Rihanna: Ihr Vater würde sich über Beziehungscomeback freuen

2009 trennte sich Rihanna von Chris Brown, nachdem dieser sie verprügelt hatte. Mittlerweile scheint Rihanna ihm dies vergeben zu haben. Zumindest sieht alles nach einem Liebescomeback zwischen den beiden aus. Der Vater der Sängerin würde der Beziehung seinen Segen geben – in seinen Augen ist Chris Brown ein guter Junge!

Rihanna lässig auf dem roten Teppich.

Der Vater von Rihanna befürwortet Liebescomeback mit Chris Brown.

Zurzeit spricht viel für ein Liebescomeback von Rihanna und Chris Brown. Der Vater der Sängerin, Ronald Fenty, würde sich auf jeden Fall freuen, wenn das Paar wieder zueinander finden würde – und das, obwohl Chris Brown seine Tochter 2009 verprügelt hatte. In einem Interview mit „InTouch Weekly“ sprach Fenty über das Verhältnis zwischen seiner Tochter und ihrem Ex: „Ich weiß, dass die beiden sich lieben. Das haben sie immer. Sie ist am glücklichsten, wenn sie ihn um sich hat. Und solange sie glücklich ist, bin ich glücklich und die ganze Welt sollte es auch sein.” Dass der Musiker seine Tochter damals verprügelt hatte, hat der Vater von Rihanna ihm mittlerweile verziehen. Im Interview schwärmt er regelrecht von Chris Brown: „Ich denke, jeder macht Fehler und die sollten einem nicht für immer vorgehalten werden. Jedem sollte einmal vergeben werden. Chris ist mehr als das, was die ganze Welt weiß. Ich liebe Chris. Er hat so viel Charisma. Und er hatte immer so viel Respekt für mich. Das ist, was ich an ihm liebe. Er hat sich mir gegenüber immer respektvoll gezeigt.”

Rihanna und Chris Brown: Wagen sie ein Liebescomeback?

Sind Rihanna und Chris Brown wieder ein Paar? Die Spekulationen über ein mögliches Liebescomeback halten sich hartnäckig, seit die beiden knutschend in einem Nachtclub gesehen wurden. Zudem verstärkte Chris Brown die Gerüchte durch seine Trennung von seiner Freundin Karrueche Tran und der darauf folgenden Begründung für das Liebes-Aus: „Ich habe mich entschieden, Single zu sein und mich auf meine Karriere zu konzentrieren. Ich liebe Karrueche sehr, aber ich möchte sie nicht durch meine Freundschaft mit Rihanna verletzen. Lieber bin ich Single und gebe uns so beiden die Chance auf ein glückliches Leben.”

Dass der Vater von Rihanna trotz der Prügelattacke gegen seine Tochter eine so hohe Meinung von Chris Brown hat, verwundert uns schon sehr. Letztlich muss aber Rihanna selbst entscheiden. Sollte es zu einem Liebescomeback kommen, bleibt für die Sängerin zu hoffen, dass Chris Brown sich wirklich geändert hat und sie unversehrt durch diese Beziehung kommt!

Bildquelle: gettyimages / Allison Joyce

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?