Brad Pitt ist Deutschland-Fan

Während der Promotionstour zu seinem neuen Film „Herz aus Stahl“ gibt Hauptdarsteller Brad Pitt zahlreiche Interviews, die so manch unentdecktes Talent hervorbringen. Der Hollywood-Star ist nicht nur tierisch charmant, sondern scheint sich auch in Deutschland richtig wohl zu fühlen. Brad Pitt outet sich als richtiger Deutsch-Fan und gibt intime Details aus seinem frischen Eheleben preis…

Während eines Interviews mit der Münchener „tz“-Zeitung gab sich Filmstar Brad Pitt nicht nur ungewohnt privat, sondern auch einige seine Deutschkenntnisse preis. Um sich in seinen neuen Film, in dem er einen Kommandeur einer US-Panzerbrigade spielt, hineinzuversetzen, hat sich der Hollywood-Schauspieler lange mit unserem Land und der deutschen Sprache beschäftigt. Brad Pitt ist eben immer für eine Überraschung gut – und das merkte auch der Interviewer der „tz“…

Brad Pitt fühlt sich in Deutschland wohl

Brad Pitt will sein Deutsch noch weiter ausbauen

Entgegen mancher Meinung, Deutsch klinge alles andere als schön, entgegnete der „Inglorious Basterds“-Star, dass er die Sprache sehr möge: „Ich finde sie sogar wunderschön und melodisch, wenn man sie nicht zu laut und hart ausspricht. Ich versuche sie schon seit Langem zu meistern!“ Grund für das besondere Interesse an der deutschen Sprache seien einige Freunde, die Brad Pitt in Deutschland habe. „Außerdem bin ich ein Kunstfan und es gibt viele tolle Künstler dort. Kommt hinzu, dass ,Das Boot` einer meiner Lieblingsfilme ist. Einer der Gründe, warum ich die Rolle in ,Fury` angenommen habe“, so Brad Pitt gegenüber der „tz“.

Brad Pitt: „Mein Ziel ist es, in allem noch besser zu werden!“

Bereits zum zweiten Mal stand Brad Pitt für ein Kriegsfilm, der im Zweiten Weltkrieg in Deutschland spielt, vor der Kamera. Doch woher kommt das Interesse an der Kriegsthematik eigentlich? Brad Pitt entgegnete im Interview mit der Tageszeitung, dass der Zweite Weltkrieg „einfach eine faszinierende Zeit in der Geschichte“ war. „Da tranken dieselben Leute ein Bier miteinander, die sich das Jahr davor noch gegenseitig abgeschlachtet hätten. Einfach absurd“, beurteilt der preisgekrönte Schauspieler. Eine erfreuliche Besonderheit hatte der sonst eher ernste „Herz aus Stahl“-Dreh dennoch zu bieten, nämlich dass Brad Pitt die Hälfte seiner Kinder mit am Set hatte. „Zum ersten Mal überhaupt haben Angelina und ich zur selben Zeit einen Film gedreht. Sie in Australien, ich in Europa“, erzählte Brad Pitt weiter. So schön es auch gewesen sei, die Familie um sich gehabt zu haben, wolle der 50-Jährige das „nicht noch einmal durchmachen. Die Logistik war ein Albtraum. Es gab kaum Zeit für eheliche Besuche – wenn Sie wissen, was ich meine“, witzelt Brad Pitt im Interview. Es scheint, als habe die Hochzeit mit Angelina Jolie die beiden Hollywood-Stars noch enger zusammen gebracht, „Troja“-Beau Brad Pitt ist „ehrlich überrascht, dass sich durch die Zeremonie unser Zusammenhalt noch mehr vertieft hat.“

Schön, dass sich Brad Pitt in Deutschland so wohl fühlt. Wir sind auch nicht abgeneigt den Hollywood-Star noch öfter zu empfangen und freuen uns schon auf seine neuen Deutsch-Kenntnisse. Demnächst wird Brad Pitt einen Rolle unter der Leitung seiner Frau Angelina Jolie spielen, wir sind jetzt schon gespannt!

Bildquelle: Dave J Hogan/Getty Images for BFI

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?