Die 3. Klasse

Die 3. Klasse ist eine Art Übungsdurchlauf für Dein Kind, bevor es in der 4. Klasse um die wichtige Frage des Schulwechsels geht. Ab jetzt werden richtige Noten gegeben und Dein Schatz wird zu eigenständigem Lernen und dem Lösen komplexerer Aufgaben angehalten. Fördere und bestätige Dein Kind weiterhin und die 3. Klasse kann zu einer tollen Erfahrung für Euch werden.

Lernziele der 3. Klasse

In der 3. Klasse steigen die Anforderungen an Dein Kind und die Aufgaben werden komplexer. Mit der Einführung der Noten kann jetzt auch der Leistungsdruck steigen. Gleichzeitig ist die 3. Klasse aber schon mal ein gutes Training für die entscheidende 4., deren Abschlusszeugnis bestimmt, auf welche Schulform Dein Kind wechseln kann. In der 3. Klasse wird mehr Wert auf selbstständiges Arbeiten gelegt. Die Schüler sollen sich größere Themengebiete eigenständig erschließen und auch komplexere Aufgabenstellungen durchschauen. Das Wissen soll nicht länger nur vermittelt und auswendig gelernt werden, sondern Dein Kind soll Erlerntes eigenständig auf andere Aufgabenbereiche anwenden können. Du solltest zu Hause ein Auge auf seine Lernerfolge haben und weiterhin seine Hausaufgaben kontrollieren. Denn falls sich in einem Fach Probleme abzeichnen, habt Ihr jetzt noch genug Zeit, daran zu arbeiten, bevor es in der 4. Klasse wirklich ernst wird.

In der 3. Klasse wird mehr Wert auf Gruppenarbeit gelegt.

In der 3. Klasse wird mehr Wert auf selbstständiges Lernen gelegt und die Aufgabenstellungen werden komplexer.


3. Klasse: zunehmend selbstständiger arbeiten

In der 3. Klasse nimmt das eigenständige Arbeiten deutlich zu. Dein Kind soll nicht länger im reinen Frontalunterricht Vermitteltes aufnehmen, sondern im Gegenteil langsam lernen, sich Wissen selbst anzueignen. Daher werden in vielen Fächern Themenschwerpunkte über mehrere Wochen gesetzt, in denen sich die Schüler allein oder in Gruppen mit verschiedenen Unterthemen beschäftigen. Dein Kind soll sich neue Gebiete eigenständig erschließen und dabei auch seine persönlichen Interessen und Vorlieben einfließen lassen können. In den Gruppenarbeitsphasen lernt es dabei, sowohl seine Meinung gegen andere zu behaupten als auch mit allen an einem Strang zu ziehen. In der 3. Klasse wird also nicht länger größtenteils im Gesamtklassenverband gearbeitet und gelernt. Die Schüler erarbeiten selbstständig einzelne Unterthemen, die sie sich zum Abschluss des Themenkomplexes dann gegenseitig präsentieren. So profitieren trotzdem alle Schüler von der Arbeit jedes Einzelnen. Auch die Präsentationsfähigkeiten Deines Kindes werden trainiert. Das Strukturieren eines Vortrags sowie die richtige Art des Präsentierens sind Grundfähigkeiten, die Dein Kind für den Rest seines Lebens gut gebrauchen können wird. Lass Dein Kind Vorträge ruhig zu Hause vor Dir üben, um ihm im Zweifelsfall Sicherheit und ein paar Tipps geben zu können.

Deutsch in der 3. Klasse

Im Deutschunterricht der 3. Klasse kommt eine große Herausforderung auf Dein Kind zu, denn ab jetzt wird genau auf korrekte Rechtschreibung geachtet. Das ist auch gut so, denn auf der weiterführenden Schule wird fächerübergreifend viel Wert auf die richtige Schreibweise gelegt und auch in anderen Fächern als Deutsch geht die Rechtschreibung Deines Kindes in die Noten seiner Klassenarbeiten ein. Neben grammatischen Unterschieden zwischen Adjektiven, Substantiven, Verben und Adverben stehen jetzt vor allem die unterschiedlichen Zeiten im Vordergrund. Auch das Bilden komplexer Sätze und das Umstellen einzelner Satzbausteine werden geübt. Dein Kind wird in der 3. Klasse regelmäßig Diktate schreiben und auch längere Texte eigenständig verfassen. An seinen Lese- und Vorlesefähigkeiten wird weiter gearbeitet und das Verstehen komplexer Aufgaben wird geübt.

Mathematik in der 3. Klasse

Nachdem Dein Kind sich in den ersten beiden Klassen mit den Zahlen bis 100 beschäftigt und das Addieren und Subtrahieren gelernt hat, wird in der 3. Klasse das Feld nun ein bisschen größer gemacht. Ab jetzt bewegen die Schüler sich im Zahlenraum bis 1.000 und lernen auch schriftliche Rechenverfahren. Außerdem kommen sie nun mit Multiplikation und Division in Kontakt. Die Aufgabenstellungen werden anspruchsvoller und Dein Kind wird dazu angehalten, sein erlerntes Wissen nicht nur wiedergeben zu können, sondern es auch aktiv auf neue Probleme anzuwenden. Auch das Kopfrechnen wird in der 3. Klasse mit größeren Zahlen geübt. Nach wie vor ist es eine gute Idee, auch zu Hause immer mal wieder ein paar Rechenaufgaben gemeinsam durchzugehen, um zu garantieren, dass Dein Schatz mit dem neuen Stoff Schritt hält. Immerhin werden hier die Grundsteine für den gesamten späteren Mathematikunterricht gelegt.

Sachkunde in der 3. Klasse

Auch in Sachkunde werden die Themengebiete in der 3. Klasse komplexer und es wird mehr Wert auf Gruppen- sowie Eigenarbeit gelegt, um Deinem Kind beizubringen, selbstständig zu lernen. Gerade im Sachkundeunterricht werden Projektarbeiten zunehmen, in denen Dein Kind über einen längeren Zeitraum möglichst eigenständig an einem größeren Themenkomplex arbeitet und ihn sich teilweise erschließt. Im Anschluss wird es dann das erarbeitete Wissen an seine Mitschüler weitergeben. So lernt es, längere Vorträge vorzubereiten, zu strukturieren und zu halten. Außerdem lernt es vor der Gruppe zu sprechen und seine Arbeit zu präsentieren. Thematisch wird der Unterricht in größere Themenkomplexe wie z.B. „Weltall“, „Tiere“, oder „Elektrizität“ unterteilt. Auch geographisches Wissen über Deutschland, wie z.B. die Bundesländer und ihre Hauptstädte sowie große Berge und Flüsse stehen auf dem Lehrplan der 3. Klasse.

Die 3. Klasse ist die Generalprobe für die 4. Klasse mit der Entscheidung über die Schulwechseloptionen Deines Kindes. Auch wenn eigenständiges Lernen jetzt immer wichtiger wird, solltest Du weiterhin zu Hause ein Auge auf Hausaufgaben und Lernerfolge haben, um im Zweifelsfall rechtzeitig mit dem Aufholen von Themengebieten beginnen zu können, bevor es in der 4. Klasse ernst wird.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Boop_Boop am 02.10.2014 um 16:30 Uhr

    Steffi fand die 3. Klasse bislang am schwersten. Da ist der Leistungsdruck einfach von jetzt auf gleich stark angestiegen. Damit sind viele Kinder nicht so gut klargekommen.

    Antworten
  • Lilli_Belle am 09.07.2014 um 09:29 Uhr

    Meine Tochter ist aktuell auch in der 3. Bis jetzt hat sie auch immernoch viel Spaß, trotz Noten. Ich mach mir allerdings etwas Sorgen vor der 4. Klasse, da wirds dann ja ernst.

    Antworten
  • missmacchiato26 am 19.03.2014 um 10:17 Uhr

    Mein Großer ist auch in der 3. Klasse. Er findet es gut, dass sie jetzt auch Noten bekommen, aber er war schon immer gut in der Schule. Ich hoffe, den Spaß am Lernen behält er sich auch durch die Pubertät hinweg bei!

    Antworten
  • CupcakeFan am 23.01.2014 um 12:20 Uhr

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass mir die 3. Klasse am meisten Spaß gemacht hat. 🙂

    Antworten
  • KrissyKleister am 22.11.2013 um 10:23 Uhr

    Lars ist jetzt in der 3. Klasse. Noch läuft alles super.

    Antworten
  • MandariniTrini am 20.11.2013 um 11:47 Uhr

    Mein Patenkind ist jetzt in der 3. Klasse und hat jetzt ihre ersten Noten bekommen. 2 und 2-, bin ganz stolz auf sie <3

    Antworten
  • Kermitilda am 21.06.2012 um 16:07 Uhr

    Meine Nichte ist in der 3.Klasse. Sie liebt die Schule und lernt sehr gerne. Mal schauen, wie es in der 4. Klasse sein wird.

    Antworten
  • Teka am 05.10.2011 um 12:04 Uhr

    Meine Kleine ist auch gerade in der 3. Klasse angekommen und hatte schon die erste 2 in einem Mathetest...

    Antworten
  • samantha78 am 30.08.2011 um 12:34 Uhr

    Bei meiner Großen geht es jetzt dieses Jahr in der 3.Klasse auch mit Noten los, bin mal gespannt wie ihr das gefällt

    Antworten
  • Schneekind13 am 16.08.2011 um 13:34 Uhr

    Meine Maus bekommt jetzt nächstes Schuljahr auch Noten...mal schaun wie es dann weiter geht!

    Antworten