Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Babybrei

Ab diesem Monat darf dein Baby Avocado essen

Ab diesem Monat darf dein Baby Avocado essen

Avocados gelten trotz ihres hohen Fettgehalts als Superfood und werden in zahlreichen Mahlzeiten - von der Vorspeise bis zum Dessert - verwendet. Viele Mamas stellen sich daher die Frage, ob ihr Baby Avocado essen darf.

Dürfen Babys Avocados essen?

Babys dürfen Avocados essen. Zumindest in kleinen Mengen und wenn genügend Abwechslung auf dem Speiseplan steht. Da reife Avocados von Babys gut vertragen werden, eignen sie sich auch bei kleineren Verstopfungen gut. Avocados werden für Babys ab dem 5.-8. Monat, je nach Entwicklungsstand, empfohlen.

Avocados als Beikost?

Prinzipiell dürfen Avocados bei Babys als Beikost gegeben werden. Dabei fängt man an, kleine Mengen Avocado für das Baby herzustellen. Mit der Zeit kannst du die Menge erhöhen und es mit Kohlenhydraten wie Nudeln oder Kartoffeln kombinieren.

Avocados sind auch relativ gut verträglich. Allerdings ist zu beachten, dass Babys nur wirklich reife Avocados essen sollten. Unreife Früchte sind schwerer verdaubar und können in empfindlichen Babymägen für Bauchschmerzen sorgen.

Warum sind Avocados für Babys als Brei gesund?

Die cremige Konsistenz einer reifen Avocado ist bei Jung und Alt beliebt. Die grüne Frucht wirkt stuhlauflockernd und steckt voller Antioxidantien, Vitaminen, Spurenelementen, sowie gesunden Fetten, die Cholesterin senkend wirken. Da Avocados sehr reichhaltig sind, eignen sie sich optimal als Nachmittagsbrei. Außerdem müssen sie nicht gekocht werden und sind eine super Zutat, wenn es mal schnell gehen muss.

Avocado-Rezepte für Babys

Möchtest du deinem Baby Avocado zu essen geben, solltest du auf zusätzliche Kohlenhydrat-Zutaten achten. Die Avocado allein reicht deinem Baby nicht aus, um dauerhaft gut ernährt zu werden. Hier haben wir ein paar Rezepte gesammelt, damit dein Baby etwas Abwechslung bekommt:

Avocado Milchreis

Zutaten

  • ½ - Avocado (reif)
  • 1-2 EL Milchreis (gegart)
  • 50-80 ml Wasser

Bereite den Milchreis wie gewohnt für dein Baby zu (ohne Milch, mit Wasser) und würfle die Avocado. Unter Zugabe von 50-80 ml Wasser kannst du nun alles kurz pürieren, bis ein homogener Brei daraus wird.

Süßkartoffel-Avocado-Brei

  • ½ Avocado
  • ¼-½ Süßkartoffel
  • 50-80 ml Wasser

Koche die geschälte Süßkartoffel in Wasser und lass sie danach etwas abkühlen. Schneide die Avocado grob und gib sie mit einem Schluck Wasser zu der Süßkartoffel. Du kannst nun alles mit dem Pürierstab zu einem Brei verarbeiten. 

Alternativ kannst du auch normale Speisekartoffeln anstatt der Süßkartoffel verwenden.

Avocado-Fruchtbrei

  • ⅓-½ Banane
  • ½ Avocado
  • ggf. etwas Wasser

Avocados passen hervorragend zu anderen Obstsorten und lassen sich einfach mit der Gabel zerdrücken. Zusammen mit einer Banane oder mit einem halben Apfel (+ Pürierstab) ergibt es einen süßen, leckeren Brei.

Alternativen für ältere Kinder

Wenn dein Baby älter wird, kannst du die Rezepte trotzdem noch kochen. Anstatt eines Rührstabs nimmst du einfach eine Gabel und zerdrückst alles grob zu einer Art Stampf. Die weichen Stückchen im Brei/Stampf machen gleich ein ganz anderes Mundgefühl.

17 Tipps, die dir den Alltag als Neu-Mama sofort erleichtern

17 Tipps, die dir den Alltag als Neu-Mama sofort erleichtern
BILDERSTRECKE STARTEN (19 BILDER)

 

Bildquelle:

GettyImages/stock_colors

Hat Dir "Ab diesem Monat darf dein Baby Avocado essen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich