Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Eizellen-Begrenzung aufhebbar

An Mäusen bereits getestet

Eizellen-Begrenzung aufhebbar

Forscher haben herausgefunden, dass Eizellen aus Stammzellen neu gebildet werden können. Zuvor wurde angenommen, dass Frauen nur eine festgelegte Zahl an Eizellen hätten.

Professor Jonathan Tilly, Forscher am Massachusetts General Hospital in Boston, und sein Team sind zu der Erkenntnis gekommen, dass neue Eizellen aus Stammzellen gebildet werden können. Sie isolierten dazu Stammzellen aus Eierstöcken von Frauen im gebärfähigen Alter und hielten sie in einer besonderen Nährlösung am Leben. Unter großem technischen Aufwand konnten so Zellen generiert werden, die den Eizellen aus menschlichen Eierstöcken in allen Eigenschaften glichen. In der Vergangenheit schien es so, als würden Frauen mit einer festgelegten Zahl an Eizellen zur Welt kommen und keine neuen Einzellen gebildet werden können. „Die Entdeckung von Eizell-Vorläuferzellen in menschlichen Eierstöcken, […] öffnet die Tür für neue Techniken zur Fruchtbarkeitsbehandlung von Frauen“, so Jonathan Tilly.

Eizellen aus Stammzellen
Eine menschliche Zelle

Forscher testeten zunächst Eizellen von Mäusen

Schon 2004 hatte der amerikanische Forscher Jonathan Tilly anhand von Mäusen herausgefunden, dass sich aus von Eierstöcken von Mäusen entnommenen Stammzellen neue Eizellen bilden ließen. Aus den kultivierten Zellen gingen innerhalb des Versuchs lebensfähige Mäuse hervor. Diese Erkenntnisse ließen sich nun auch auf den Menschen übertragen.

Eine begrenzte Anzahl an Eizellen

Etwa im Alter von 41 Jahren sind heutzutage durchschnittlich 50 Prozent der Frauen auf natürliche Weise unfruchtbar. Mit den neuen Erkenntnissen der US-Forscher könnte ein unerfüllter Kinderwunsch vielen Frauen ermöglicht werden.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich