Andrej bittet auch Vanessa noch einmal zum Gespräch.

Kommentar

Der Bachelor: 31 brutal ehrliche Gedanken zu Folge 7

Diana Heuschkelam 13.02.2019

Sechs Frauen sind noch übrig. Meine Favoritin Steffi ist auch noch dabei, wobei ich finde, dass sie ein bisschen Gas geben muss, wenn sie will, dass das mit ihr und Andrej noch was wird. Mal gucken, wie die Chemie zwischen den beiden heute ist… Ich habe mir die 7. Folge von „Der Bachelor“ angeguckt und lasse dich jetzt, wie es bei desired Tradition ist, an meinen unzensierten Gedanken teilhaben. Und, ohhhh, ich habe mir so EINIGES dabei gedacht! Besonders bei Punkt 19… Was ging da bitte ab?!

Hier kannst du dir unsere Gedanken zu Folge 6 von „Der Bachelor“ nochmal durchlesen

Artikel lesen

#1 Der letzte Morgen in Los Cabos, Mexiko. Mit dem Bus geht es zum Picknick am Strand und die Mädels machen, was sie bisher jeden Tag gemacht haben, um sich die Wartezeit zu vertreiben: Tanzen und sich dabei angrabbeln. Andrej lässt sie ihr Ding durchziehen, interessiert sich aber mehr für die Landschaft.

Andrej und die Ladys verbringen einen Tag am Strand.

#2 Am Strand angekommen beschließen die Gruppen-Dater, ein letztes Mal ins unendlich blaue Meer zu hüpfen. Sie beginnen, sich umzuziehen und ähhm… Hallo, lieber RTL-Kameramann?!? Musst du so hart auf jedes weibliche Hinterteil draufzoomen, dass man jeden Pickel und jede noch so winzige Delle sieht?! Jaja… Sex sells und so … aber einen Hauch von Würde sollten selbst Bachelor-Kandidatinnen behalten dürfen!

#3 Neben dem Bachelor stehen nun sechs Frauen, die ihre Traumkörper in knappen Bikinis präsentieren. Und Andrej? „Ich wollte einfach nur ins Meer“ – sagt’s und rennt weg. Perlen vor die Säue…

#4 Abends wird gezeltet. Am Lager angekommen, tauschen sich Jenny und Vanessa über ihre Camping-Erfahrung aus. Der Dialog wird voll deep:

Jenny: „Ich hab noch nie gezeltet. Du?“
Vanessa: „Ja.“

*Grillenzirpen*

#5 Stadtjunge Andrej war noch nie campen und freut sich, endlich mal „in der freien Natur zu sein.“ HAHA! Ich verrate dir mal ein Geheimnis, Andrej: In der freien Natur gibt’s gar keinen Strom, keine Lichterketten, keinen Koch, der von RTL angeheuert wurde, um euch ein feines Dinner zu servieren und auch keine Luxus-Tipis mit richtigen Betten!

In der freien Natur gibt’s Mücken, da geht das Licht aus, wenn die Sonne untergeht, man muss sein Geschäft irgendwo im Wald vergraben. UND man hat nicht mal ne Steckdose, um sein Handy aufzuladen! Whaaat!? Yes, really! Das muss man sich mal vorstellen… sowas Primitives gibt es wirklich!

Andrej und die Girls genießen einen gemeinsamen Barbecue-Abend in der „Natur“.

#6 Minute 9, es ist soweit: Die Erste heult. Vanessa ist angepisst, dass Andrej sich in ihrer Anwesenheit von anderen Kandidatinnen abknutschen lässt. Mensch, Typ, mach das doch bitte hinter ihrem Rücken! Sowas Gefühlloses auch…

#7 Auch Jade hat die Faxen dicke. Sie teilt Andrej mit, dass sie keine Lust mehr hat, weiterhin um ihn zu buhlen. Sie möchte die Kuppelshow verlassen. Der Bachelor gibt sich alle Mühe, überzeugend rüberzubringen, dass er ihren Abgang schade findet. O-Ton (in voller Länge): „Oh Mann!“ Aufhalten sieht anders aus.

Tja. Bye, Jade, bye!

