Moderne Kinderkrankheiten

Laut der Barmer GEK haben Kinder von heute aus Deutschland längst nicht mehr die Kinderkrankheiten, die früher typisch waren. Sie wurden von Sprachentwicklungsstörungen und ADHS abgelöst.

Sind Kinder heutzutage krank, haben sie oft keine typischen Kinderkrankheiten wie Windpocken oder Masern mehr, sondern ADHS oder Sprachentwicklungsstörungen. Kinderärzte bemängeln nun, dass diese oft falsch behandelt würden.

Kinderkrankheit Sprachentwicklungsstörung
Etwa 11,21 Prozent der Kinder in Deutschland haben Sprachentwicklungsstörungen. Da die Eltern vor allem vor der Einschulung Wert auf eine angemessene Sprachentwicklung legen, besuchen vorrangig vier- und fünfjährige Kinder einen Logopäden. Die Bandbreite der Sprachstörungen reicht dabei von Lispeln bis hin zu Problemen bei der Satzbildung. Doch nicht alle Betroffenen benötigen eine Behandlung. Lediglich bei schweren Grammatik- und Sprachstörungen ist der Besuch eines Logopäden unabdingbar.

Sich zu konzentrieren fällt manchen Kindern schwer

Kinder leiden an anderen Kinderkrankheiten als früher


Mode-Kinderkrankheit Aufmerksamkeitsdefizitstörung

US-Experten sprechen bei ADS von einer Mode-Kinderkrankheit. Zu oft werde die Diagnose ADS bzw. ADHS gestellt, sodass laut Forschern der Michigan State University schätzungsweise jede fünfte ADHS-Diagnose eine Fehldiagnose sei. Kinderärzte bemängeln ebenfalls, dass Ritalin, welches nur die Symptome mildert, für Kinder mit ADHS zu oft verschrieben werde. Der Zeitraum der Einnahme sollte möglichst kurz gehalten werden. Andere Mediziner warnen vor den Folgen von Ritalin, da es das Wachstum des Gehirns hemmen könne, wie amerikanische Wissenschaftler herausfanden.
Rein statistisch ist anzunehmen, dass etwa ein Kind pro Schulklasse an ADHS leidet.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?