Justin Bieber hatte nichts mit den Drogen in seinem Haus zu tun

Gute Nachrichten im Hause Justin Bieber: Nachdem vor kurzem Meldungen veröffentlicht wurden, dass die Polizei nach der Hausdurchsuchung Unmengen an Drogen bei dem Sänger gefunden hätte, dementierte jetzt ein mit der „Causa Justin Bieber“ beauftragter Sheriff die bisherigen Gerüchte. So soll der 19-Jährige nicht im Besitz von Drogen gewesen sein. Trotzdem muss das Teenieidol noch immer einige Dinge klären…

In den letzten Wochen ging es bei Justin Bieber ziemlich turbulent zu. Vor allem die Meldung über einen möglichen Drogenfund in seinem Haus schockte seine Fans. Doch jetzt scheint es für Justin Bieber zumindest teilweise Entwarnung zu geben.

Justin Bieber bei einem Konzert

Justin Bieber kann erst einmal aufatmen

Trotz der brodelnden Gerüchteküche versicherte der Sheriff von Los Angeles gegenüber „E! News“, dass die Polizei bei der Hausrazzia außerhalb des Zimmers von Justins Freund Lil Za keine illegalen Drogen gefunden hätte. Zuvor hatte es in unterschiedlichen Medien geheißen, dass Justin Bieber sogar einen eigens errichteten Drogenraum in seinem Haus hätte und es während der Hausdurchsuchung überall nach Marihuana gerochen haben soll. Der Sheriff schüttelte auch darüber den Kopf und bestätigte „E! News“, dass „alles aufgeräumt und sauber war“ und „nichts stank oder ungewöhnlich gerochen“ hätte.

Justin Bieber ist noch nicht aus dem Schneider

Dennoch kann sich der Teenieschwarm noch nicht vollständig entspannen: So wird Justin Bieber weiterhin beschuldigt, für die Beschädigung des Hauses seines Nachbarn verantwortlich zu sein. Die Polizei erklärte weiter, dass ihr Hauptanliegen für die Hausdurchsuchung darin bestand, Filmmaterial oder sonstige Beweismittel für den „Eiangriff“ auf das Nachbarhaus bei Justin Bieber zu finden. Mögliche Beweise und das Handy des Sängers wurden dabei gesichert. Laut „E! News“ besagt der Polizeibericht zu dem laufenden Ermittlungsverfahren: „Der Grund für die Berechtigung zur Hausdurchsuchung besteht in der Sicherung von Videomaterial oder anderen möglichen Beweismitteln im Falle des Vandalismus vom 9. Januar 2014. Der Schaden wird von dem Hauseigentümer auf ca. 20.000$ geschätzt.“ Das Management von Justin Bieber möchte sich bislang nicht zu den Vorwürfen äußern.

Die Fans von Justin Bieber können erst einmal aufatmen: Der Sänger hat laut Polizeiangaben wohl nichts mit dem Drogenfund in seinem Haus zu tun. Wie der Nachbarschaftsstreit sich allerdings auf Justin Bieber und sein Image auswirken wird, wird sich noch zeigen.

Bildquelle: Getty Images / Ben Rose


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • vampy87 am 21.01.2014 um 11:58 Uhr

    Ich wette Justin Bieber war das mit den Eiern. Warum sollten sonst sogar die Bullen rauskommen?

    Antworten