Gesundes Trinkverhalten

Spielende Kinder vergessen oft die Welt um sich herum und spüren weder Hunger noch Durst. Für sie wäre es praktisch, wenn sie sich „wie Kamele mit Wasser volltanken“ und dann über Tage damit haushalten könnten. Doch verfügen wir Menschen nicht über diesen genialen Mechanismus.

Richtiges Trinken muss man schon früh beginnen.

Viel trinken ist wichtig für Deinen Körper und Deinen Geist.

Um fit zu sein, müssen wir regelmäßig und ausreichend trinken. Auch für unsere Kinder ist es wichtig, genug zu trinken. Schließlich kann schon ein geringer Wassermangel die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit deutlich senken.

Mehr Wissen über gesundes Trinken

Unsere Kinder lernen ihr Trinkverhalten in der Familie. Als Erwachsene leiten wir sie an und sind ihre Vorbilder. Allerdings sind viele Eltern verunsichert, weil sie nicht wissen, wie viel und was ihre Kinder trinken sollten. Kein Wunder, selbst Erziehern und Lehrern fehlt oftmals das entsprechende Wissen.

Im Experteninterview beantwortet Diplom-Ernährungswissenschaftlerin Dr. Cornelia Maß die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema trinken:

Warum sollte ich regelmäßig trinken, auch wenn ich gar keine Lust habe?
Durst ist ein Anzeichen dafür, dass dem Körper bereits Flüssigkeit fehlt und kann mit einer verminderten Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit einhergehen. Um dem vorzubeugen, ist es besser, regelmäßig zu trinken.

Welche Getränke sind optimal?
Zu empfehlen sind vor allem Wasser sowie ungesüßte Früchte- und Kräutertees. Ob natürliches Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure ist reine Geschmackssache! Natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure hat für viele den Vorteil, dass es sich leichter auch in großen Mengen trinken lässt.

Am frühen Nachmittag leidet oft meine Konzentration und auch die meiner Kinder. Gibt es Tricks gegen das berühmte Mittagstief?
Bevorzuge zum Mittagessen leichte Gerichte und mäßige Portionen. Außerdem solltest Du ausreichend dazu trinken. Auch ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft hilft, sich wieder wacher zu fühlen.

Woran merke ich, dass ich viel zu wenig getrunken habe?
Da gibt es einen einfachen Trick. Wenn Du gesund bist, kann die Farbe des Urins bei der Beurteilung helfen. Sie sollte möglichste hell und durchsichtig sein. Je dunkler die Farbe, desto schlechter kann tendenziell die akute Flüssigkeitsversorgung sein.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?