Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

44 norwegische Jungennamen mit Bedeutung

Sagen + Wikinger

44 norwegische Jungennamen mit Bedeutung

Du liebst das Land Norwegen, skandinavische Namen haben es dir einfach angetan und du möchtest deinem Baby gerne einen norwegischen Jungennamen geben? Dann schau dir unsere Liste mit den 44 schönsten Namen samt Bedeutung an.

Video: Die 12 schönsten nordischen Babynamen

44 norwegische Namen für Jungen

Norwegischen Vornamen ist häufig der Einfluss skandinavischer oder nordischer Sagen sowie der Wikingervergangenheit anzumerken. Wie bei isländischen Namen beginnen die männlichen z. B. manchmal mit „Thor/Tor“, dem nordischen Donnergott. Die wenigsten norwegischen Vornamen sind rein norwegischen Ursprungs; viele stammen auch aus Schweden, Dänemark oder sind sogar an deutsche Namen angelehnt. Besonders die schwedischen Nachbarn gelten als Vorreiter für Namentrends in Norwegen.

Wenn du deinem Baby einen norwegischen Jungennamen geben möchtest, solltest du auf Buchstaben, die in unserem Alphabet nicht vorkommen, verzichten, um später Schwierigkeiten beim Schreiben zu vermeiden. So wird beispielsweise aus Ø einfach ein Ö, wie wir es in unserer Liste bereits gemacht haben.

  1. Aegir – „Meeresriese“
  2. Ando – „Vogel und Gott“
  3. Arn – „der Adler“
  4. Arnor – „Adler, Donner“
  5. Atle – „Väterchen“
  6. Bjarne – „der Braune, der Bär“
  7. Bjarte – „der Helle“
  8. Björn – „der Bär“
  9. Börre – „der Berg, der Helfer“
  10. Einar – „der Einzelkämpfer“
    Junge mit Norwegermütze
    Norwegische Jungennamen ähneln denen aus Schweden oder Island sehr.
  11. Erlung – „Nachfahre von Jarl“
  12. Eskild – „Gott und Helm“
  13. Fenris – „Sumpf“
  14. Fjell – „der Berg, der Fels“
  15. Flóki – „der mit dem struppigen Schopf“
  16. Frode – „der Weise, der Gelehrte“
  17. Geir – „Speer“
  18. Gunwald – „Kämpfer und Herrscher“
  19. Hallvard – „Felsenhüter“
  20. Hildor – „kämpferischer Donnergott“
  21. Jarl – „feiner, edler Mann“
  22. Joar – „Kämpfer mit einem Pferd“
  23. Laurin – „der Mann aus Laurentum“
  24. Lavrans – „der Lorbeerbekränzte“
  25. Magne – „der Große“
  26. Mags – „der Größte“
  27. Nilas – „Sieg des Volkes“
  28. Oeystein „der Glückstein“
  29. Rodmar – „ruhmreich und berühmt“
  30. Sigsten – „Sieger mit Stein“
  31. Sjur – „Sieger und Beschützer“
  32. Skipp – „Schiffseigner“
  33. Snorre – „der Schnelle“
  34. Sondre – „aus dem Süden“
  35. Stale – „wie Stahl“
  36. Tage – „Gewährsmann“
  37. Terje – „Gott mit Speer“
  38. Thorin – „Donner“
  39. Toke – „der Tüchtige“
  40. Tommen – „Zwilling“
  41. Torm – „der Mutige, der Freche“
  42. Tormod – „der Kühne“
  43. Trond – „groß werden und gedeihen“
  44. Trygve – „der Getreue, der Zuverlässige“

Teste dich:

Welche Art von Mutter bist oder wirst du?
Welche Art von Mutter bist oder wirst du?
QUIZ STARTEN

Du möchtest noch mehr Namen aus Skandinavien zur Auswahl haben? Dann schau doch mal in unsere Liste mit nordischen Jungennamen oder für ein kleines Schwesterchen gerne auch in den Artikel mit unseren Favoriten für nordische Mädchennamen.

Bildquellen: iStock/romrodinka, iStock/IvonneW

*Partner-Link

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich