Schwangerschaft

Schwangerschaftsdiabetes angestiegen

Schwangerschaftsdiabetes angestiegen

Die Anzahl der Frauen, die in der Schwangerschaft an Gestationsdiabetes erkranken, ist steigend. Im Moment erkranken circa vier Prozent der werdenden Mütter daran.

Auf Anzeichen von Schwangerschaftsdiabetes achten

Gestationsdiabetes bzw. Schwangerschaftsdiabetes, ist eine Form der Zuckerkrankheit, an der Frauen in der Schwangerschaft erkranken. Die Gründe für die Schwangerschaftsdiabetes sind vor allem, dass viele Frauen bereits übergewichtig sind bevor sie schwanger werden und dass die werdenden Mütter im Schnitt immer älter sind. Schwangere Frauen, die über 30 Jahre oder übergewichtig sind, sollten sich vorsorglich auf Schwangerschaftsdiabetes untersuchen lassen, denn erste Anzeichen dafür wie Müdigkeit oder vermehrter Durst werden häufig nicht bemerkt.

Gestationsdiabetes
Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes überprüfen lassen

Zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche sollte ein oraler Glukoseintoleranztest eine genaue Auskunft darüber geben, ob Schwangerschaftsdiabetes vorliegt. Momentan zahlen die Krankenkassen den Test noch nicht. Wenn Schwangerschaftsdiabetes ärztlich behandelt wird, kann die Schwangerschaft ganz normal verlaufen. Nach der Geburt verschwindet diese Form der Diabetes meist wieder.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich