Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Aussprache von Nike: So klingt der Name der Sportmarke richtig

Einfach erklärt!

Aussprache von Nike: So klingt der Name der Sportmarke richtig

© Unsplash/Taylor Smith
Anzeige

Bei Markennamen einiger Firmen fragt man sich, wie sie richtig ausgesprochen werden. Wir erklären dir die richtige Sprechweise von Nike!

Nike: Das ist die korrekte Aussprache

Der Sportartikelhersteller Nike existiert seit 1964. Damals wurde das Unternehmen unter dem Namen „Blue Ribbon Sports“ gegründet und im Jahr 1971 in „Nike Inc.“ umbenannt. Bei der Aussprache des Firmennamens liegt die Betonung auf dem E – das heißt der Name wird nicht wie oft üblich ausgesprochen, sondern „Neiki“ beziehungsweise „Nikey“ (die zweite Silbe wird in diesem Fall wie das englische Wort für Schlüssel ausgesprochen). Das wurde sogar in einem Brief, beantwortet vom Gründer von Nike und ehemaligen CEO Philip Knight, bestätigt – worüber sports-insider.de berichtet hatte.

Grund dafür ist der Ursprung der Namensgeberin dieser beliebten Sportmarke: die griechische Göttin des Sieges Nike (gr. Νίκη). Das Wort endet mit dem Buchstaben Eta. Dieser wird im modernen Griechisch wie i gesprochen. Ins Deutsche kannst du Nike demnach mit dem Wort Sieg übersetzen.

Was macht die marke Nike aus?

Sein Zuhause hat Nike im US-Bundestaat Oregon, in der Stadt Beaverton. Gründer der Firma sind Bill Bowerman, ein ehemaliger Leichtathletiktrainer der University of Oregon, sowie Philip Knight. Ihr Unternehmen, das zunächst den Firmennamen „Blue Ribbon Sports“ trug, vertrieb in der ersten Zeit Sportschuhe eines anderen Sportartikelherstellers, bevor sie 1971 damit begannen, eigene Sportschuhe unter dem neuen Namen „Nike“ zu verkaufen. Erfolgreich ist die Sportmarke vor allem deshalb, weil sie ihre Werbeverträge mit berühmten und beliebten Sportlerinnen und Sportlern aus verschiedenen Disziplinen schließt. Ein Basketballspieler aus den 1980er Jahren, der einigen von uns vielleicht noch bekannt ist und 1984 einen Werbevertrag mit Nike schloss, ist Michael Jordan. Zusammen mit dem Unternehmen kreierte er Schuhe unter dem Namen „Air Jordan“. Interessant ist, dass Nike erst im Jahr 1978 auch in Europa populär wurde. Neben den heißbegehrten Sportschuhen vertreibt Nike natürlich auch Kleidung und diverse Sportaccessoires wie beispielsweise Rücksäcke.

Nike ist nicht nur einer der beliebtesten Hersteller von Sportartikeln weltweit, sondern trumpft immer wieder aufs Neue mit berühmten Persönlichkeiten aus der Sportriege in der Werbung auf. Aufgrund unseres Artikels weißt du nun auch ganz sicher, wie der Firmenname korrekt ausgesprochen wird.

31 Markennamen, die fast jeder falsch ausspricht

31 Markennamen, die fast jeder falsch ausspricht
Bilderstrecke starten (32 Bilder)

Hat dir "Aussprache von Nike: So klingt der Name der Sportmarke richtig" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.