dakota-johnson_ian-gavan_gettyimages-510255308_1024
Juliane Timmam 16.01.2017

Wenige Wochen vor Filmstart ihres zweiten Sadomaso-Streifens „Fifty Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe“ sprach die US-Schauspielerin Dakota Johnson über SM-Sex und ihre Zukunft in Hollywood. Dabei nahm sie kein Blatt vor den Mund.

Die gebürtige Texanerin erklärte, dass sie durch die Dreharbeiten des Films einen Zugang zur BDSM-Szene gefunden habe, den sie als sehr schön und geschmackvoll sehe. „Ich bewundere den Mut und die Ehrlichkeit der Leute, die es feiern, die keine Angst davor haben, zu sagen, dass sie ein wenig mehr brauchen, um einen Kick zu bekommen“, verriet sie gegenüber der amerikanischen „Vogue“. Für sie sei Amerika „immer noch so sexuell unterdrückt” und machte dabei das Statement: „Ist der Orgasmus nicht Gottes Geschenk für die Menschheit?“ Eindeutig eine rhetorische Frage.

Dakota Johnson und Jamie Dornan haben eine Affäre

Weder die Gerüchte um ihre Person, noch die um ihre Beziehung zu ihren unvergleichlichen Co-Star Jamie Dornan seien ihr wichtig. „Wir hassen uns und haben eine Affäre. Alle haben recht“, haute die Tochter von „Miami Vice“-Star Don Johnson und Melanie Griffith gegenüber „Vogue“ heraus. „Wie sieht es damit aus?“ Oh Schreck! Jetzt weiß es endlich jeder.

Keine Sorge, das war natürlich nur ein Scherz der schönen Amerikanerin. Sexy Dornan ist und bleibt mit seiner bezaubernden Ehefrau Amelia Warner zusammen. Auch wenn am Filmset nur wenige Funken sprühten, hätten die beiden Schauspieler dennoch durch die Sexszenen eine enge Verbindung aufgebaut. „Nacktheit ist sehr interessant für einen Schauspieler“, erklärt die 27-Jährige. „Jamie und ich haben schon so lange so unglaublich eng zusammengearbeitet. Es gab keine Hemmungen und es war sehr ehrlich, sehr vertraulich“, so Johnson über ihre intime Zeit am Set.

Bei Sex-Szenen gehe es auch immer über die Leistung der Schauspieler. „Es gibt kein Make-up. Es gibt keine Kleider, die dir ein wenig über die Story erzählen würden. Es gibt keinen Schmuck, der dir was über den sozialen Status verraten würde. Deswegen zählt einzig und allein der Auftritt“, so Johnson im “Vogue”-Interview.

shades of grey

Bitte keine Sexszenen in Unterwäsche

„Werde ich aufhören, Nacktszenen zu drehen, wenn meine Brüste beginnen, herunterzuhängen? Ich weiß es nicht”, offenbarte sich Johnson gegenüber der „Vogue“. „Vielleicht sehe ich diese Dinge eher auf eine europäische Art. Ich will nicht jemanden in einer Sex-Szene mit BH und Unterwäsche sehen. Sind wir doch mal ehrlich: Menschen sind nackt, wenn sie ficken.“

Herrlich ehrlich, diese Frau Johnson. Dakota ist im Februar 2017 das Cover-Girl der amerikanischen „Vogue“. Der neue extra-lange Trailer mit ihr und Eye-Candy Jamie entzückte vor kurzem auch die deutschen Fans. Ab dem 14. Februar 2017 kann auch endlich jeder die heißen Sexszenen auf der Kinoleinwand beobachten.

 

Bildquelle: Getty Images, Universal Pictures


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?