Der Schulabschluss

Bildung hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Dementsprechend ist ein Schulabschluss von großer Bedeutung. Denn ein erfolgreicher Schulabschluss ist die Eintrittskarte in einen erfolgreichen Beruf. In Deutschland gibt es vier Arten von Abschlüssen, die Dein Kind an unterschiedlichen Schulen erlangen kann.

Der Schulabschluss in Deutschland

Ein Schulabschluss gewinnt immer mehr an Bedeutung. Schließlich ist es heutzutage kaum noch möglich, ohne ihn einen Beruf zu ergreifen. Daher ist es wichtig, dass Dein Kind einen Schulabschluss macht. Generell lässt sich sagen: Je besser der Abschluss, desto besser die Berufsaussichten. Nicht wenige Unternehmen erwarten von ihren Auszubildenden mittlerweile die Mittlere Reife oder sogar das Abitur. In Deutschland gibt es nach der Grundschule verschiedene weiterführende Schulen, die unterschiedliche Abschlüsse anbieten: Die Hauptschule, die Realschule, die Gesamtschule und das Gymnasium. Aber auch wenn Dein Kind nicht auf Anhieb den angestrebten Schulabschluss erreicht, heißt das nicht, dass es gar keine Möglichkeit mehr hat, einen höheren Abschluss zu erlangen. Für einen Schulabschluss ist es nie zu spät. Menschen, die keinen oder nur einen geringen Schulabschluss besitzen, bietet das deutsche Bildungssystem die Möglichkeit, einen höheren Abschluss nachzumachen. Bei diesem sogenannten zweiten Bildungsweg kann Dein Kind später eine Abendschule, eine Volkshochschule oder eine Fernschule besuchen, um zum Beispiel das Abitur nachzuholen. Der Grund für diese Regelung ist, dass jeder Mensch in Deutschland das Recht haben soll, ein Studium beginnen zu können.

Schulabschluss: Schüler feiern das Ende der Schulzeit

Ein guter Schulabschluss ist entscheidend für die Zukunft Deines Kindes


Schulabschluss: Hauptschulabschluss

Der Hauptschulabschluss, auch Berufsreife oder Berufsschulreife genannt, ist in Deutschland die Mindestvoraussetzung, um einen Beruf ergreifen zu können. Daher sollte Dein Kind diesen Abschluss auf jeden Fall erreichen. Die Berufsschulreife kann es an einer Haupt- oder an einer Gesamtschule erlangen. Dieser Schulabschluss ist nicht nur die Grundvoraussetzung für einen Beruf, sondern auch für alle weiterbildenden Abschlüsse. Während der Abschluss auf der Hauptschule nach der zehnten Klasse erteilt wird, haben Schüler von anderen Schulen wie zum Beispiel dem Gymnasium oder der Gesamtschule schon nach der neunten Klasse automatisch einen Hauptschulabschluss, sofern sie das Schuljahr erfolgreich abgeschlossen haben. Da mittlerweile fast alle Ausbildungsberufe einen höheren Abschluss als den einer Hauptschule erwarten, ist es ratsam, nach dem Hauptschulabschluss auf einer anderen Schule noch einen höheren Bildungsabschluss zu machen.

Schulabschluss: Mittlere Reife

Die Mittlere Reife, auch mittlerer Bildungsabschluss genannt, kann hierzulande an mehreren Schulen nach der zehnten Klasse erlangt werden, etwa an der Realschule, der Gesamtschule oder dem Gymnasium. Dieser Schulabschluss bietet Deinem Kind mehr Möglichkeiten als ein Hauptschulabschluss. So kann es mit der Mittleren Reife etwa eine Fachoberschule oder ein Gymnasium besuchen. An diesen Schulen hat es dann die Chance, einen höheren Schulabschluss wie das Fachabitur oder das Abitur zu machen. Auch was den Arbeitsmarkt anbelangt, hat Dein Kind mit der Mittleren Reife wesentlich bessere Aussichten als mit einem Hauptschulabschluss. So gibt es eine Vielzahl an Ausbildungsberufen, die die Mittlere Reife als Bildungsabschluss voraussetzen. Hierzu zählen beispielsweise die Ausbildungen zur Bürokauffrau/-kaufmann oder zum Verwaltungsfachangestellten.

Schulabschluss: Fachabitur

Das Fachabitur, auch Fachhochschulreife genannt, ist ein Schulabschluss, der Dein Kind zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. Im Gegensatz zur Hauptschule, zur Realschule und zum Gymnasium ist die Fachoberschule eine Schulform, die nur die elfte und zwölfte Klasse beinhaltet. Daher ähnelt sie ein wenig der gymnasialen Oberstufe. Anders als diese berechtigt der Schulabschluss an einer Fachoberschule Dein Kind aber nur zum Studium an einer Fachhochschule. Wenn es also später an einer Universität studieren möchte, sollte es die allgemeine Hochschulreife an einem Gymnasium machen. Fachoberschulen haben in der Regel einen bestimmten Schwerpunkt. Wenn Dein Kind zum Beispiel später einen sozialen Beruf ergreifen möchte, empfiehlt sich der Besuch einer Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Soziales. Weitere Schwerpunkte sind Technik, Wirtschaft und Design. Dein Kind wird in dem jeweiligen Bereich ganz besonders gefördert, damit es auf sein späteres Studium oder seine spätere Ausbildung optimal vorbereitet ist.

Schulabschluss: Abitur

Das Abitur, auch allgemeine Hochschulreife genannt, ist der höchste Schulabschluss, den Dein Kind in Deutschland erlangen kann. Das Abitur machen Schüler normalerweise zwar am Gymnasium, es kann aber auf dem zweiten Bildungsweg auch an einer Abendschule oder an einem anderen Bildungsinstitut nachgeholt werden. Dieser Schulabschluss gewährt Deinem Kind uneingeschränkten Zugang zu Hochschulen und Universitäten. Auch was die Ausbildungsberufe anbelangt, hat Dein Kind mit dem Abitur natürlich bessere Chancen auf einen erfolgversprechenden Job als mit einem Hauptschulabschluss oder mit der Mittleren Reife. Die Schulzeit für das Abitur beträgt je nach Bundesland 12 oder 13 Jahre. Um die allgemeine Hochschulreife zu machen, muss Dein Kind aber nicht zwangsläufig schon ab der fünften Klasse auf dem Gymnasium gewesen sein. Es ist auch möglich, dass es nach der Mittleren Reife direkt von der Realschule in die Oberstufe des Gymnasiums wechselt, oder aber schon vor der mittleren Reife bei entsprechend guten schulischen Leistungen von der Realschule aufs Gymnasium wechselt. Mittlerweile setzten viele Betriebe das Abitur auch für Ausbildungsberufe voraus, bei denen früher lediglich die Mittlere Reife Voraussetzung war. Aus diesem Grund steigt die Zahl der Schüler, die Abitur machen, stetig an.

Ein Schulabschluss ist in Deutschland die Grundvoraussetzung dafür, einen Beruf ergreifen zu können. Daher ist der Abschluss von großer Bedeutung für die Zukunft Deines Kindes. In Deutschland gibt es vier Arten von Schulabschlüssen: Den Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife, die Fachhochschulreife und das Abitur. Dabei gilt: Je höher der Schulabschluss, desto größer die Chancen auf einen erfolgreichen Beruf.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • c_is4cookies am 23.10.2014 um 16:49 Uhr

    Ein Schulabschluss ist mega wichtig. Und Hauptschule ist da leider immer noch nicht ganz so hoch angesehen. Ich würde meine Kinder auch gerne mit Abi sehen.

    Antworten
  • proudmomma am 15.08.2014 um 09:43 Uhr

    Ich würd mir schon wünschen, dass meine Kinder Abi machen.

    Antworten
  • Bacon_Lover am 06.08.2014 um 15:50 Uhr

    Es sollte meiner Meinung nach auch nicht irgendein Schulabschluss sein. Mindestens Realschule sollte schon drin sein, wenn nicht Fachhochschulreife. Sonst kannst du heutzutage doch nichts mehr machen.

    Antworten
  • JosefineTricht am 05.08.2014 um 10:29 Uhr

    Ein Schulabschluss ist wirklich unglaublich wichtig!

    Antworten
  • love_jack24 am 01.08.2014 um 16:50 Uhr

    Ich finde es wichtig, seinen Kindern bei gegebener Zeit klar zu machen, wie wichtig ein Schulabschluss ist.

    Antworten
  • Lemonkid am 01.08.2014 um 11:31 Uhr

    Ohne Schulabschluss geht heute so gut wie gar nichts mehr!

    Antworten
  • Kunterbunt5 am 01.08.2014 um 10:13 Uhr

    Mein Freund hat sein Abi erst Jahre später nachgemacht. Toll, das so was alles relativ problemlos bei uns geht.

    Antworten