Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Pferdefreuden:

Kalorienverbrauch beim Reiten: So anstrengend ist Reiten wirklich!

Kalorienverbrauch beim Reiten: So anstrengend ist Reiten wirklich!

Es war der Traum eines jeden Kindes: Ein eigenes Pferd im Garten und mit ihm über die Felder galoppieren. Was einfach aussieht, ist aber für den Reiter relativ anstrengend. Wir sagen dir, wie viele Kalorien du beim Reiten verbrauchst  und wie anspruchsvoll Reiten wirklich ist!

Welche Einflussfaktoren für den Kalorienverbrauch gibt es?

Das Reiten nicht nur für das Pferd anstrengend sein kann, dass kann jeder Reiter nach einem tüchtigen Ausritt bestätigen. Denn auf dem Rücken des Pferdes beansprucht der menschliche Körper einige Muskelgruppen, darunter am meisten die Gesäß- und Beinmuskulaturen. Der tatsächliche Kalorienverbrauch hängt dabei von folgenden Faktoren ab:

  • Dem Reitstil (Schritt, Trab oder Galopp)
  • Der Schnelligkeit des Pferdes
  • Dem Gewicht des Reitenden
  • Der Körpergröße des Reitenden

Wie viele Kalorien verbraucht man beim Reiten?

Wenn man also die Einflussfaktoren beachtet, kann man ungefähr berechnen, wie viele Kalorien Reiten wirklich verbraucht werden – und zwar gar nicht mal so wenig! Es gibt sogar eine Studie aus den USA, die sich genau angeschaut hat, wie viele Kalorien Testreitende beim Schritt, Trab und Galopp innerhalb 45 Minuten verbrauchen. Der Kalorienverbrauch wurde mit Hilfe von Herzfrequenz-, Körperfett- und Atemgasmessungen berechnet und das Ergebnis war wie folgt: Bei einer 45-minütigen Reit-Session verbrauchen die Reitenden circa 200 Kalorien. Hochgerechnet auf eine Stunde sind das schon 420 Kalorien, die verbrannt werden. Das sind ein bisschen mehr als ein Croissant. Das hat nämlich ungefähr 400 Kalorien!

21 Lebensmittel, die weniger als 50 Kalorien haben

21 Lebensmittel, die weniger als 50 Kalorien haben
BILDERSTRECKE STARTEN (22 BILDER)

Was gibt es beim Reiten zu beachten?

Die Technik ist auf jeden Fall das A und O beim Reiten. Hast du die falsche Technik oder Haltung im Sattel, kann das ungesund für deine Wirbelsäule sein, da durch das auf und ab im Sattel, Druck auf die einzelnen Wirbel und Bandscheiben ausgeübt wird. Außerdem solltest du auch daran denken, dass du nicht ein Motorrad fährst, sondern ein fühlendes Lebewesen reitest. Heißt: Deine falsche Technik könnte auch der Gesundheit des Pferdes schaden und das willst du bestimmt nicht. Also bevor du dich in den Sattel schwingst, solltest du die ein oder andere Reitstunde ablegen, damit du dich sicher auf dem Rücken deines neuen Gefährten fühlst!

Du siehst, beim Reiten kannst du so einige Kalorien verbrennen und gleichzeitig die Beine trainieren. Manch einer behauptet sogar, dass Reiten als Ersatz für das Joggen sei, doch das sei mal so dahin gestellt. Jede Sportart hat seine eigenen Vor- und Nachteile und eigentlich sollte es auch eher darum gehen, dass wir bei der Sportart, für die wir uns entschieden haben, Spaß haben!

Pferdequiz - Wie gut kennst Du Dich mit Pferden aus?
Bildquelle:

Gettyimages/ sanjeri

Hat Dir "Kalorienverbrauch beim Reiten: So anstrengend ist Reiten wirklich!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich