnten denken, ihre Probleme wären der Person egal, wenn sie mit zu übertriebenem Optimismus ständig heruntergespielt werden.

#5 Stets die eigene Meinung verkünden

Es gibt Momente, da macht man Probleme mit sich selbst aus. Da möchte man keine Ratschläge von anderen, sondern einfach nur durchatmen, um mit der Situation klarzukommen. Arrogant wirkt man dann, wenn man ungefragt mit der eigenen Meinung um die Ecke kommt. Das mag gut gemeint sein, kommt aber oft abgehoben rüber. Ein Besserwisser zu sein ist nur manchmal gut. In bestimmten Situationen sollte es aber unter den Tisch fallen.

Du bist dir nicht sicher, was für ein Typ Mensch du bist? Dann finde es jetzt heraus!

Was für ein Typ Mensch bin ich?

Bildquelle: imago-images/Cavan Images
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: