Babykalender

Entwicklung & Förderung

Dein Baby 8 Monate nach der Geburt

Bald wird Dein Baby krabbeln können

Baby 8. Monat: Robben: Die Vorstufe zum
Krabbeln

Häufig lassen sich Mamis bereits direkt nach der Geburt auf ein recht sinnfreies Spiel ein. Sie beginnen ihr Kind mit anderen Kindern zu vergleichen. Was kann der kleine Stefan schon, was der kleine Dennis noch nicht kann? Krabbelt Lisa oder robbt sie noch? Ihre gleichaltrige Freundin Sophie steht ja schon fast. Schnell wird aufgrund des Entwicklungsstandes des Babys 8 Monate nach der Geburt eine Aussage über die Intelligenz gemacht und alle sind zufrieden. Zumindest dann, wenn ihr Baby sich besonders schnell entwickelt und deshalb besonders klug erscheint. Solche Vergleiche sind nicht nur unfair, sondern auch unnötig. Kinder entwickeln sich niemals gleich. Das bedeutet, dass Kinder, die etwas später lernen, nicht dumm oder zurückgeblieben sind, sondern sich einfach etwas mehr Zeit lassen.

Anders sieht es natürlich aus, wenn Dein Baby 8 Monate nach der Geburt wirklich auffällige Probleme hat. Kann es immer noch nicht zugreifen und festhalten? Kann es seinen Körper nicht richtig strecken? Möchte es sich gar nicht bewegen? Sämtliche Entwicklungskalender können nur Anhaltspunkte geben, wie die Entwicklung ungefähr verlaufen soll. Erst wenn die Entwicklung völlig zurückbleibt, sollte man den Kinderarzt kontaktieren. Je früher desto besser, denn so können Behandlungen schneller und einfacher geschehen. Nimm Dir aber folgenden Rat zu Herzen: Erspare Dir und Deinem Kind Stress und lass Dich nicht auf Vergleiche ein. Achte ganz individuell auf die Entwicklung Deines Kindes. Du wirst vor allem mit der Hilfe Deines Kinderarztes viel besser als alle anderen Mamis wissen, ob sich Dein Baby gut entwickelt.

Baby, 8 Monate: Motorik

Baby, 8 Monate, streckt sich.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wird es sich immer besser bewegen können.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, gehorcht sein Körper ihm noch nicht vollständig, deswegen werden die Körperteile immer wieder bewegt und ausgiebig trainiert. Die gleichen Bewegungen wiederholen sich ständig. Mit einem unbeschreiblichen Ehrgeiz wird Dein 8 Monate altes Baby versuchen besser zu werden, und Hindernisse zu überwinden. Das ist bildlich gesprochen. Die Hindernisse können für Dich noch so klein sein, dennoch solltest Du nicht vergessen, welchen Aufwand Dein Baby betreibt und wieviel Anstrengung dahinter steckt. Wenn Dein Baby sein Ziel erreicht, dann lobe es und freue Dich mit ihm gemeinsam. Zeige Deinem Kind, wie stolz Du auf seine Leistung bist. Das motiviert für weitere Anstrengungen. Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wird sich auch so langsam seine Sicht auf die Welt verändern. Es wird mit Sitzübungen beginnen, die meist schnell beendet sind. Die Muskulatur Deines Babys sind 8 Monate nach der Geburt noch nicht stark genug, um das eigene Körpergewicht zu halten. Es kippt also schnell mal um. Auch das Krabbeln klappt noch nicht so gut. Aber die Vorstufe – fröhliches Robben – haben die meisten Babys mit acht Monaten schon drauf. Um an Gegenstände zu kommen, wird Dein Kind versuchen vorwärtszukommen. Es wird sich so gut es geht strecken und versuchen das Wunschobjekt zu fassen.

Baby, 8 Monate: Sinneswahrnehmung

Baby, 8 Monate, guckt neugierig.

Dein Baby ist 8 Monate nach der Geburt bereits sehr aufmerksam.

Babys haben bis zum achten Monat kein Verständnis für Versteckspiele. Wenn ein Gegenstand unter einer Decke verschwindet, ist er weg. Da gibt es gar keine Diskussion in Babys Welt. Das ändert sich jedoch, wenn Dein Baby 8 Monate alt wird. Nur weil Baby es nicht mehr sehen kann, heißt das nicht, dass der Gegenstand unwiderruflich verschwunden ist. Dein Baby ist neugierig genug, den Gegenstand zu suchen. Der kleine Forscher wird der Sache auf den Grund gehen und die Decke mit aller Kraft wegziehen. Findet es den Gegenstand, freut Euch gemeinsam und schaue, ob noch eine zweite Runde „Versteckspiel“ stattfinden soll. Außerdem wird Dein Baby 8 Monate nach seiner Geburt sich nicht mehr nur auf Gegenstände konzentrieren, die direkt vor seiner Nase liegen. Auch Dinge, die weiter weg sind, werden nun die Aufmerksamkeit Deines Baby auf sich ziehen und es wird sich so gut es geht vorwärts bewegen, um an die begehrten Spielzeuge zu gelangen.

Baby, 8 Monate: Kommunikation

Baby, 8 Monate, fremdelt.

Dein Baby ist 8 Monate nach der Geburt sehr misstrauisch gegenüber Fremden.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wird seine Mimik langsam unverwechselbar. Es wird Dir absolut ehrlich zeigen, was es im jeweiligen Moment fühlt: Wut, Ärger, Angst, Freude, Verwunderung. Alle Facetten des Alltags werden durchlebt und unverfälscht auf Babys Gesicht gespiegelt. In dieser Zeit lernt Dein Kind auch „Nein“ zu sagen. Nicht alles müssen Kinder toll finden und mitmachen. Beim Wickeln wirst Du das sicher schon einmal erlebt haben. Dein Baby mit 8. Monaten liegt vor Dir, windet sich aber wie ein Aal und findet wickeln total doof. Erkläre Deinem Kind in einem ruhigen Tonfall, was Du von ihm möchtest und warum wickeln so wichtig ist. Es wird zwar wenige Wörter verstehen, aber am Tonfall erkennt es, wie ernst Dir die Angelegenheit ist. Deine Stimmung überträgt sich auf Dein Kind. Bist Du entspannt, kann Dein Baby entspannen. Bist Du sauer, wird Dein Kind verunsichert sein. Bist Du fröhlich und lachst, dann wird auch Dein Kind entspannt sein. Das zeigt sich ebenfalls deutlich, wenn Dein Kind auf Entdeckungstour geht. Neugierde und Angst liegen sehr nah beieinander. Zwar will Dein Baby 8 Monate nach der Geburt endlich einmal die Welt entdecken, aber es braucht Dich immer noch als Bodyguard. Fremde Menschen machen Deinem Kind immer noch häufig Angst. Spricht ein fremder Mensch Dein Baby an, wird es versuchen die für ihn unangenehme Situation zu umgehen. Es kann ruhig reagieren und versuchen wegzuschauen. Blickkontakt mit fremden Menschen ist für Babys häufig unangenehm. Oder es wird lautstark mit Weinen und Schreien zeigen, dass es die Situation schlimm findet. Mit der Zeit wird das ängstliche Verhalten weniger werden.

Baby, 8 Monate: Ernährung

Baby, 8 Monate, isst.

Dein Baby ist 8 Monate nach der Geburt bereit für die Beikost.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wird es vermutlich so langsam Interesse an dem Essen von Dir und Deinem Partner zeigen. Sofern Dein Baby auch bereits in der Lage ist aufrecht zu sitzen und selbstständig Essen zum Mund führen kann, spricht nun nichts dagegen Deinem Kleinen die erste Beikost zu geben. Dies kann ein selbst gemachter oder gekaufter Brei sein oder auch ein gesunder Snack wie etwa Gemüsesticks. Doch keine Angst! Auch wenn Dein Baby 8 Monate alt ist und schon mit Euch mitessen will, Milch wird es vor allem in der ersten Zeit trotzdem noch brauchen. So wird die schöne Zweisamkeit zwischen Mami und Baby beim Füttern noch eine Weile anhalten.

Baby, 8 Monate: Gesundheit

Baby, 8 Monate, zeigt seine Zähne.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, können die ersten Zähnchen kommen.

Bei vielen sind sie bereits schon da, bei anderen lassen sie noch eine Zeit lang auf sich warten, doch wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, kann es jederzeit losgehen. Die ersten Zähne kommen! Für Dich und Dein Baby wird dies keine leichte Zeit sein. Es wird quengeln und vermutlich nur sehr schlecht schlafen können, was sich natürlich auch schlecht auf Deinen Schlaf auswirken wird. Das beste Mittel gegen nervende Zähne ist nach wie vor die Ablenkung. Tagsüber kannst Du versuchen, Dein Baby 8 Monate nach der Geburt beschäftigt zu halten, nachts kannst Du es eine Zeit lang wieder mit zu Dir ins Bett holen. Es braucht nun schließlich eine Menge Nähe. Auch das Kauen auf einem Beißring oder einem mit kalten Wasser getränkten Waschlappen können Deinem Baby über diese schwere Zeit hinweghelfen.

Baby, 8 Monate: Pflege

Baby, 8 Monate, beim Zähne putzen.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, kannst Du bereits mit dem Zähneputzen beginnen.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wirst Du wahrscheinlich bereits ein Experte bei der Pflege sein. Sollte Dein Kleines nun bereits seine ersten Zähne bekommen haben, ändert sich nun allerdings etwas an der täglichen Routine. Auch wenn es erst ein Zähnchen ist und nur sehr klein, muss es doch bereits gepflegt werden. Eine sehr weiche Zahnbürste und Wasser einmal am Tag reichen hier jedoch vollkommen aus. Auch wenn Dein Baby nur 8 Monate alt ist, ist es sehr wichtig, dass es sich bereits jetzt an das Zähneputzen gewöhnt. So wirst Du später den ein oder anderen Machtkampf umgehen können.

Baby, 8 Monate: Schlaf

Baby, 8 Monate, schläft.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, wird sich langsam ein Schlafrythmus entwickeln.

Dein Baby wird 8 Monate nach der Geburt noch jede Menge Schlaf brauchen, auch wenn sich die tägliche Dauer nun stetig verringert. Nur noch gut 15 Stunden Schlaf wird Dein Baby nun brauchen und dieser verlagert sich nun nach und nach immer weiter in die Nacht, bis ein regelmäßiger Schlafrhythmus entsteht. So langsam kann es also sein, dass Dein Baby auch mal eine Nacht durchschläft und Du nicht alle paar Stunden füttern musst. Tagsüber wird Dein Baby 8 Monate nach der Geburt immer weniger schlafen wollen. Zwei Schläfchen eins am Vor- und eins am Nachmittag reichen mittlerweile vollkommen aus.

Baby, 8 Monate: Spielen und Fördern

Baby, 8 Monate, versucht zu laufen.

Wenn Dein Baby 8 Monate alt ist, versucht es am Liebsten mit Dir zu laufen.

Wenn Dein Baby 8 Monate auf der Welt ist, wird es begeistert sein, wenn Du es unter den Ärmchen hältst und es sich vom Boden abstoßen kann. Die Füßchen bleiben dabei auf dem Boden stehen. Dein Baby wird federnde Bewegungen machen und dabei seinen Spaß haben. Diese Übung stärkt die Beinmuskulatur und bereitet Deinen Kleinen auf die ersten Gehversuche vor. Wenn es sich selbstständig an Möbeln hochzieht und festhält, ist das ebenfalls ein toller Fortschritt. Nur von Lauflerngeräten solltest Du die Finger lassen. Dein Kind kann in solchen Geräten nicht einfach aussteigen. Das heißt, es muss in einer für ihn anstrengenden Position bleiben. Im schlechtesten Fall bringt ein langfristiger Gebrauch Verformungen wie O- oder X-Beine mit sich. Gib Deinem Kind Entwicklungszeit. Laufen kann es noch früh genug!

Bildquelle: iStock/Tamilisa Miner


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?