Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

LinkedIn-Profil erstellen: So gelingt es dir

Kurz erklärt

LinkedIn-Profil erstellen: So gelingt es dir

LinkedIn ist ein wichtiger Social Media-Kanal, um berufliche Kontakte zu pflegen. Wir verraten dir, wie du dein Profil erstellt und worauf du achten musst.

Welche Vorteile hat ein LinkedIn-Profil?

Wenn du dir ein Profil bei LinkedIn anlegst, kann das karrieretechnisch von Vorteil für dich sein. Die Bewerbersuche und Jobsuche hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online-Bereich verlagert. Nicht zuletzt dank Corona. Wer heutzutage kein Profil bei LinkedIn hat, entgeht der Chance, von interessanten Business-Kontakten gefunden zu werden. Früher galt die Regel, dass LinkedIn vor allem im internationalen Bereich wichtig ist und im deutschsprachigen Raum auf Xing gesetzt wird. In den letzten Monaten konnte LinkedIn jedoch einen mächtigen Sprung machen und wird inzwischen auch als das soziale Medium im Business-Bereich bewertet. Sowohl international als auch national.

Wie erstelle ich ein professionelles LinkedIn-Profil?

Das LinkedIn-Profil kannst du auf der Website von LinkedIn erstellen. Hier musst du dich einfach anmelden, deine Daten eingeben und schon wirst du von LinkedIn sehr zielführend durch die einzelnen Schritte geleitet. Doch mit einem LinkedIn-Profil ist es nicht gleich getan. Dein Profil ist deine Visitenkarte in der Business-Welt. Daher solltest du dieses gut pflegen. Doch keine Sorge, mit den folgenden Tipps und Tricks gelingt dir das im Handumdrehen.

  • Lade ein professionelles Profilfoto hoch. Das macht deine Seite persönlicher. Achte darauf, dass du und vor allem dein Gesicht gut zu erkennen sind. Somit kannst du gleich Vertrauen zu deinen Seitenbesuchern aufbauen.
  • Wähle ein passendes Titelbild. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Hast du ein Unternehmen oder eine Marke, für die du stehst, kannst du hier einen passenden Header mit dem entsprechenden Corporate Design hochladen oder du wählst ein Bild, das für dich eine Aussage hat. Sehe jedoch von privaten Strand- und oder Urlaubsbildern ab. Bedenke weiterhin, dass LinkedIn ein Business-Profil ist.
  • Der Profil-Slogan: Im oberen Bereich von deinem LinkedIn-Profil sieht man neben deinem Profilbild und deiner letzten beziehungsweise aktuellen Arbeit auch einen sogenannten Profil-Slogan. Hier kannst du eintragen, wofür du stehst oder was deine Berufsbezeichnung ist. Zum Beispiel „Content Creator im Bereich Newsletter-Marketing" oder auch „Expertin für Präsentationen".
  • Zusammenfassung: Neben deinem Profil-Slogan gibt es auch eine Zusammenfassung. Hier kannst du deinen beruflichen Werdegang mit deinen Motivationen, Begeisterungen und Fähigkeiten zeigen.
  • Der Lebenslauf: Im unteren Bereich von LinkedIn kannst du deinen Werdegang einfügen. Was ist deine aktuelle Arbeitsstelle, welche Stationen hattest du vorher? Ebenso hast du hier die Möglichkeit Auszeichnungen, Lehrgänge und Ehrenämter anzugeben. Achte darauf, dass deine Stationen hier an deinen beruflichen Zielen angeknüpft sind.
  • Im Fokus: Du hast interessante Links, PDF-Dateien oder Videos, die du als Arbeitsprobe angeben möchtest? Dafür bietet LinkedIn die Funktion an, diese Beiträge in den Fokus zu stellen, sodass sie direkt mit auf deinem Profil angezeigt werden. 
  • Relevante Kenntnisse: Bei LinkedIn kannst du deine Kenntnisse auswählen und teilweise auch mit einem Badget bestätigen lassen. Alternativ kannst du hier um Bestätigungen von Kollegen und Freunden bitten. Als Kenntnisse zählen beispielsweise Adobe Photoshop oder Microsoft Office ebenso wie Teammanagement oder SAP.

Wie sollte mein LinkedIn-Profil aussehen?

Wenn du die oben genannten Punkte gewissenhaft ausgefüllt hast, kürt dich LinkedIn zum „Superstar". Das siehst du an deinem Abzeichen im Dashboard. Hiermit teilt dir LinkedIn mit, dass du dein Profil komplett ausgefüllt hast. Dein Vorteil dabei, du wirst innerhalb von LinkedIn eher gefunden und hast ein aussagekräftiges Profil, bei dem du mit deiner Arbeit im Fokus steht. Und wenn du dich dann auf dein Vorstellungsgespräch vorbereitest, haben wir hier die besten Tipps für dich.

LinkedIn ist das Medium im Bereich Business-Social Media. Hier heißt es finden und gefunden werden. Mit einem gut ausgefüllten Profil hast du eine Online-Visitenkarte, die dir bei der nächsten Jobsuche garantiert weiterhelfen wird.

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?

Bildquelle:
Unsplash.com / Souvik Banerjee

Hat dir "LinkedIn-Profil erstellen: So gelingt es dir" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich