Grundschulen haben zu wenig Ferienbetreuungsangebote

Die Betreuungsqualität an den Grundschulen ist zwar gut, jedoch bietet nur jede vierte Grundschule im Westen eine Nachmittagsbetreuung für Kinder innerhalb der Ferienzeit an.

Grundschulen: Zu wenig Angebote in den Ferien

Grundschulen haben zu wenig Ferienbetreuungsangebote

Besonders in der Ferienzeit kommt es immer wieder zu Engpässen beim Ferienbetreuungsangebot der Grundschulen. Eine neue Studie der DIHK zeigt, dass es gravierende Unterschiede beim Betreuungsangebot zwischen Ost und West gibt. So bieten im Westen nur 14 Prozent der Grundschulen eine Betreuung innerhalb der gesamten Ferien an, im Osten hingegen sind es ganze 78 Prozent. Dieser Mangel stellt berufstätige Mütter immer wieder vor große Herausforderungen.

Grundschulen: Bessere Ferienbetreuung gefordert

Nur jede vierte Schule im Westen bietet eine Ferienbetreuung an und lediglich sechs Prozent der Kinder werden auch nach 17 Uhr betreut. Damit orientieren sich die Öffnungszeiten der Grundschulen bislang nicht am bestehenden Bedarf. „Wer Familie und Beruf unter einen Hut bringen muss, für den ist die Kinderbetreuung das A und O“, betonte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann gegenüber der „Welt“ die Bedeutung einer angemessenen Betreuung in Grundschulen. Beim „Grundschulcheck“ wurden knapp 5000 Grundschulen aus 14 Bundesländern befragt.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?