#8 Am nächsten Tag wird’s richtig esoterisch… Der Bachelor und die fünf übrigen Kandidatinnen treffen auf eine Schamanin. Es wird getrommelt, spirituelle Lieder werden gesungen und dann soll jeder im Kreis sagen, wofür er oder sie dankbar ist. Alle so: „Ich freue mich, dass meine Liebsten gesund sind.“ Vanessa so: „Ich freue mich, dass meine zukünftigen, non-existenten Kinder gesund und glücklich sind.“ Toll, diese positive Einstellung!

Ein bisschen cray is auch okay.

#9 Dann wird’s allerdings tatsächlich sehr bewegend: Jenny gedenkt ihrem verstorbenen Vater. Vermutlich der erste Moment in dieser Staffel, bei dem ich die Tränen der Kandidatinnen gut nachvollziehen kann.

#10 Abends trifft sich der Bätschi mit seinen Görls nacheinander zum intimen „Einzelgespräch“. Er will jeder Kandidatin „unter vier Augen“ mitteilen, was er für sie empfindet und hören, ob diese Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen. Als er und Vanessa mit ihrer Gefühlsduselei fertig sind, schwenkt die Kamera und man sieht, dass die anderen Kandidatinnen DIREKT DANEBEN stehen! So awkward…

#11 Apropos awkward: Wann wird hier eigentlich endlich mal rumgemacht? Spielt doch mal Flaschendrehen am Lagerfeuer anstatt rumzusülzen, ihr Langweiler!

#12 Oha! Da ist ja schon die Nacht der Rosen, nach gerade mal der Hälfte der Folge!

#13 Steffi so: „Ich hab ein gutes Gefühl! Ich verlass mich jetzt einfach mal auf mein Gefühl.“ Vielleicht hat sie ja auch wieder das Adler-Orakel befragt? Mit ihrer Vorahnung liegt sie jedenfalls goldrichtig. André will ihre Family kennenlernen. Die in Düsseldorf wohnt. Als Kölnerin sag ich da jetzt mal nicht mehr zu.

#14 Daneben dürfen sich Vanessa, Eva und Jennifer über ein Röschen freuen. Nathalia ist raus. Tschüssing!

#15 Back in Germany: Andrejs erster Familienbesuch in Steffis WG. Ebenfalls anwesend: Steffis Mama Gabriele und ihre Mitbewohnerin Stephi (ja…).

#16 Mama Gabriele beäugt Andrej mehr als kritisch. Mehr Lob als „netter Kerl“ kriegt sie nicht über die Lippen. Im Privatgespräch mit ihrer Tochter fließen dann plötzlich die Tränen: „Ich hätte es dir so gegönnt!“ Haha, Mama Gabi hat also beschlossen, dass ihre Tochter keine Chance beim Bachelor hat. Bitter!

#17 Wie jetzt? Steffi stimmt ihrer Mama sogar zu! „Ich hab das genauso empfunden,“ meint sie. Ja, ähm, warum ladet ihr den Kerl denn dann noch zum Kaffee ein?? Schmeißt den raus und gönnt euch die Pulle Sekt alleine, Mädels!

#18 Zurück am Tisch flennt Gabriele gleich weiter. „Mach nicht das arme Herz kaputt!“, bittet sie Andrej. Och, schon irgendwie süß, die kleine Mami…

#19 Jetzt der Kracher der Folge! Steffi zeigt Andrej ihre Wohnung, in der sie, wie bereits erwähnt, mit ihrer Freundin (?) Stephi wohnt. Nanu? Es gibt ja nur ein Schlafzimmer… und nur ein Bett! Und direkt an dieses eine Schlafzimmer mit diesem einen Bett grenzt ein Bad, dessen Wand aus Glas besteht. Ja… aber… hä? Was ist das für 1 WG?!

#20 Diese Frage stellt ihr auch Andrej, bekommt aber statt einer Antwort nur ein verlegenes Lächeln. Vor den RTL-Kameras erklärt Steffi: „Es ist keine typische WG, wie man das so kennt. Wir leben hier zusammen wie ein Paar. Aber wir sind keins.“ Pardong?!

