Urlaub vorbei?

13 Tipps: So überwindest du deinen Post-Urlaubs-Blues

13 Tipps: So überwindest du deinen Post-Urlaubs-Blues

Da hat man sich wochenlang auf die freien Tage gefreut und schon sind sie wieder vorbei. Von einer schönen Reise wieder in den Alltagstrott zurückzukehren, kann selbst die größte Frohnatur in ein Tief stürzen. Wir zeigen dir 13 Tipps, mit denen du deinen Post-Urlaubs-Blues überwindest und dich wieder an deine Arbeit gewöhnen kannst.

Post-Urlaubs-Blues kennt fast jeder

Wenn deine Laune nach dem Urlaub auf dem Tiefpunkt ist, bist du immerhin nicht allein. Laut einer Studie des Personaldienstleisters Robert Half International leiden etwa zwei Drittel der Deutschen an Post-Urlaubs-Blues oder dem Post-Holiday-Syndrom. In vielen Fällen schwindet dieses Gefühl bereits nach 2-3 Tagen von selbst -- falls nicht, helfen unsere Tipps garantiert.

Post-Urlaubs-Blues Tipps
Keine Lust auf die Ankunft? Post-Urlaubs-Blues ist ganz normal und lässt sich leicht bekämpfen.

#1 Plane einen Tag zum Ankommen ein

Nach einer langen Reise kann der Post-Urlaubs-Blues besonders heftig ausfallen. Wenn möglich, solltest du daher nicht erst Sonntags abreisen und am Montag schon wieder arbeiten gehen. Mindestens ein Puffer-Tag erleichtert das Ankommen immens, da du Zeit hast, Jetlag auszugleichen und dich an deine Umgebung zu gewöhnen.

Pro-Tipp: Montage können selbst nach einem gewöhnlichen Wochenende hart sein, da auch deine Kollegen noch den freien Tagen nachtrauern. Es ist daher ratsam, dir den Montag nach deiner Reise freizunehmen und erst am Dienstag im Büro zu erscheinen, wenn die allgemeine Stimmung entspannter ist.

#2 Führe Aktivitäten aus dem Urlaub fort

Auch wenn sich das Urlaubs-Setting zu Hause nie ganz nachahmen lässt, kannst du versuchen, eine Aktivität fortzuführen. Bist du in deinem Urlaub gerne schwimmen gegangen, solltest du öfter an einen See oder ins Schwimmbad gehen. Hast du es genossen, dich zu sonnen und zu lesen, kannst du es dir auch auf deinem Balkon oder im Park mit einem Buch gemütlich machen.

#3 Halte Urlaubserinnerungen wach

In Urlaubserinnerungen zu schwelgen, macht den Post-Urlaubs-Blues nicht schlimmer. Im Gegenteil: Sich an die schönen Tage zu erinnern, sorgt für positive Gedanken. Nimm dir also Zeit, deine Fotos zu sortieren und ein schönes Album anzulegen. Deine Wohnung oder deinen Arbeitsplatz kannst du mit Souvenirs oder Fotos dekorieren. Außerdem ist es jetzt an der Zeit, Mitbringsel wie Schmuck oder Kleidung zu tragen, die dich im Alltag an deinen Urlaub erinnern.

#4 Pack sofort deinen Koffer aus

Sich nach dem Urlaub der Hausarbeit zu widmen, ist lästig, aber unbedingt nötig, um deine Stimmung nicht zu verschlimmern. Ein nicht ausgepackter Koffer, der tagelang im Weg herumsteht, wird bestimmt keine positiven Urlaubserinnerungen wecken. Erledige diese Aufgabe lieber gleich am Tag deiner Rückkehr, um riesige Wäscheberge zu vermeiden. Zudem solltest du schon vor deiner Abreise deine Wohnung und deinen Schreibtisch aufräumen und putzen. Es ist deutlich angenehmer, an einen Ort zurückzukehren, an dem du dich direkt wohlfühlst.

#5 Vereinbare ein Willkommens-Treffen

Post-Urlaubs-Blues lässt sich leicht überwinden, wenn es ein Ereignis nach deiner Reise gibt, auf das du dich freust. Vereinbare also schon vorher ein Treffen mit guten Freunden oder deiner Familie. Diese werden dich daran erinnern, dass es zu Hause auch sehr schön sein kann.

#6 Koche ein Gericht aus deinem Urlaub

Geschmäcker und Gerüche können Erinnerungen oft besser hervorrufen als Bilder. Ob Paella, Pizza, Curry oder Ćevapčići: Viele internationale Gerichte lassen sich auch mit Zutaten aus dem Supermarkt oder asiatischen oder türkischen Lebensmittelläden nachkochen. Wer nicht kochen kann, kann sich auch seinen Lieblings-Urlaubs-Drink nachmixen.

#7 Vermeide Überstunden

Dein überquellendes Email-Postfach und haufenweise andere liegengebliebene Arbeiten verführen oft dazu, Überstunden zu machen. Du solltest aber nicht den Anspruch haben, in den Tagen nach deiner Ankunft deine Urlaubszeit wettzumachen. Setze in den ersten Tagen also Prioritäten und kommuniziere klar, wenn du Zeit zum Abarbeiten und Ankommen brauchst.

#8 Leg' Pausen auf der Arbeit ein

Auch deine Mittagspause solltest du bei großem Stress nach dem Urlaub nicht skippen. Pausen sind nicht nur wichtig, um dich zu erholen, sondern auch, um mit deinen Lieblingskollegen zu quatschen und in Urlaubserinnerungen zu schwelgen. Wenn dir die triste Kantine oder Büro-Küche schlechte Laune bereitet, kannst du deine Kollegen auch überreden, alternativ einen kleinen Spaziergang zu machen, oder auswärts essen zu gehen.

#9 Plane deinen nächsten Urlaub

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Kaum etwas hilft so gut gegen Post-Urlaubs-Blues wie die Vorfreude auf die nächste Reise. Selbst wenn diese erst im Folgejahr möglich ist, verhindert die Planung, dass du in einem Tief versinkst. Sollten all deine Urlaubstage für dieses Jahr bereits aufgebraucht sein, hilft auch ein kleiner Wochenendtrip zu einen dieser märchenhaften Orte in Deutschland über den Alltagsfrust hinweg.

Finde in unserem Test heraus, wohin die Reise gehen soll:

Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?

#10 Versuche, alles in Relation zu sehen

Auch wenn sich Post-Urlaubs-Blues richtig mies anfühlen kann, solltest du deine Situation nicht überdramatisieren. Mach dir bewusst, dass du vor deiner Reise deinen Alltag auch gemeistert hast und dieser dir lediglich im Kontrast zu deiner schönen Urlaubszeit so unerträglich vorkommt.

#11 Gleiche fehlendes Sonnenlicht aus

Wer von einem sonnigen Urlaubsort zu schlechtem Wetter zurückkehrt, sollte auf seinen Vitamin D-Haushalt achten. Das sogenannte Sonnenvitamin sorgt für die Bildung von Serotonin und damit für bessere Stimmung. Fehlt dieses nach dem Urlaub plötzlich, kannst du mit Vitamin D-Präparaten* oder einer Tageslichtlampe* nachhelfen. Selbst bei vermeintlich schlechtem Wetter helfen zudem Spaziergänge, ein paar Sonnenstrahlen aufzusaugen.

Mit einem Tageslichtwecker* sorgst du dafür, dass du besser gelaunt aufwachst.

#12 Denk über einen Job-Wechsel nach

Wer schon zum Ende seines Urlaubs Panik vor dem ersten Arbeitstag hat, sollte sich Gedanken über seine Jobsituation machen. Selbst beim schönsten Beruf kann der Einstieg nach dem Urlaub schwerfallen. Bereitet dieser dir aber große Bauchschmerzen, solltest du etwas ändern. In einem angenehmen Arbeitsumfeld solltest du zumindest ein paar Kollegen haben, auf deren Wiedersehen du dich freust.

#13 Freu' dich über deinen Post-Urlaubs-Blues

So bescheuert es auch klingen mag, Post-Urlaubs-Blues zu haben hat auch etwas Gutes. Wie die Psychologin Melissa Weinberger im australischen Magazin The New Daily erklärt, zeugt diese Stimmung von einer ganz normal funktionierenden Psyche. Es ist völlig unbedenklich, Urlaub gegenüber seinem Arbeitsalltag zu bevorzugen. Dein Post-Urlaubs-Blues weist darauf hin, dass dein Urlaub wirklich sehr schön gewesen sein muss. Anstatt dich selbst zu bemitleiden, solltest du auch im Nachhinein dankbar für die angenehme Zeit sein.

Hat dich der Post-Urlaubs-Blues dieses Jahr auch schon getroffen, oder steht dir dieser noch bevor? Was hat dir in der Vergangenheit darüber hinweggeholfen? Verrate uns deine Tipps in den Kommentaren!

Bildquelle:

Unsplash/Avi Richards, Unsplash/Joshua Rawson-Harris

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich