35. SSW Schwangerschaftswoche

Die 33. Schwangerschaftswoche

SSW 33: Dein Baby in der 33. SSW

Die Zeit der Turnübungen ist in der 33. SSW endgültig vorbei. Von nun an streckt sich Dein Baby nur noch – und stößt dabei auch gerne mal an Deine Rippen. Es gibt sicher angenehmere Gefühle, aber es ist ja alles für einen guten Zweck, denke immer daran! Dein Baby liegt in der 33. SSW mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem Kopf nach unten, manche Sprösslinge lassen sich aber auch gerne noch ein bisschen Zeit und spannen damit alle auf die Folter. Denn eine spontane Geburt ist am einfachsten, wenn das Baby mit dem Kopf zuerst kommt. Allerdings drehen sich manche Babys tatsächlich erst sehr kurz vor der Geburt. Wenn Dein Baby ein Junge wird, sind seine Hoden in der 33. SSW vermutlich an der richtigen Stelle, im Hodensack, angekommen. Außerdem entwickelt sich Gehirn Deines Babys rapide weiter und es entstehen immer mehr Hirnwindungen. Auch die Zehennägel sind in der 33. SSW bereits voll ausgebildet.

In der 33. SSW kannst Du langsam die Kliniktasche packen.

In der 33. SSW kannst Du langsam die Kliniktasche packen.

Schwer im Kommen!

Dein Baby wiegt in der 33. SSW ungefähr 2000 Gramm und ist 43 Zentimeter groß und es wird noch weiter zunehmen – etwa 250 Gramm jede Woche. Dies ist jedoch völlig in Ordnung, schließlich wird Dein Baby die zusätzlichen Pfunde brauchen, wenn es erst einmal auf der Welt ist. Solltest Du nämlich stillen wollen, wird es ein paar Tage dauern, bis Du Deinem Baby richtig viel Milch geben kannst. In den ersten Tagen erhält Dein Baby von Dir nämlich nur die Vormilch, die zwar sehr nährreich ist, aber nur in kleinen Mengen gebildet wird. So ist es gut, dass Dein Baby bereits in der 33. SSW ordentlich an Gewicht zugenommen hat, damit es in den Tagen nach der Geburt ohne Probleme ein paar Gramm verlieren kann.

SSW 33: Du in der 33. SSW

Video: Du im finalen Trimester

Wie sich Dein Körper im letzten Drittel der Schwangerschaft verändert und welche Anzeichen auf die Geburt hinweisen könnten, erfährst Du im Video.

Denke in der 33. SSW noch einmal an die Zeit zurück, als Du am Anfang Deiner Schwangerschaft warst. Als Dir schlecht war und Du Dich vielleicht sogar übergeben musstest und Du vor Müdigkeit fast umgefallen bist. Die Zeit, die jetzt kommt, wird ähnlich unangenehm, aber mit einem großen Unterschied: Du siehst, weißt und spürst, warum Du Dich nur noch schwerlich von A nach B bewegen kannst, warum Du keine Luft bekommst und Dein Rücken schmerzt. Auf dem Rücken kannst Du in der 33. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich nur noch schwer liegen, da die schwere Gebärmutter die so genannte Vena Cava abdrückt. Dir wird dann schnell schwindelig und Dein Herz beginnt zu rasen. Am besten liegt es sich nun auf der linken Seite. Wenn Du nicht schon die Vorteile eines Stillkissens für Dich entdeckt hast, ist die 33. SSW der optimale Zeitpunkt. Es stützt Deinen Körper im Bett perfekt ab und hilft Dir, Dich zu entspannen. Auch wenn Du nicht stillen möchtest, ist ein Stillkissen eine gute Investition. Dein Blutvolumen wird im Laufe der 33. SSW weiter ansteigen und sich auf etwa 5,5 Liter erhöhen. Dieser Prozess ist wichtig, da sich Dein Körper damit auf den Blutverlust bei der Geburt vorbereitet. D Außerdem kannst Du Dich in der 33. Schwangerschaftswoche ruhig mit einem Mittagsschlaf erholen und etwas entspannen.

Schlafen geht in Seitenlage am besten

Auf der Seite liegt es sich jetzt am besten.

Noch einmal alles genießen!

In der 33. SSW dauert es nicht mehr lange, bis Du Dein Baby endlich in Deinen Armen halten kannst. Auch wenn Du Dich natürlich sehr auf die Zeit nach der Geburt freust, solltest Du doch bedenken, dass sich einige Dinge ändern werden, wenn Du Dich in der Zukunft um einen kleinen Menschen kümmern musst. Die 33. SSW ist also ein perfekter Zeitpunkt um noch ein wenig traute Zweisamkeit mit Deinem Partner zu verbringen, gute Freundinnen zu treffen oder falls noch nicht geschehen, um das Babyzimmer einzurichten. Genieße die Zeit, in der Du Dich noch voll und ganz um Dich kümmern kannst, damit Du Dich in ein paar Wochen auch mit vollem Elan um Dein kleines Baby kümmern kannst.

Jetzt erledigen

Pack Deinen Klinikkoffer! Waaaaas, schon in der 33. SSW? Ja, falls es zu früh losgeht, sollte Dein Köfferchen schon neben der Tür stehen. Außerdem solltest Du ab der 33. Schwangerschaftswoche auch dafür sorgen, dass Deine Kinder (wenn Du schon welche hast) und Haustiere versorgt sind, sobald es losgeht.

Jetzt gönnen

Genieße die letzten Wochen ohne Baby. Gehe ins Kino, triff Dich mit Deinen Freundinnen oder gönne Dir einen schönen Abend mit Deinem Partner.

Jetzt essen

Lebensmittel mit hohen Omega 3 Fettsäure Gehalt, wie zum Beispiel Nüsse, diverse Öle und Fisch. Omega 3 Fettsäuren sind wichtig für die Gehirnentwicklung Deines Babys und können vor einer eventuellen postnatalen Depression schützen.

Jetzt nicht vergessen

Die Vorsorgeuntersuchungen bei Deinem Frauenarzt oder Deiner Hebamme finden ab jetzt immer alle 2 Wochen statt. Meistens wird dabei auch ein CTG (Cardiotokogramm, der Herzton-Wehen-Schreiber) geschrieben.

Tipp der Woche: 33. SSW

Falls Du in der 33. SSW immer noch Probleme mit Sodbrennen hast, solltest Du versuchen langsam zu essen und während der Mahlzeiten auch nicht zu viel zu trinken. Eine erhöhte Position des Kopfes während des Schlafens kann auch helfen.

Bildquellen: iStock/Antonio_Diaz, iStock/LittleBee80, iStock/grinvalds

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Schwangerschafts­kalender

Herzlichen Glückwunsch, Du bist schwanger! In den nächsten neun Monaten kommen einige Veränderungen auf Dich zu und es stellen sich Dir viele verschiedene Fragen. Wie lange kannst und darfst Du arbeiten? Wie beantragst Du die Elternzeit? Worauf solltest Du in der Schwangerschaft achten und worauf am besten verzichten? Musst Du bei einer Erkältung zum Arzt oder ist ein Husten in der Schwangerschaft harmlos? Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten in unserem Schwangerschaftsratgeber zusammengestellt.