Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Das Hobby zum Beruf machen: Wie wird man Pferdewirt?

Jobportrait

Das Hobby zum Beruf machen: Wie wird man Pferdewirt?

Wer den Beruf des Pferdewirts anstrebt, der macht meist sein Hobby zum Beruf und fühlt sich bei den geliebten Vierbeinern am wohlsten. Wie auch du Pferdewirt werden kannst, das verraten wir dir in diesem Beitrag.

Was macht ein Pferdewirt?

Wie der Name schon sagt, kümmert sich ein Pferdewirt um Pferde. Dieser Beruf stellt die Futterversorgung sicher und sorgt für das Wohlergehen der Pferde in den Stallungen, sowie auf der Weide. Zudem sorgt sich der Pferdewirt um den Auslauf und um die Ausbildung der Tiere. Das Pferd pflegen, es umsorgen und versorgen - der Pferdewirt setzt diese Arbeiten in seinem Berufsalltag um. Putzen, satteln, trainieren oder die richtige Futtermischung beachten – Ein Pferdewirt kennt den Ablauf am Hof und die Besonderheiten der einzelnen Pferde.

Wie wird man Pferdewirt?

Wenn du diesen Beruf anstrebst, solltest du mindestens einen Hauptschulabschluss mitbringen. Bis du dich dann Pferdewirt nennen darfst, muss vorab eine dreijährige Ausbildung abgeschlossen werden. Diese Ausbildung bietet sich auch als duale Ausbildung an, bei der sich Praxis und schulische Ausbildung abwechseln.

Welche persönlichen Fähigkeiten muss ein Pferdewirt mitbringen?

Es ist nicht nur das persönliche Talent beim Reiten und die Freude im Umgang mit Pferden, die einen guten Pferdewirt auszeichnen. In diesem Beruf ist Einfühlungsvermögen gegenüber Menschen und Tieren sehr wichtig. Zudem darf sich ein Pferdewirt als Organisationstalent beweisen, denn auf einem Reiterhof herrscht nur sehr selten Ruhe. Das Reaktionsvermögen ist in diesem Beruf immer gefordert. Außerdem sollte eine gewisse körperliche Belastbarkeit gegeben sein, da die schweren Futtersäcke getragen und der Stall ausgemistet werden muss. Eine gute körperliche Fitness sollte daher vorliegen.

Was verdient man als Pferdewirt?

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

  • Im ersten Ausbildungsjahr sind es ca. 600 Euro
  • Im zweiten. Ausbildungsjahr sind es circa 650 Euro
  • und im dritten Ausbildungsjahr verdienst du circa 700 Euro.

Das Einstiegsgehalt in diesem Beruf beträgt zwischen 1.300 und 2.300 Euro brutto im Monat. Der monatliche Verdienst ist abhängig von der Berufserfahrung, der Region und nicht zuletzt vom jeweiligen Arbeitgeber. Deshalb schwankt das Einstiegsgehalt beim Pferdewirt stark.

Ein altes Sprichwort besagt: „Das Glück dieser Erde liegt auf den Rücken der Pferde.“  Sein ganz persönliches Glück im Beruf finden und sich als Pferdewirt ausbilden lassen, ist für viele junge Menschen ein Kindheitstraum. 

Pferdequiz - Wie gut kennst Du Dich mit Pferden aus?

Frage 1 von 17

Welche Pferderasse gibt es nicht?

Bildquelle:

Gettyimages/ Cavan Images

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich