Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Liegestütze & Kalorienverbrauch: So purzeln die Pfunde

Muskelaufbau

Liegestütze & Kalorienverbrauch: So purzeln die Pfunde

Willst du ohne Geräte und Gewichte deine Muskulatur stärken? Dann lohnt es sich, Liegestütze ins Training zu integrieren. So hoch ist der Kalorienverbrauch.

Warum sind Liegestütze sinnvoll fürs Training?

Selbst in unserer modernen Zeit, in der Fitnessstudios, Yoga, Zumba und Co. immer mehr an Beliebtheit gewinnen, gehören die alt bewährten Liegestütze zu den essenziellen Übungen eines jeden Workouts. Das liegt unter anderem daran, dass sie ein intensives Training vieler wichtiger Muskelgruppen ermöglichen, ohne dafür einen großen Aufwand betreiben zu müssen. Bei richtig ausgeführten Liegestützen werden nicht nur die Arm- und Schultermuskeln trainiert, sondern auch die Bauch-, Brust- und Rückenmuskulatur. Darum sind Liegestütze auch ziemlich anstrengend. Richtig ausgeführt, versprechen sie jedoch bei regelmäßigen Wiederholungen einen großen Erfolg. 

Kalorienverbrauch mit Liegestütze: So viel verbrennst du in einer Minute

Um den Kalorienverbrauch berechnen zu können, müssen das Gewicht, Alter und das Trainingslevel der Übungseinheit berücksichtigt werden. Im Durchschnitt verbrennt man jedoch in einer Minute etwa vier bis sechs Kilokalorien. Das ist zwar nicht viel, allerdings sollte man nicht vergessen, dass der Muskelaufbau, der durch die Push-ups erreicht wird, eine größere Fettverbrennung zur Folge hat. Dementsprechend lohnt es sich durchaus, Liegestütze in das Training zu integrieren. 

Wie führt man Liegestütze richtig aus?

Werden die Push-ups korrekt ausgeführt, erfordern sie einiges an Kraft und sprechen eine Reihe von Muskelgruppen an. Darauf solltet ihr achten, wenn ihr Liegestütze korrekt ausführen wollt:

  1. Die Ab- und Aufwärtsbewegung dauert mindestens jeweils zwei Sekunden.
  2. Die Hände platzierst du direkt neben dem Brustkorb, wobei die Finger nach vorne zeigen.
  3. Die Beine, der Rücken und der Kopf sollten eine gerade Linie bilden. 
  4. Auf dem Weg nach unten beugst du die Ellenbogen, ziehst die Schultern zurück und atmest ein. Die Brust sollte nicht den Boden berühren.
  5. Beim Hochdrücken ausatmen. Achte darauf, dass Po und Bauch angespannt sind.

Machst du regelmäßig Liegestütze, baut dein Körper Muskulatur auf, die bei der Fettverbrennung eine wichtige Rolle spielt. Möchtest du also ein paar Pfunde verlieren, ist es ratsam, die Push-ups ins Training zu integrieren.

Lebst du gesund?

Frage 1 von 8

Machst du regelmäßig Sport?

Bildquelle:

Getty Images/ Mladen Zivkovic

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich