Orlando Bloom darf seinen Sohn nur unter Aufsicht sehen

Seit ihrer Trennung im Oktober letzten Jahres geben sich Miranda Kerr und Orlando Bloom größte Mühe, nach außen hin wie die perfekten Eltern zu erscheinen. Doch dass dem nicht unbedingt so ist, deutete die schöne Australierin jetzt in einem Interview an…

Ob mit Mama beim Shoppen in New York oder auf Papas Schultern reitend – Miranda Kerr und Orlando Bloom geben alles, um ihrem gemeinsamen Söhnchen gute Eltern zu sein. Doch so glänzend die Fassade der kleinen Familie auch erscheinen mag, ganz so harmonisch scheint es hinter geschlossenen Türen dann doch nicht abzulaufen. Wie Miranda Kerr dem „Sunday Times Style“-Magazin berichtet, dürfe Orlando Bloom den kleinen Flynn nur unter Aufsicht sehen.

Orlando Bloom bekommt einen Stern verliehen

Klein-Flynn möchte bei seinem Daddy Orlando Bloom sein

„Das Kindermädchen ist die ganze Zeit bei Flynn, wenn Orlando ihn bei sich hat. Verstehen sie mich nicht falsch, er ist ein großartiger Vater. Aber ich bin nun mal eine beschützende Mutter und möchte sicherstellen, dass alle Bedürfnisse von Flynn befriedigt werden“, verriet die 31-Jährige dem Blatt.

Orlando Bloom ist ein Super-Daddy

Warum Miranda Kerr darauf besteht, dass immer eine Nanny dabei ist, wenn Orlando Bloom auf Flynn aufpasst, darüber kann nur spekuliert werden. Wie „viply.de“ vermutet, liege der Grund für die Aussagen, die Orlando Bloom in keinem guten Licht erscheinen lassen, in der Schlägerei zwischen dem Schauspieler und Justin Bieber begründet. Hat das Topmodel vielleicht Angst, dass die Öffentlichkeit um Klein-Flynn zu sorgen beginnt? Möglich wäre es, doch trotz der handgreiflichen Auseinandersetzung auf Ibiza scheint Orlando Bloom ein liebender und fürsorglicher Daddy zu sein, der von seinem Sohn vergöttern wird. Schließlich zeigte Flynn im April, als sein Papa einen Stern auf dem Walk of Fame verliehen bekam, ganz deutlich, wo es ihn hin zieht. Damals flüchtete der Kleine aus den Armen der Nanny direkt in die Arme von Papa Orlando Bloom.

Orlando Bloom und Miranda Kerr geben sich alle Mühe, ihrem Sohn ein liebevolles Umfeld zu bieten. Mit derlei Aussagen lässt das Topmodel ihren Mann in keinem guten Licht erscheinen – darüber sollte sie sich demnächst vielleicht mehr Gedanken machen, denn ein schlechter Dad ist Orlando Bloom sicherlich nicht.

Bildquelle: Jason Kempin/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?