Justin Bieber hofft nun auf Gott

Skandale, Eskapaden und Drogengeschichten ließen Justin Bieber in den letzten Monaten immer wieder ins Gespräch kommen. Besonders aber die immer wieder auf- und abflammende Liebe zu seiner derzeitigen Ex-Freundin Selena Gomez sicherte dem Sänger alle Aufmerksamkeit. Nun soll jedoch Schluss sein mit dem Bad Boy Image von Justin Bieber: Er möchte während einer Bibel-Kur zu sich selbst finden.

Das ist ja mal ein ganz neuer Weg, den Justin Bieber nun einschlagen will: Anstatt umgeben von teurem Schmuck und großen Autos sein Image als Draufgänger zu verfestigen, sucht der 20-Jährige nun Halt bei Gott. Anlass zu diesem Sinneswandel soll die wohl endgültige Trennung von seiner großen Liebe Selena Gomez sein, die Justin Bieber offensichtlich schwer zusetzt und ins Grübeln bringt. Soll der bekennende Christ wirklich erkannt haben, dass er den rechten Pfad verloren hat?

Justin Bieber hat den Glauben wieder gefunden

Justin Bieber findet zum Glauben zurück

Es sieht ganz danach aus, als hätte Justin Bieber in den vergangenen Wochen über sein Verhalten nachgedacht. Wie „TMZ“ nun berichtet, soll er all seine Termine gestrichen haben, um sich einem Bibel-Studium widmen zu können. Gemeinsam mit einem Pastor soll sich Justin Bieber dafür zwei Wochen lang zurückziehen, um wieder zu seinem alten, skandalfreien Ich zu finden. Zumindest der Priester Carl Lentz setzt großes Vertrauen in den Bad Boy.

Justin Bieber ist ein guter Junge

Schon vor einigen Monaten hat der Priester eine geistliche Sitzung mit dem Sänger abgehalten. Dabei schien sich herauszustellen, dass sich hinter der Fassade von Justin Bieber ein „guter Junge“ versteckt, der nun wieder hervorgelockt werden soll. Der Geistliche berichtete dem Fernsehsender CBN, wie er sich während der 14 Tage in der Abgeschiedenheit gegenüber Justin Bieber präsentieren möchte: „Bei Justin ist es nicht meine Aufgabe, sein Polizeibeamter zu sein. Mein Job ist es, sein Freund zu sein und das ist alles, was ich bin.“

Justin Bieber als gläubiger Sünder? Eine seltsame Vorstellung, doch zumindest als Kind genoss der heutige Star eine christliche Erziehung, sodass durchaus Hoffnung besteht, dass die Bibel-Kur einen bleibenden Eindruck bei Justin Bieber hinterlässt. Na dann: Amen!

Bildquelle: Getty Images/Vittorio Zunino Celotto


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • irrelevant am 19.11.2014 um 16:05 Uhr

    Wtf....der Junge spinnt doch. Irgendwie glaube ich aber auch kein Wort davon.

    Antworten
  • CharleenZuzu am 19.11.2014 um 15:53 Uhr

    Justin Bieber und eine Bibel-Kur? Das passt ja zusammen wie Nugat und Senf. Also ich denke, dass das wieder nur PR-Aktion ist, um Justin Bieber in einem besseren Lich dastehen zu lassen.

    Antworten