Liebesurlaub

8 Flitterwochen-Tipps: So wird die Hochzeitsreise perfekt!

8 Flitterwochen-Tipps: So wird die Hochzeitsreise perfekt!

Es ist die erste Reise, die ihr gemeinsam als Mann und Frau antretet: die Flitterwochen. Für viele Paare geht es bereits kurz nach der Trauung auf Hochzeitsreise. Gleichzeitig bedeutet das, dass der Urlaub schon parallel zu den Feierlichkeiten geplant werden muss. Gar nicht so einfach, schließlich hat man doch gerade als Braut Tausend andere Dinge im Kopf. Deswegen greifen wir dir mit diesen 8 Flitterwochen-Tipps unter die Arme. 

#1 Budget festlegen

Je nach Ausmaß kann eine Hochzeit das Konto ganz schön leer fegen. Trotzdem sollte aber auch nach dem großen Tag noch ein bisschen was für die anstehenden Flitterwochen übrig sein. Genau wie bei der Hochzeit setzt ihr euch deswegen vorher am besten einen Rahmen inklusive oberstes Limit. Mit einem festen Budget wird es auch einfacher, ein passendes Ziel für eure gemeinsame Reise zu finden.

#2 Fokus festlegen

Wollt ihr einfach nur faul am Strand rumliegen oder habt ihr Lust, gemeinsam fremde Orte zu erkunden? Darüber solltet ihr euch auf jeden Fall vor der Reiseplanung einig sein. Während Sonnenanbeter auf Mauritius ganz auf ihre Kosten kommen, können Abenteurer-Paare zum Beispiel in Kambodscha auf Entdeckungstour gehen.

18 traumhafte Flitterwochen-Ziele: von klassisch bis ungewöhnlich

18 traumhafte Flitterwochen-Ziele: von klassisch bis ungewöhnlich
BILDERSTRECKE STARTEN (19 BILDER)

#3 Beste Reisezeit beachten

Die Hochzeitsvorbereitungen können schon ganz schön an einem zehren. Ist der große Tag vorbei, könnt ihr euch in den Flitterwochen dann endlich auch ein wenig entspannen. Damit das möglich ist, braucht ihr natürliches eines: Ruhe. Flitterwochen am Mittelmeer im Sommer ist da nicht die beste Idee, schließlich sind genau dann auch Familien mit Kindern unterwegs. Doch auch, wenn es weiter weg gehen soll, spielt der Zeitpunkt der Reise eine wichtige Rolle. Bevor ihr Thailand, Bali oder Hawaii bucht, erkundigt euch unbedingt über die Wetterbedingungen zu den verschiedenen Jahreszeiten. Sonst fallen eure Flitterwochen womöglich im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.

#4 Frühzeitig buchen

Wenn du und dein Partner euch für ein Ziel entschieden habt, wartet nicht zu lange mit dem Buchen. Statt euch auf Last-Minute-Angebote zu verlassen, solltet ihr lieber die Frühbucherrabatte ausnutzen. So könnt ihr auch erst mal die Vorfreude genießen, bevor es endlich losgeht. Kleiner Tipp: Manche Reiseanbieter oder Hotels haben extra Honeymoon-Specials, mit denen sich bares Geld sparen lässt. So bekommt ihr entweder satte Rabatte oder Extraleistungen wie Paar-Massagen oder Geschenkkörbe. Also, Augen auf!

#5 Achtung bei Namensänderung

Beim Buchen solltest du aber eine Sache ganz besonders beachten. Falls du vorhast, nach der Hochzeit den Namen deines Mannes anzunehmen, hast du für die Flitterwochen zwei Möglichkeiten: Entweder du gibst bei der Buchung deinen Mädchennamen an und reist dann auch mit deinen alten Dokumenten und kümmerst dich nach der Hochzeit um neue Dokumente. Oder du buchst bereits mit deinem neuen Namen und beantragst deinen Pass bzw. Personalausweis bereits vor dem Jawort. Dieser kann dir dann am Tag der standesamtlichen Trauung ausgehändigt werden.

#6 Privates Apartment statt Honeymoon-Suite

Natürlich sehen die gigantischen Honeymoon-Suiten, wie man sie aus dem Feed diverser Instagrammer kennt, wirklich verlockend aus. Doch auch ein kleines, privates Apartment hat seinen Charme. Ihr spart so nicht nur jede Menge Geld, das ihr an anderer, sinnvollerer Stelle für euch beide ausgeben könnt, sondern seid in einem Apartment auch viel näher dran am Leben der Einheimischen. So verbreitet sich das Urlaubs-Feeling noch schneller.

Die schönsten Instagram-Hotels der Welt

Die schönsten Instagram-Hotels der Welt
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)

#7 Weg mit dem Smartphone

Ein essenzieller Flitterwochen-Tipp lautet: Legt das Handy an die Seite! Schon klar, dass das Smartphone mittlerweile schon allein wegen der Kamera im Urlaub immer dabei sein muss. Trotzdem, versucht die Bildschirmzeit auf ein Minimum zu reduzieren. Die wirklich wichtigen Momente sollte man schließlich nicht immer versuchen, per Handy einzufangen, sondern einfach mal im hier und jetzt genießen.

#8 Plant romantische Aktivitäten

Eure Flitterwochen müssen auf keinen Fall vorher von vorne bis hinten durchgeplant sein. Schließlich gibt es je nach Destination auch oft Dinge, die man spontan machen kann. Trotzdem solltet ihr euch im Vorfeld über ein paar mögliche Aktivitäten informieren, um einen groben Plan zu haben und vor Ort nicht überfordert zu sein. Eine gute Mischung aus Entspannung, Action und Romantik ist perfekt!

Wo sollte dein nächster Urlaub hingehen?
Bildquelle:

Rawpixel/iStock

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch