Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

David Garrett spielt nicht täglich auf seiner Geige

Geigenspiel

David Garrett spielt nicht täglich auf seiner Geige

Der Violinist David Garrett verzaubert seit Jahren das Publikum mit seiner Musik. Der 31-Jährige kann aber auch mal ganz gut ohne sein Instrument, wie er jetzt verriet.

Sein Spiel auf der Violine machte David Garrett nicht nur unter Klassikfreunden zum Star. Jeden Tag nimmt der Musiker das Instrument, dass ihn berühmt machte, aber nicht zur Hand.

David Garrett mit Geige
David Garrett kann auch mal ohne sein Instrument

Sein Geigenspiel machte David Garrett zum Star. Dennoch trainiert der Musiker nicht täglich. Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ verriet David Garrett die Gründe dafür: „Geige zu spielen ist keine Pflichtveranstaltung. Gerade für den Körper und die Hände ist es gut, die Geige mal nicht anzufassen“. Manchmal habe er auch „einfach keinen Bock“: „Das ist auch wichtig. Sonst hast du auch keine Inspiration, wieder gut zu arbeiten. Der Abstand gibt wieder Motivation.

David Garrett ist vor jedem Auftritt aufgeregt

Nach wie vor ist David Garrett vor seinen Auftritten aufgeregt. Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ verriet der Musiker, dass er sich dieses Lampenfieber zu Nutze mache: „Es gibt positive und negative Aufregung. Gute Aufregung verlangsamt alles, du fühlst, dass du alles noch besser kontrollierst und beherrschst. Zeit wird langsamer, und du kannst schneller reagieren.“ Schlechte Aufregung hingegen bewirke, dass auf einmal alles schneller laufe, so David Garrett.

Selbst ein Star wie David Garrett übt nicht täglich auf seinem Instrument. Das zu hören dürfte viele junge Nachwuchsmusiker freuen!

Bildquelle: gettyimages/ Dominik Bindl

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich