Narzissen Ostern
Nina Rölleram 01.03.2018

Ostern steht vor der Tür und alle Bastelfreunde dürfen sich freuen: Endlich wird wieder gemalt, dekoriert und natürlich ein wunderschöner Ostertisch gedeckt! Aber keine Angst: Du musst keine Profibastlerin sein, um eine gelungene Tischdeko zum Osterfest zu zaubern. Mit ein paar wenigen Blumen und Zweigen lässt sich schon viel machen! Wir zeigen dir, wie du ganz unkompliziert eine gelungene Tischdeko zum Osterbrunch zusammenstellen kannst, die weder kitschig noch überladen wirkt.

Natürlich ist immer noch am schönsten

Narzissen auf Serviette Oasterdeko

Kleine Narzissen machen auch auf einer Serviette viel her.

Dir fehlt es an Ideen und außer schnöden Schokohasen und ein paar hart gekochten bunten Eiern ist dir einfach noch nichts eingefallen, was deine Tischdeko zu Ostern besonders machen könnte? Keine Sorge, wir haben uns auf die Suche nach gelungenem Osterschmuck gemacht, mit denen deine Ostertafel ordentlich Eindruck schinden wird. Essenziell für die österlichen Feiertage sind natürliche Elemente, die immer stilvoll wirken: Blumen, Blüten und frisches Grün fungieren als Frühlingsboten und gehören daher unbedingt zu einer freundlichen Osterdeko dazu. Gelbe Narzissen oder Osterglocken stehen symbolisch für das Osterfest und auch Tulpen sorgen für charmante pink- oder lilafarbene Farbtupfer.

Narzissen als Deko-Element

Das Gute ist, dass die Frühlingsblumen aktuell sogar richtig günstig sind: Schon für ein paar Euro kannst du dir die fröhlichen Frühlingsfarben nach Hause holen. Und zwar nicht nur als klassische Schnittblumen in einer schönen Vase. Versuch doch einfach mal etwas Ungewöhnliches: Kleine Narzissen kannst du zum Beispiel mit der Blumenzwiebel in eine leere (und gereinigte!) Eierschale pflanzen, die dann in einem Eierbecher Platz findet. Für größere Blumen eignet sich ein Gänseei, das etwas teurer, aber auch stabiler ist. Als ausgefallene Tellerdeko kannst du Narzissen samt gründlich geputzter Zwiebel (so welken sie nicht gleich) ebenfalls verwenden: Einfach auf den Teller legen und mit einem kleinen Papieranhänger als Namensschildchen verwenden. Wenn du vielleicht allergisch gegen Narzissen bist, aber trotzdem nicht auf die Blumen verzichten willst, kannst du alternativ diese Servietten im Narzissen-Design* für die Tischdeko nutzen.

Es grünt und blüht auf dem Tisch!

Weizengras Ostern

Natürliches Grün ist viel schöner als künstliches Ostergras!

Der Frühling zieht sein grünes Band: Sattes Grün und frühlingshafte Grastöne belegen eindeutig, dass der Winter endlich Pause hat – und das schlägt sich auch in der Osterdeko nieder, etwa in Form von selbst gebastelten Osterkörbchen mit Papiergras oder schönen Frühlingssträußen. Aber warum muss das Gras in der Tischdeko zu Ostern eigentlich aus Papier oder Plastik sein? Eine flache Schale oder ein Tablett sind der perfekte Untergrund, um eine echte kleine Grasfläche auf den Tisch zu zaubern – diese kannst du einfach im Garten ausstechen oder als Rollrasen im Gartencenter oder im gut sortierten Baumarkt erstehen. Ein paar Blümchen setzen in der Minilandschaft außerdem hübsche Farbtupfer.

Du suchst noch nach passenden Osterbildern für deine Grußkarte? Mach sie am besten einfach selbst!

Artikel lesen

Wie du diese raffinierte Ostertischdeko gestaltest, ist dann ganz deiner Fantasie überlassen: Gefärbte Ostereier, eingepackte Süßigkeiten oder ein kleines Plastikhäschen machen sich aber ganz hervorragend. Ebenfalls wunderschöne Frühlingsboten sind ein paar frische Zweige, die du mit Anhängern im Osterdesign oder ausgeblasenen und verzierten Eiern behängen kannst. Am besten nimmst du dazu Zweige, deren Knospen schon fast aufspringen oder die sogar bereits erste grüne Spitzen sehen lassen. Wenn du sie nun in eine Vase mit Wasser stellst, kannst du in den nächsten Tagen beobachten, wie die Zweige langsam grün werden.

Ohne Eier läuft nichts auf dem Ostertisch!

Ostereier lassen sich auch mit Gesichtern bekleben.

Ostereier lassen sich auch mit Gesichtern bekleben.

Klar, dass zum Osterfest Eier nicht fehlen dürfen. Gefärbte Eier kannst du mit verschiedenen Techniken selbst herstellen. Wenn dir das zu viel Aufwand ist, ist es aber auch völlig legitim, einfach die bereits fertigen Exemplare im Supermarkt zu besorgen. Es gibt allerdings auch ein paar ganz simple Tricks, Eier selbst zu gestalten, mit denen auch echte Farbtollpatsche keine Probleme haben sollten: Beispielsweise kannst du einfach mit einem wasserfesten Filzstift lustige Gesichter auf die Eierschale malen – so sorgst du garantiert für Schmunzeln und gute Laune am Frühstückstisch. Auch ein einfaches Stempelset und etwas Wasserfarbe sind ein gutes Team, um individuell verzierte Eier zu kreieren.

Süße Osterhasen selbst zu basteln, ist ganz einfach. Wir verraten dir, wie es geht!

Artikel lesen

Tischdeko Ostern: Rund um den Teller

An Ostern gibt es Eier, Eier und nochmals Eier – zum Glück liegen Proteindiäten im Trend! Natürlich darf da auch ein klassisches Frühstücksei nicht fehlen. Mit süßen Eierwärmern schlägst du dabei gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Eier bleiben länger warm und außerdem geben die hübschen Hütchen eine niedliche Tischdeko zu Ostern ab. Du kannst entweder einfach Eierwärmer nach deinem Geschmack kaufen oder sie ganz leicht selber machen, zum Beispiel aus Filz oder aus Wollresten, aus denen du einfach kleine Mützchen strickst. Auch den klassischen Schokohasen kannst du mit ein paar Kniffen ganz leicht aufpeppen: Schneide einfach ein paar Streifen aus alten Stoffresten zurecht und binde sie dem süßen Hasen um den Hals – so bekommt deine Deko einen liebevollen Touch! Nun noch etwas hübsche Pappe oder Papier zum Namensanhänger umfunktionieren und schon findet der leckere Geselle an der Ostertafel zu seinem Besitzer.

Aus bunten Papierresten kannst du übrigens auch ganz leicht individuelle Serviettenringe gestalten, die gleichzeitig als Tischkärtchen fungieren – einfach einen Streifen Papier um die zusammengerollte Serviette schlingen, zusammenkleben und mit bunten Eiformen verzieren. Namen draufschreiben, fertig ist die personalisierte Tischdeko zu Ostern. Wer kunstfertiger ist, kann natürlich auch einen Osterhasen aus der Serviette falten. Weitere schöne Deko-Ideen zu Ostern findest du in unserer Bildergalerie:

9 schöne Osterdeko-Ideen für dein Zuhause

Du siehst, man muss keine professionelle Dekorateurin sein, um eine gelungene Tischdeko zu Ostern auf die Beine zu stellen. Ein paar gute Ideen und nette Details reichen völlig aus, um deinen Esstisch in eine gemütliche Ostertafel zu verwandeln. Viel Spaß beim Dekorieren!

* Partner-Links

Bildquelle:

iStock/Sarsmis, iStock/AlexRaths, iStock/Sarsmis, iStock/Merinka, iStock/nito100, iStock/truembie

Hat Dir "Schlichte Ideen für deine Tischdeko an Ostern" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?