Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Instagram Tipps: Die wichtigsten Regeln für dein Profil!

Guide

Instagram Tipps: Die wichtigsten Regeln für dein Profil!

Instagram ist mittlerweile eines der beliebtesten sozialen Netzwerke. Es wird sowohl von Privatpersonen als auch von Influencer*innen und Firmen genutzt. Von Fotos über Infografiken bis zu Videos findest du hier Content zu allen Themen. Wir zeigen dir, wie du dein Instagram-Profil richtig aufbaust und welche Instagram-Tipps du unbedingt beachten solltest.

Wie funktioniert Instagram?

Fangen wir erst mal bei den Basics an. Instagram ist ein soziales Netzwerk, das zu Facebook zählt und mittlerweile über eine Milliarde weltweite Nutzer*innen zählt. Ursprünglich konnte man auf Instagram nur Fotos mit seinen Freund*innen und anderen Nutzer*innen teilen, mittlerweile hat Instagram eine Vielzahl neuer Funktionen hinzubekommen unter anderem zählen dazu:

  • Instagram Storys (15-minütige Video/Foto-Sequenzen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden)
  • Instagram Story Highlights (Die Möglichkeit, Storys zu Themen gebündelt im Profil zu speichern)
  • Instagram Live (Live Videos)
  • Instagram Video (längere Videos, die auch im Feed angezeigt werden)
  • Instagram Reels (maximal einminütige Videos mit besonderen Effekten, ähnlich Tiktok)
  • Carusel Posts (Galerien aus mehreren Bildern)
  • Instagram Guides (Eine Art Blog-Funktion)

Auf Instagram ist also nahezu alles möglich. Das soziale Netzwerk hat viele Funktionen auch von anderen Plattformen übernommen. Bevor du jedoch loslegst, brauchst du deinen eigenen Instagram-Account.

Wie starte ich meinen Instagram-Account?

Auf Instagram können sich alle Personen ab 13 Jahren anmelden. Hier haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich, wie du dir deinen Instagram-Account erstellst. Grundsätzlich gibt es auf Instagram drei Arten von Accounts:

  • Private Profile
  • Business Profile
  • Creator Profile

Das hängt auch damit zusammen, dass Menschen Instagram ganz unterschiedlich nutzen, während Privatpersonen hier Fotos und Videos aus ihrem Alltag mit ihren Freund*innen teilen, versuchen Unternehmen auf Instagram neue Kund*innen zu gewinnen, indem sie sich und ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Dafür ist ein Business-Profil nützlich, bei dem die Unternehmen unter anderem Insights in ihre Zielgruppe erhalten, Werbeanzeigen und eigene Shops erstellen können.

Ein Creator Profil ist hingegen für Influencer*innen ideal. Auch hier gibt es Insights, die einem helfen, die Zielgruppe besser kennen zu lernen, außerdem können Kooperationen mit Unternehmen als Werbung markiert werden. Nutzer*innen können jederzeit zwischen den verschiedenen Kontenmodellen wechseln. Auch ist es möglich das Passwort zu ändern und sogar den Namen des Accounts nachträglich zu ändern.

Wie werde ich erfolgreich auf Instagram?

Während du als Privatperson Instagram wahrscheinlich nur nutzt, um dich mit anderen zu vernetzen oder dir die Storys deiner Idole anzusehen, kannst du als Unternehmen oder Influencer*in mit Instagram Geld verdienen. Um dir eine Followerschaft aufzubauen, musst du jedoch jede Menge Arbeit und Zeit investieren. Es ist wichtig regelmäßig zu posten und auch den sozialen Netzwerk-Gedanken nicht zu vernachlässigen: Das heißt, du musst auch weiterhin bei anderen aktiv sein, ihre Bilder liken und kommentieren und ihre Storys schauen. Um auf Instagram erfolgreich zu werden und dir eine Community aufzubauen, solltest du folgende Dinge beachten:

  • Regelmäßige Fotos, Videos und Storys posten
  • Auf eine gute Bildqualität achten
  • Ein klares Thema wählen, über das du posten möchtest (z.B. Mode, Essen, Haustiere)
  • Einen harmonischen Feed schaffen (Deine einzelnen Posts sollten optisch zueinander passen, das schaffst du zum Beispiel, indem du bei der Bearbeitung immer denselben Filter nutzt)
  • Eine aussagekräftige Instagram-Bio und ein aussagekräftiges Profilbild wählen
  • Bei anderen Nutzer*innen aktiv sein

Viele Leute träumen davon durch Instagram reich zu werden. Follower zu kaufen ist hierzu jedoch nicht der richtige Weg. Im Video erklären wir, wieso:

Wie finde ich digitale Balance auf Instagram?

Für viele ist Instagram Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite kannst du dich hier kreativ ausleben, auf der anderen sorgt die App für sozialen Druck und erhöht die tägliche Zeit am Bildschirm enorm. In der App kannst du dir in den Einstellungen anschauen, wie viel Zeit du täglich auf Instagram verbringst. Ist dir das zu viel, kannst du dir ein Limit setzen. Wenn du das Gefühl hast, dass Instagram dir nicht gut tut, kannst du deinen Instagram Account auch löschen, dafür haben wir hier eine Anleitung geschrieben.

Wenn das viele Starren auf den Bildschirm vor allem deinen Augen Probleme macht, kann es auch helfen den Dark Mode einzuschalten. Wir zeigen dir hier, wie du den Dark Mode bei Instagram einstellst.

Body Positive Instagram-Accounts, die zum Umdenken anregen

Body Positive Instagram-Accounts, die zum Umdenken anregen
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

istock/grinvalds

Hat dir "Instagram Tipps: Die wichtigsten Regeln für dein Profil!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich