3. Trimester: alle Infos

Die Geburt rückt immer näher. Die Vorfreude auf Dein Kind ist zwar ungemindert groß, aber wahrscheinlich fühlst Du Dich manchmal schlapp und ausgelaugt. Deshalb gönn Dir Dinge wie ein Entspannungsbad, eine Fußmassage oder ein Mittagsschläfchen wann immer Dir danach ist. Du solltest genau auf Deinen Körper und seine Bedürfnisse hören.

Video: Das erwartet Dich im letzten Drittel der Schwangerschaft

Die typischen Veränderungen Deines Körpers im letzten Trimester sowie ein paar Anzeichen für die Geburt haben wir im Video für Dich zusammengetragen.

Im dritten Trimester bereitet sich Dein Körper intensiv auf die Geburt vor. Deine Gebärmutter wächst kontinuierlich. Um die 36. Schwangerschaftswoche hat sie den höchstmöglichen Stand erreicht und sitzt jetzt am Brustbein. Circa ab der 33. Schwangerschaftswoche hast Du ein gesteigertes Blutvolumen. Das ist eine Art Vorsorgemaßnahme Deines Körpers auf den Blutverlust während der Geburt. Deine Brüste werden anschwellen und Deine Hüften werden breiter. Möglicherweise hast Du Probleme mit Inkontinenz, Kurzatmigkeit und Vorwehen (die übrigens helfen, Deine Gebärmutter zu durchbluten). Aber Du hast es ja bald geschafft und die vielen schönen Momente mit Deinem Baby werden Dich all die Schwangerschaftswehwehchen vergessen lassen.

Kurz vor der Geburt wird sich der Schleimpfropfen von Deiner Gebärmutter lösen. Daran erkennst Du, dass Dein Baby wahrscheinlich in den nächsten drei Tagen auf die Welt kommen wird. Sobald die Fruchtblase geplatzt ist, werden es noch ungefähr 24 Stunden sein. In den letzten Wochen musst Du übrigens kein schlechtes Gewissen haben, falls Du Dich freust, dass die Schwangerschaft bald vorbei ist. Denn bei aller Vorfreude stellt sie natürlich auch eine enorme Belastung für Deinen Körper dar.

Dein Baby im dritten Trimester

Die Entwicklung Deines Babys kommt in den letzten drei Monaten in die entscheidende Phase. Im dritten Trimester, also den letzten Wochen vor der Geburt, werden noch sämtliche Feinheiten geregelt. Dein Baby trainiert beispielsweise seine Atmung, indem es Fruchtwasser schluckt. Dieses Training führt dazu, dass sich die Lungen immer weiter entwickeln. Du wirst merken, dass Dein Kind ab Beginn des dritten Trimesters verstärkt auf äußere Einflüsse reagiert. Es wird auf Licht, Berührungen oder auch Geräusche verschiedene Reaktionen zeigen. Wenn Du Dich in die Sonne setzt kannst Du beispielsweise spüren, dass Dein Baby sein Köpfchen in die Richtung der Lichtquelle bewegt.

Eine erneute Wachstumsphase

Charakteristisch für die Entwicklungen im dritten Trimester ist außerdem eine erneute Wachstumsphase. Das Gewicht, der Körper und das Gehirn Deines Babys werden immer größer. Ab der 28. Schwangerschaftswoche kann Dein Kind sogar schon träumen. Es hört Euch auch durch die Bauchdecke. So könnt Ihr schon einmal Kontakt mit dem neuen Familienmitglied aufnehmen. Euer Baby kann sich nämlich später an die vertrauten Stimmen erinnern.

Geburtsposition

Das Köpfchen Deines Babys befindet sich circa ab der 30. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich nicht mehr im oberen Bereich Deines Bauches. Denn ab diesem Zeitpunkt begibt es sich in die endgültige Geburtsposition. Das bedeutet: mit dem Kopf nach unten und den Füßen nach oben. Ungefähr drei Wochen später hat Dein Baby wegen des enormen Wachstums dann nicht mehr allzu viel Platz in Deinem Bauch. Daher werden die Turnübungen wahrscheinlich abnehmen. Stattdessen wird sich das Kleine jetzt immer öfter strecken und recken. Dabei wird es nicht selten Deine Rippen mit seinen Füßchen berühren.

Im letzten Trimester durchläuft das Kind viele wichtige Entwicklungsphasen. Gesunde Ernährung und regelmäßige Untersuchungen sind also das A und O. Auch an die Erstausstattung des Babys solltest Du jetzt denken.

Im dritten Trimester gibt es wichtige Entwicklungsphasen.

Im dritten Trimester durchläuft Dein Kind wichtige Entwicklungsphasen.

Im letzten Trimester durchläuft Dein Baby viele wichtige Entwicklungsphasen. Daher ist es auch jetzt noch wichtig, dass Du alle wichtigen Nährstoffe in ausreichendem Maße zu Dir nimmst. Zu diesen Nährstoffen gehören vor allem Kalzium für die Knochen, Eisen für die Bildung roter Blutkörperchen und Eiweiß für das Zellwachstum Deines Babys. Daher sollten Milchprodukte, Fleisch und Fisch häufig auf Deinem Speiseplan stehen. Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren wichtig. Diese sorgen dafür, dass sich das Gehirn Deines Babys gut entwickelt und können auch für Dein Wohlbefinden nach der Geburt vorsorgend wirken. Versuche Nüsse und Mandeln als kleine Snacks für zwischendurch zu sehen.

Wahrscheinlich bist Du momentan etwas genervt, weil Du die Toilette häufiger als gewohnt aufsuchen musst. Dennoch ist es gerade in dieser Zeit Deiner Schwangerschaft wichtiger denn je, viel Flüssigkeit zu Dir zu nehmen. Am geeignetsten sind Wasser oder Kräutertees. Die Ursache für den verstärkten Flüssigkeitsbedarf liegt in Deiner Fruchtblase. Denn Dein Körper wechselt das Fruchtwasser alle zwei Stunden aus.

Wichtige Untersuchungen im dritten Trimester

Ungefähr in der 30. Schwangerschaftswoche steht Deine dritte und letzte Ultraschalluntersuchung an. Bei dieser werden ein letztes Mal die Entwicklung Deines Babys und der Geburtsweg überprüft. Selbst wenn es Dir in dieser Zeit gut gehen sollte, musst Du ab der 32. Schwangerschaftswoche mindestens alle zwei Wochen und ab der 37. Schwangerschaftswoche einmal wöchentlich zu Deinem Frauenarzt oder Deiner Hebamme, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.
Um Dich optimal auf die Geburt vorzubereiten, kannst Du einen Kurs zur Geburtsvorbereitung besuchen. Es gibt zudem viele hilfreiche Bücher oder Erfahrungsberichte über den Umgang mit den Geburtsschmerzen. Lass Dich doch einfach mal in Deiner Buchhandlung beraten.

Babys Erstaustattung

Falls Du es nicht schon längst gemacht hast, solltest Du jetzt beginnen, eine Liste für die Erstausstattung Deines Kindes zu machen. Wenn Du Babybettchen, Schnuller, Fläschchen und Co früh besorgst, kannst Du Dir einiges an Aufwand in den aufregenden Wochen nach der Geburt ersparen. Einkäufe wie Kinderwagen oder Wickeltisch sollten wohlüberlegt sein, deshalb ist es gut, wenn Du Dir bereits jetzt genau Gedanken machst, was Du wo kaufen möchtest.

Formelles erledigen

Außerdem ist jetzt der richtige Zeitpunkt um Dich über einige formelle Angelegenheiten, wie Elternzeit, Versicherungen oder Kindergeld zu informieren. Beispielsweise darfst Du auf keinen Fall vergessen, Deinem Arbeitgeber und Deiner Krankenkasse eine ärztliche Bescheinigung über den wahrscheinlichen Geburtstermin zu geben. Das ist wichtig, damit Du später Mutterschaftsgeld erhältst. Auch um das Elterngeld solltest Du Dich kümmern. Bis auf das Geburtsdatum Deines Kindes kannst Du die Formulare schließlich schon jetzt ausfüllen.

Genieße Deine letzten ruhigen Wochen zu Hause und bewahre einen kühlen Kopf. Es ist gut, schon um die 35. Schwangerschaftswoche herum Deine Kliniktasche zu packen, denn falls Dein Baby schon früher als geplant kommt, sollte schon alles vorbereitet sein. Je mehr Du von Deiner To-Do-Liste streichen kannst, desto erleichterter wirst Du Dich fühlen. Wann Du ab was denken musst, kannst Du übrigens auch in unserem Schwangerschaftkalender nachlesen!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • NuNaNuNa am 16.07.2014 um 10:03 Uhr

    Ich fand das 3. Trimester bis jetzt am schlimmsten von allen. Ich komm irgendwie nicht damit klar, dass alle meinen Babybauch so anstarren und mir extra aus dem Weg gehen. Als wäre man krank...

    Antworten
  • Himmelbett am 20.05.2014 um 14:13 Uhr

    Das dritte Trimester habe ich als besonders aufregend empfunden.

    Antworten
  • babysergej am 10.08.2013 um 10:48 Uhr

    Bin in der 36 ssw und freue mich riesig, wenn mein kleiner Prinz da ist 🙂 Hätte bis jetzt kaum beschwerden, weder Übelkeit noch sonst was... Außer jetzt die Kurzatmigkeit ! Aber geht jetzt bald auch vorbei hihi xD Und der kleine ist ganz schön aktiv im Bauch O.o aber immer wieder schön ihn zu spüren *__*

    Antworten
  • Pinkygirl69 am 13.12.2012 um 18:36 Uhr

    hey bin jetzt in der 29 ssw und mein kleiner ist so ruhig 🙂 er boxt zwar immer wieder aber nur ab und zu 🙂

    Antworten
  • Zuckerwattemami am 04.10.2012 um 11:03 Uhr

    Mir ging es im 3. Trimester am besten. Die Übelkeit war vorbei, die Heißhungerattacken auch und ich hab mich einfach nur noch auf mein Baby gefreut.

    Antworten
  • leystyle am 05.08.2012 um 12:45 Uhr

    egal wie viele beschwerden das 3. trimester mit sich bringt.. das ist irgendwie auszuhalten denke ich, wenn mann den gedanken an das neue familienmitglied nicht vergisst 😀

    Antworten
  • WonderOfLife am 18.02.2012 um 17:05 Uhr

    als Schülerin im Abitur geht "auf den Körper hören" irgendwie auch nicht so unbedenklich..

    Antworten
  • neu_mami am 13.10.2011 um 17:55 Uhr

    frag mich wie ich als arbeitende schwangere auf mein gefühl hören soll, mit mittagsschlaf ist dann leider schlecht 🙁

    Antworten
  • rosaStift am 21.09.2011 um 12:06 Uhr

    ja das find ich auch, ich hatte zwar im letzten trimester die meisten beschwerden, aber ich fands toll schon so einen beachtlichen babybauch vor mich her zu tragen und förmlich zu fühlen wie meine kleine immer weiter wächst. die vorfreude war sowas von groß!

    Antworten
  • love2bmama am 30.11.2010 um 18:01 Uhr

    Das letzte Trimester war meiner Meinung nach das schönste. Viele Schwangerschaftsbeschwerden sind weg und alle bewundern den Babybauch. Ein großartiges Gefühl!

    Antworten