Schwangerschaftskalender

40. SSW

40. SSW

SSW 40: Dein Baby in der 40. Schwangerschaftswoche

Schwangere in den Wehen
In der 40. SSW kann es jeden Moment losgehen!

Die 40. SSW läutet das Ende des dritten Schwangerschaftstrimesters und somit der gesamten Schwangerschaft ein. In der 40. SSW ist das Baby ungefähr 50 cm groß und wiegt je nach Größe circa 3200 bis 3400 Gramm. Natürlich handelt es sich bei diesen Angaben nur um Richt- beziehungsweise Durchschnittswerte. Dein Baby kann also durchaus etwas leichter oder schwerer zur Welt kommen. Der Platz wird immer enger und es ist nahezu unmöglich, jetzt noch große Bewegungen zu machen. Die Fontanellen zwischen den Schädelknochen sind selbst in der 40. SSW noch nicht verknöchert. Das liegt daran, dass das Baby noch den Weg durch den Geburtskanal vor sich hat und hierzu den Umfang seines Kopfes verringern muss. Die Käseschmiere ist in der 40. SSW überwiegend verschwunden und auch die Lanugobehaarung, die die Haut Deines Babys während der Schwangerschaft geschützt hat, ist nun weitesgehend ausgefallen. Nur bei wenigen Kindern bleibt eine leichte Behaarung – meist an Schultern und Rücken – bis nach der Geburt zurück. Dein Baby schläft weiterhin viel, um sich für die anstrengende Geburt vorzubereiten. Wunder Dich also nicht, wenn Du es mal über einen längeren Zeitraum nicht spürst. Auch wenn am Ende der 40. Schwangerschaftswoche der Geburtstermin im Kalender steht, kommen nur fünf Prozent aller Babys am errechneten Datum zur Welt. Drei Wochen vor und zwei Wochen nach dem Termin ist immer noch alles im grünen Bereich. Aber mit der 40. SSW ist nun definitiv endlich das Ende in Sicht!

SSW 40: Du in der 40. SSW

Geburtstermin im Kalender
Bald kommt Dein Baby!

Alles wartet darauf, dass das Baby endlich kommt. Wahrscheinlich kannst Du die Anrufe, Mails und SMS, die täglich eintrudeln, in der 40. SSW gar nicht mehr an einer Hand abzählen: „Ist es schon da?“. Lass Dich auch in der 40. SSW nicht unter Druck setzen, sondern lehn Dich entspannt zurück und warte in aller Seelenruhe auf Dein Baby. Wenn Dir übel wird oder Du extrem müde bist, können das Zeichen dafür sein, dass es bald losgeht. Der Schleimpfropf, der die Gebärmutter verschlossen hat und Dein Baby vor Infektionen geschützt hat, geht meist circa drei Tage vor der Geburt ab. Das macht sich durch einen leicht blutigen Ausfluss bemerkbar. Auf dieses Zeichen kannst Du in der 40. SSW achten. Wenn Du mit einem Schwall Fruchtwasser verlierst, ist die Zeit gekommen, in die Klinik zu fahren. Denn als Faustregel gilt, dass das Baby dann innerhalb von 24 Stunden geboren sein sollte, um Infektionen zu vermeiden. Egal, ob es pünktlich in SSW 40 los geht oder nicht, wichtig ist, dass Du dann ruhig bleibst, Deine Kliniktasche und Deinen Partner schnappst und in die Klinik oder das Geburtshaus fährst. Übrigens musst Du Dir auch keine Sorgen machen, wenn sich Dein Baby noch Zeit lässt und in der 40. SSW noch nicht kommen möchte. Eine Geburt gilt bis zu zwei Wochen nach dem errechneten Termin als völlig normal. Gib Deinem Körper und Deinem Kind einfach noch ein wenig Zeit.

Jetzt erledigen

Schon in der 40. SSW und noch kein Baby in Sicht? Dann ist es wichtig, dass Du jetzt alle zwei Tage zum Arzt gehst.

Jetzt gönnen

Lass Dich nicht verrückt machen. Auch wenn Dein Kind in der 40. SSW noch nicht geboren wird. Der Entbindungstermin ist nur ein Schätzwert. Gönn Dir Ruhe und entspann Dich!

Jetzt lesen

Ein gutes Buch oder die neueste Klatsch-und-Tratsch-Zeitung, um Dich abzulenken und auf andere Gedanken zu bringen.

Tipp der Woche: 40. SSW

Entspann Dich. Auch wenn es schwer fällt. Stress hilft Dir und Deinem Baby am wenigsten. Vertreib Dir doch die Zeit damit Dein Adressbuch auf den neusten Stand zu bringen, damit nach der Geburt auch alle die freudige Nachricht bekommen!

Bildquelle: iStock/Antonio_Diaz, iStock/adrian825, iStock/grinvalds

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich