35. SSW Schwangerschaftswoche

Die 36. Schwangerschaftswoche

SSW 36: Dein Baby in der 36. SSW

Die Lanugobehaarung fällt in der 36. SSW komplett aus. Es kann allerdings sein, dass an Armen, Beinen, Schultern oder einzelnen Hautfalten noch Haarpartien übrig bleiben. Das ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. In der 36. Schwangerschaftswoche hat Dein Baby noch kein eigenes Immunsystem, alle Antikörper erhält es über Dich und die Plazenta. Es ist jetzt ca. 46 cm groß und wiegt ungefähr 2700 Gramm. In Deinem Bauch ist es sehr eng geworden und Dein Baby kann sich in der 36. SSW kaum noch bewegen. In dieser Schwangerschaftswoche ist es 1000 Mal so groß wie an seinem ersten Tag. Doch auch in den verbleibenden Wochen legt das Baby weiter an Gewicht zu und speichert Fettgewebe.

Die richtige Lage!

Schwangere Frau am PC

Denke an Deinen Antrag auf Elterngeld.

Dein Baby beginnt in der 36. SSW langsam damit in die richtige Position für die Geburt zu bringen. Durch die Senkwehen senkt es sich langsam ins Becken und liegt optimalerweise mit dem Kopf nach unten und mit dem Gesicht zum Rücken der Mutter gedreht. Dies ist die ideale Position für die Geburt. Manche Babys tun sich mit dieser Lage jedoch schwer. Kommt ein Baby jedoch mit Beinen und Po zuerst zu Welt oder mit dem Kopf nach vorne blickt, kann dies zu Komplikationen bei der Geburt führen. In einigen Fällen ist hierbei sogar ein Kaiserschnitt nötig. Doch keine Sorge: Auch wenn Dein Baby sich in der 36. SSW nicht in die richtige Lage bringt, können Arzt oder Hebamme es oft bei der Geburt mit ein paar gezielten Handgriffen in die richtige Ausgangsposition bringen.

SSW 36: Du in der 36. SSW

Video: Das erwartet Deinen Körper im letzten Trimester

Das Baby bringt sich in Position für die Geburt. Was das für Folgen für Dich hat, erfährst Du im Video.

Dein Bauch wird in der 36. SSW immer größer und senkt sich nun weiter nach unten. Das macht auch das Gehen und Schlafen schwieriger. Viele Frauen sehnen in der 36. Schwangerschaftswoche die Geburt herbei, doch denk immer daran, bald ist es geschafft und Du hälst Dein Baby in den Armen. Deine Gebärmutter hat jetzt den höchsten Stand erreicht und sitzt in der 36. SSW unmittelbar am Brustbein. Viele andere Organe, mussten für die Gebärmutter Platz machen und wurden regelrecht zur Seite gedrückt. Du kannst in der 36. Schwangerschaftswoche anfangen, Deinen Damm auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. Eine Möglichkeit ist, den Damm mit Öl zu massieren. Das macht das Gewebe elastischer und die Wahrscheinlichkeit, dass es reißt oder geschnitten werden muss, ist geringer. Dein mittlerweile über zweieinhalb Kilo schweres Baby drückt ab der 36. Schwangerschaftswoche ziemlich auf Deine Blase, so dass Du öfter auf die Toilette musst. Aber trinke deswegen bitte nicht weniger!

Die Vor- und Senkwehen!

Schwangere beim Meditieren

Die richtige Atemtechnik hilft bei Vor- und Senkwehen.

Vor- und Senkwehen

Ab SSW 36 kommt es auch immer wahrscheinlicher zu Vor- und Senkwehen. Diese können auch stark und schmerzhaft sein, sollten aber nicht regelmäßig auftreten. Die Senkwehen sorgen ab der 36. SSW dafür, dass Dein Kind tiefer rutscht und so eine günstige Position für die Geburt einnimmt. Da Dein Baby nun tief in Deinem Becken liegt, kann es sein, dass Dir das Sitzen von nun an etwas schwerer fällt. Hierfür dürfte dir das Durchatmen allerdings nun keine Probleme mehr bereiten. Deine inneren Organe und vor allem Deine Lunge werden durch die Lage Deines Babys nun endlich wieder etwas entlastet. Viele Schwangere verwechseln Vorwehen mit den echten Wehen. Die Kontraktionen „echter“ Wehen nehmen an Stärke und Intensität zu. Vorwehen können sich bei Änderung der Körperhaltung legen. Das tun „echte“ Wehen leider nicht.

Jetzt erledigen

Fordere in der 36. SSW Deinen Antrag auf Elterngeld von der Erziehungsstelle an. Du kannst alle Formulare schon mal ausfüllen und dann nach der Geburt nur noch das Geburtsdatum ergänzen und den Antrag mit einer Kopie der Geburtsurkunde einreichen. Nach der Geburt wirst Du zum Ausfüllen der Formulare kaum Zeit und Lust haben.

Jetzt gönnen

Ein gutes Öl für die Dammmassage.

Jetzt essen

Auch wenn Du ständig auf die Toilette musst, ist es wichtig, dass Du viel trinkst.

Jetzt nicht vergessen

Wenn Ihr schon einen Kindersitz fürs Auto gekauft, probiert ihn schonmal aus. Sie sind manchmal knifflig einzubauen. Wenn ihr schon wisst wies geht, erspart Ihr Euch später Stress.

Tipp der Woche: 36. SSW

Ab dieser Schwangerschaftswoche kannst Du Deinen Damm mit einer Dammmassage auf die Geburt vorbereiten.

Bildquellen: iStock/Bogdan Kosanovic, iStock/DragonImages, iStock/grinvalds


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Schwangerschafts­kalender

Herzlichen Glückwunsch, Du bist schwanger! In den nächsten neun Monaten kommen einige Veränderungen auf Dich zu und es stellen sich Dir viele verschiedene Fragen. Wie lange kannst und darfst Du arbeiten? Wie beantragst Du die Elternzeit? Worauf solltest Du in der Schwangerschaft achten und worauf am besten verzichten? Musst Du bei einer Erkältung zum Arzt oder ist ein Husten in der Schwangerschaft harmlos? Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten in unserem Schwangerschaftsratgeber zusammengestellt.