Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. „Gossip Girl“: Diese vier Gründe machen die Kult-Serie aus den 2000ern zum Muss für deine Watchlist

Streaming-Tipp

„Gossip Girl“: Diese vier Gründe machen die Kult-Serie aus den 2000ern zum Muss für deine Watchlist

Die Freundschaft zwischen Blair und Serena erlebt in „Gossip Girl“ Höhen und Tiefen.
Die Freundschaft zwischen Blair und Serena erlebt in „Gossip Girl“ Höhen und Tiefen. (© IMAGO / Avalon.red)

Schnapp dir deine liebste Kuscheldecke und ab aufs Sofa. Hier erfährst du, warum „Gossip Girl“ im Herbst auf jeden Fall auf deine Watchlist gehört.

Wenn die bunten Blätter im Central Park unter den Füßen rascheln und der süße Duft von Pumpkin Spice Latte in der Luft liegt, während auf den Stufen des Metropolitan Museums Intrigen gesponnen werden und Drama den Alltag beherrscht, dann ist es an der Zeit für „Gossip Girl“, die ultimative Herbstserie. Keine andere Show lädt uns so sehr ein, dem trüben Herbstwetter zu entfliehen und eingekuschelt in ausgiebiges Binge-Watching einzutauchen.

Grund #1: Drama, Intrigen und reichlich Gossip

Klatsch und Tratsch über Mitglieder der High Society, gepaart mit heißen Liebesgeschichten, Intrigen und Drama, bilden die Schlüsselkomponenten für eine fesselnde Herbstserie. „Gossip Girl“ bietet genau das. Wir lieben es, wenn sich die ehemals besten Freundinnen Serena (Blake Lively) und Blair (Leighton Meester) an der Bar eines Luxushotels wegen eines Typen in die Haare kriegen. Die Humphrey-Sprösslinge (Taylor MomsenPenn Badgley) jeden erdenklichen Weg beschreiten, um einen Platz in der elitären Gesellschaft zu ergattern. Chuck (Ed Westwick) Trost in exzessivem Drogen- und Alkoholkonsum sucht, weil er sich von seinem Vater ungeliebt fühlt. Begleitet und kommentiert wird das ganze Geschehen zudem von einer anonymen Bloggerin, die verbotene Liebschaften, Skandale und schlüpfrige Details ans Tageslicht bringt, wodurch das Leben der Hauptfiguren gehörig aus den Fugen gerät und Beziehungen nachhaltig geschädigt und zerstört werden.

Anzeige

Grund #2: Das herbstliche New York und jährliches Thanksgiving Drama

Es gibt nichts Schöneres als den Herbst in New York. Das hat sich auch „Gossip Girl“ zu Herzen genommen. Ob man mit Nate (Chace Crawford) und Chuck einen Spaziergang im Central Park unternimmt oder mit Blair auf der Fifth Avenue die schönsten Ponchos sucht, keine Serie schafft es so meisterhaft, den Herbst mit der ikonischen Kulisse New Yorks zu verbinden wie „Gossip Girl“. Es ist schon etwas Besonderes, an einem Ort mit endlosen Gebäuden, Bürgersteigen und Menschen zu sein und dennoch die Herbstpracht in Form der leuchtenden Blätter zu erleben. Zudem fangen die zahlreichen Thanksgiving-Episoden den Herbstzauber auf unvergleichliche Weise ein. Unvergesslich sind die Dramen, in die sich unsere Upper East Siders an diesem Feiertag verstricken – sei es in Dreiecksbeziehungen, Drogenskandale oder in ein Netz aus Lügen.

Grund #3: Stylische Herbst-Looks

„Gossip Girl“ ist die Serie, die es meisterhaft verstanden hat, eine harmonische Verbindung zwischen ihren Charakteren und der Welt der Mode herzustellen. Die eleganten Mäntel von Blair, geschickt kombiniert mit gemusterten Strumpfhosen sind ebenso unvergesslich wie das zeitlose Reise-Outfit von Serena, bestehend aus einer braunen Lederjacke, einem gestreiften Top und einem locker um den Hals geschlungenen Tuch, als sie zu Beginn der Pilotfolge die Hallen des Grand Central Terminals betritt. Wenn du ein Faible für Mode und Stil hast, wirst du in dieser Serie eine wahre Fundgrube an Inspirationen und Herbsttrends finden.

Grund #4: Nostalgie pur 

Seien wir doch mal ehrlich: Kaum hat der Herbst Einzug gehalten, verspüren wir schon einen Hauch von Nostalgie.  „Gossip Girl“ fing den Zeitgeist der frühen 2000er-Jahre ein - eine Ära, in der Instagram und TikTok noch in den Kinderschuhen steckten, Smartphones noch nicht allgegenwärtig waren und die Hauptkommunikation über SMS und E-Mails lief. Die Serie verhalf zahlreichen Schauspieler*innen wie Blake Lively, Leighton Meester und Penn Badgley zu größerer Bekanntheit. Und als i-Tüpfelchen gibt es einen einprägsamen Soundtrack, wie etwa „What Goes Around... Comes Around“ von Justin Timberlake, der uns in diese vergangene Zeit zurückversetzt. 

Anzeige

„Gossip Girl“ zeichnet sich durch eine spannenden Handlung aus, die die einzigartigen Aspekte des Herbstes einfängt und die Zuschauer*innen nach wie vor in ihren Bann zieht. Das Setting in New York sowie die stilvollen Herbstmode-Looks vervollkommnen die Serie und machen sie zu einer hervorragenden Wahl für deine Watchlist.

Die 15 verrücktesten Wendungen in „Gossip Girl“

Die 15 verrücktesten Wendungen in „Gossip Girl“
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Hat dir "„Gossip Girl“: Diese vier Gründe machen die Kult-Serie aus den 2000ern zum Muss für deine Watchlist" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.