Optimale Voraussetzungen für einen neuen Freund…

#21 Andrej steht die Angst ins Gesicht geschrieben. Lauf, Junge! Es ist noch nicht zu spät!

#22 Er beginnt, ihr zu erklären, dass er „noch Fragezeichen hat“ und dass sie „bei der Emotionalität nicht ganz vorne ist“. Verdammtes Weichei! Sag ihr einfach, dass du innerlich schon mit ihr abgeschlossen hast! Aber er traut sich nicht.

#23 Natüüüürlich, jetzt macht er auch noch mit ihr rum! Nochmal alles mitnehmen, wat geht, nä?! Nach 5 Minuten Rumgelecke dann plötzlich: „So, ich muss jetzt gehen.“ Und weg ist er. Was für ne Aktion! Und Steffi so: „Ich hab ein gutes Gefühl“. Aua, das muss doch wehtun.

#24 Nächster Familienbesuch, ebenfalls in Düsseldorf, bei Evas Mama und Bruder. Das Ganze ist nett, aber wenig spektakulär. Evas Mama erwähnt, wie dringend sie sich Enkelkinder wünscht, währenddessen fummeln Andrej und Eva unterm Tisch rum (der erste Schritt zum Babymachen), dann ist es schon wieder vorbei.

#25 Dann geht’s weiter, Eva zeigt ihm ihre Wohnung. Kurzes Vorgeplänkel auf der Couch, Andrej legt sein Sex-Gesicht auf, dann dockt er bei Eva an. Es wird geknutscht, gefummelt und nebenbei noch besprochen, dass Eva bereit ist, ihm überall hin hinterherzuziehen. So viel Multitasking!

#26 Weiter geht’s nach Bremen, zu Jenny, die auch ihre beste Freundin zum Essen eingeladen hat und mit Andrej bekannt macht. Wollte ich nur mal erwähnt haben, der Kontinuität halber. Denn das Treffen ist lame. Is nix passiert.

#27 Nach dem Essen kuscheln Jenny und Andrej noch auf der Couch. Also alleine. Die Freundin ist schon weg. Jenny liest ihrem potentiellen neuen Freund einen selbstgeschriebenen Liebesbrief vor. Andrej reagiert, indem er sein Sex-Gesicht auflegt. Und dann … naja, wie gehabt.

#28 So, ab nach Augsburg zu Vanessa. Beim gemeinsamen Essen sind auch Vanessas Mama und Schwester dabei, zwei sehr sympathische Menschen. Den Rest des Dates fasse ich mal zusammen: Siehe oben!

#29 Nachdem Andrej nun also den Speichel jeder verbleibenden Kandidatin gekostet hat, kann er bei der zweiten Nacht der Rosen eine gut fundierte Entscheidung treffen.

#30 Steffi hat mal wieder „ein gutes Gefühl“. War klar.

Vier Kandidatinnen, drei Rosen. Andrej hat sich entschieden.

#31 Und natürlich ist Steffi raus. Ihre Mutter wusste es, ich wusste es, ihr wusstet es und der Orakel-Adler wusste es sowieso. Nur Steffi will nichts geahnt haben und vergießt bittere Tränen.

Eva, Vanessa und Jenny sind damit weiter. Nur noch drei Kandidatinnen heißt: In der nächsten Folge erwarten uns die Dream Dates! Das desired-Orakel (also ich) sagt voraus: Das wird richtig heiß!

Du willst die neuste Folge schon vor allen anderen sehen?Dann melde dich jetzt bei TVNOW an und teste 30 Tage kostenlos den exklusiven Streaming-Dienst ohne Werbeunterbrechungen.*

Alle Episoden von “Der Bachelor” bei TVNOW: www.tvnow.de

Wie hat dir die siebte Folge von „Der Bachelor“ gefallen? Hat Andrej die richtigen Kandidatinnen nach Hause geschickt? Was meinst du, welche Lady macht das Rennen? Und: Warst du auch so irritiert wie ich, als Steffi den Bachelor durch ihre WG geführt hat? Verrate es uns in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook!

Bildquelle:

RTL NOW, giphy.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?