Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Baby Abendbrei: Alle Infos zur Mahlzeit vor dem Schlaf

Gute Nacht!

Baby Abendbrei: Alle Infos zur Mahlzeit vor dem Schlaf

Wenn du mit der Beikost startest, hat dein Baby einen weiteren Meilenstein erreicht: Es tastet sich Schritt für Schritt an die Geschmackswelten abseits von Muttermilch oder Pre-Nahrung heran. Mit dem Baby Abendbrei fütterst du die letzte Mahlzeit vor dem Schlafengehen. Wir erklären dir, was du dabei beachten musst, damit dein Kleines satt und glücklich einschlafen kann.

Ab wann biete ich meinem Baby Abendbrei an?

Wie viele Mütter fragst du dich vielleicht auch: Wann beginne ich mit der Beikost? Manche Babys senden ihren Eltern eindeutige Signale wie etwa das Schmatzen, wenn die Erwachsenen etwas essen. Manche Kinder beginnen sogar, etwas vom Teller der Eltern zu klauen. Generell empfiehlt es sich, bis zum 5. Lebensmonat, besser aber dem 6. Lebensmonat mit fester Nahrung zu warten. Dann ist dein Kleines bereit, sich an das Essen zu wagen. Vergiss aber bitte nicht: Jedes Kind ist anders und macht die Entwicklung hin zum Essen in ganz individuellen Schritten. Viele Mütter gehen bei der Beikosteinführung folgendermaßen vor:

  1. Start ab dem 5. bis 7. Lebensmonat mit einem Mittagsbrei aus leicht verdaulichem Gemüse
  2. Ab dem 6. bis 8. Lebensmonat kommt der Abendbrei dazu. Er setzt sich in der Regel aus Milch und Getreide zusammen.
  3. Ab dem 7. bis 9. Lebensmonat wird ein Nachmittagsbrei mit in den Essensplan aufgenommen. Hier empfiehlt sich ein Obst-Getreide-Brei.
  4. Etwa ab dem 10. Lebensmonat essen viele Babys am Familientisch mit. Oft kommen zwei kleine Snacks hinzu – vormittags und nachmittags.

Welchen Abendbrei gebe ich als Erstes?

Wie oben schon erwähnt, empfiehlt es sich, bei der Einführung des Abendbreis auf Milch und Getreide zu setzen. In Drogerien und Supermärkten findest du eine große Auswahl an passenden Gläschen. Oder du wirst einfach selbst aktiv und zauberst in der Küche einen selbst gemachten Abendbrei. Das geht ganz einfach! Du benötigst nur zwei Zutaten: Milch und Getreide. Dabei ist das Verhältnis 200 Milliliter Milch auf 20 Gramm Getreide.

Welches Getreide nehme ich für den Abendbrei?

Viele Mütter starten mit einfachen Haferflocken, aber auch andere Getreidesorten eignen sich gut für Babys ersten Abendbrei:

  1. Grieß aus Dinkel oder Weizen
  2. Hirseflocken
  3. Gerste
  4. Reis

Die meisten Sorten gibt es auch als Vollkorngetreide, als Getreidemischung, Schmelzflocken oder gleich als Brei-Pulver, zu dem du nur noch die Milch hinzufügen musst. Vor allem Letzteres eignet sich gut für eine schnelle Zubereitung.

Milupa Milchbrei Vollkorn Früchte,Babynahrung ab dem 6. Monat
Milupa Milchbrei Vollkorn Früchte,Babynahrung ab dem 6. Monat

Welche Milch sollte ich für den Baby Abendbrei verwenden?

Kuhmilch hat einen sehr hohen Anteil an Eiweiß und ist für den empfindlichen Magen deines Babys noch zu reichhaltig. Zudem steht sie im Verdacht, Allergien zu begünstigen, wenn es Babys vor Vollendung des ersten Lebensjahres verabreicht wird. Du kannst für die Zubereitung des Abendbreis ganz einfach auf folgende Milch-Varianten setzen:

Hinweis: Von pflanzlichen Milch-Alternativen aus Mandeln oder Hafer rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ab. Solltest du unsicher sein, welche Milch die beste für dein Baby ist, sprich damit mit deiner Hebamme oder dem Kinderarzt! Es gibt nämlich durchaus auch Gründe, die für die Verwendung von Kuhmilch sprechen.

Wie bereite ich den Abendbrei zu?

Wenn du Pre- oder Muttermilch für den Abendbrei verwenden willst, beachte bitte, dass diese nicht gekocht werden darf.

Abendbrei mit Pre-Milch gelingt folgendermaßen:

  1. Rühre zuerst 200 Milliliter der Pre-Milch nach Packungsanleitung an.
  2. Nun 4-6 Esslöffel Getreideflocken untermischen.
  3. Etwas abkühlen und ziehen lassen, Temperatur prüfen und füttern!

Wenn du Muttermilch verwenden möchtest, erwärme diese behutsam und gehe dann genauso vor. Bei der Verwendung von Kuhmilch kannst du das Getreide direkt in die kochende Milch einrühren.

Unser Tipp: Wenn dein Baby gerne Obst isst, kannst du den Abendbrei mit kleinen Stückchen oder Obstmus verfeinern.

Zu welcher Uhrzeit sollte ich den Abendbrei geben?

Wann dein Baby den Abendbrei bekommt, ist ganz abhängig von eurem Tagesablauf. Für das Füttern der letzten Mahlzeit vor dem Schlafengehen sollte dein Kleines aber noch nicht zu müde sein, denn dann ist es meistens weniger geduldig und experimentierfreudig. Die meisten Mütter füttern den Abendbrei zwischen 17 und 20 Uhr. Schön ist es natürlich, wenn ihr es zeitlich so einteilen könnt, dass auch Mama und Papa mit zu Abend essen.

Die lustigsten Dinge, die Kleinkinder wirklich glauben

Die lustigsten Dinge, die Kleinkinder wirklich glauben
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

GettyImages/Daniela Solomon

Hat Dir "Baby Abendbrei: Alle Infos zur Mahlzeit vor dem Schlaf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich