New born baby boy resting in mothers arms.

Unerwartet!

Diese überraschenden Vornamen waren die Aufsteiger 2018

Diana Heuschkelam 31.01.2019

Das Finanzportal elterngeld.de hat insgesamt 179.321 deutsche Geburtsmeldungen des Jahres 2018 ausgewertet und daraus eine repräsentative Vornamensstatistik erstellt. Dabei kam heraus: Emma und Ben bleiben weiterhin die beliebtesten Erstnamen in Deutschland. Allerdings enthüllte die Auswertung auch einige überraschende Vornamen, die gerade in schnellen Schritten Richtung Top 10 vorpreschen.

Die Aufsteiger 2018 der Mädchennamen

Der absolute Top-Aufsteiger des letzten Jahres war der Mädchenname Sena, der auf der Beliebtheitsskala satte 206 Plätze gutmachen konnte – auf Platz 177 ist der Name türkischen Ursprungs mit der schönen Bedeutung „Morgenröte“ allerdings immer noch recht weit von der Top 10 entfernt.

Zu den weiteren Aufsteigern, die sich in Deutschland zum echten Trend entwickeln könnten, zählen Smilla (um 105 Positionen auf Platz 174 gestiegen), Alea (+55 Positionen auf Platz 151) und Liana (+22 Positionen auf Platz 99). Auf den oberen Rängen der Liste gab es 2018 bei den Mädchennamen zwar keine großen Bewegungen, doch auch Thea (+13 auf Platz 59), Elena (+14 auf Platz 45) und Juna/Yuna (+12 auf Platz 42) mausern sich mehr und mehr zu Trendvornamen.

Die Aufsteiger 2018 der Jungennamen

Bei den Erstnamen für Jungs fiel 2018 vor allem der italienische NameLeano auf, der um 128 Positionen auf Platz 135 nach oben rutschte. Überhaupt scheinen männliche Vornamen mit L seit 2018 extrem angesagt zu sein: Lionel machte 57 Plätze gut und auch Ludwig rutschte um 29 Positionen nach oben.

In der Top 100 machten zudem Mateo (+22 auf Platz 94), der friesische VornameFiete (+45 auf Platz 78), Artur/Arthur (+22 auf Platz 63) und Mika (+16 auf Platz 35) große Beliebtheitssprünge.

Welche weiteren süßen Vornamen 2019 voraussichtlich im Trend sein werden (und was sie jeweils bedeuten), haben wir hier zusammengefasst:

Wirklich süß! Das sind die Babynamen-Trends 2019

Artikel lesen

Wie gefallen dir die Aufsteiger-Namen? Könntest du dir vorstellen, dein Kind so zu nennen oder schrecken dich Vornamen-Trends prinzipiell eher ab, weil du deinem Schatz lieber einen individuellen Namen wünschst? Verrate es uns in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

iStock/kieferpix


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?